Kennt sich ein DJ mit House, EDM Musik aus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die zwei Titel die du als Beispiel genannt hast würde ich zum einen den Track von Sick Individuals unter Electro House/Bigroom einordnen. Robin Schulz bzw Stefan Darbruck machen üblicherweise Deep House. Obwohl Schulz bekanntere Lieder eher das Deep House Kinderbecken sind. Wenn du etwas Energiegeladenes möchtest das nicht zu nomal ist empfehle ich dir Future House im Stil von Oliver Heldens oder Don Diablo.

Um neue Musik zum auflegen zu finden höre ich regelmäßig die Podcasts von verschiedenen DJs (Heldeep Radio/Hexagon Radio/Firebeatz FM) Fast jeder DJ hat sowas und die Namen der Tracks werden dir dort meistens auf YouTube schon angezeigt.

Last but not least gibt es noch die App Shazam, die du sicher schon kennst. Mit der kannst du im Club meistens ohne Probleme die Lieder heraus finden die der DJ spielt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Tipp: geh mal wieder in einen klassischen Plattenladen / CD-Laden. Wie Du schon selbst festgestellt hast, die Grenzen sind oft fließend, und kaum jemand ordnet die Titel so ein, wie man es selbst tun würde. Es gibt dann aber in der Regel das eine Regal, die eine Ecke, in der man dann gleich mehrere gute Tracks findete, die einem zusagen. Zudem kann einem der Shopmitarbeiter oft schon einen Anhaltspunkt geben. Hast Du dann einmal eine Samplerreihe gefunden, die Dir zusagt, ist das in der Regel eine Goldgrube.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ganze ist, wie so oft, mit ner Menge Aufwand verbunden. Durchhören, durchhören, durchhören...bis du passende Sachen gefunden hast. Am besten verschiedenen Labels oder Künstler mit Musik, die dir gefällt. Mit 2-3 Klicks ist das Ganze nicht getan. (Außer du kaufst dir einfach die ganzen Chartslisten, aber dann haste auch nur das was alle spielen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inn3b
08.12.2015, 17:16

Danke für die Antwort.

Den Aufwand betreibe ich schon längst. Allein fürs Durchhören dürften täglich etwa 1-2 Stunden draufgehen. Die Ausbeute, zumindest was die energiegeladeneren House Titel angeht, ist trotzdem gering. 

Mich ärgert zudem, dass in Deutschland und anderswo viele Titel sehr spät oder gar nicht veröffentlicht werden. Kommen die Titel endlich raus, sind diese schon nicht mehr exklusiv. KSHMR beispielsweise hat bestimmt 2 Dutzend fertige Titel produziert, die noch in der Warteliste stecken. Ob sie jemals herauskommen ist nicht mal sicher. Sehr schade.

0

Was möchtest Du wissen?