Kennt man den Toten, hat man den Toten gekannt, oder kannte man den Toten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

"Er kannte den Toten." passt am ehesten. Wenn man sagen würde "er hatte den Toten gekannt", dann müsste man ergänzen "als er noch lebte". Also dann eigentlich nicht den Toten gekannt, sondern vielmehr "er hatte Peter zu Lebzeiten gekannt (=Vorvergangenheit), aber inzwischen war er ja ein Toter.(=folgende Vergangenheit)" Bei so einer eher einfachen Lösungsauswahl würde ich aber "Er kannte den Toten." nehmen. Wobei das natürlich auch absurd ist, denn er als er den Peter kannte, war der ja noch gar kein Toter, sondern ein Lebender. Aber naja...

0

Das Perfekt ist angebracht - "ich habe den Toten gekannt", denn derjenige, der den Toten gekannt hat, lebt ja noch und kennt ihn sozusagen weiterhin. Die einfache Vergangenheitsform würde ich nur wählen, wenn derjenige, der den Toten kannte, selber verstorben ist. "Der Verstorbene kannte Goethe persönlich."

Kommt drauf an.
Der Zeuge sagt zum Kriminalkommisar: Ich kenne den Toten. Das ist ziemlich cool, aber der Situation angemessen: der Tote ist anwesend.

Der eine Gast bei der Trauerfeier sagt zum anderen: Ich habe den Toten gut gekannt. Oder: ich kannte den Toten nur flüchtig. Das heißt:
es bestand eine Beziehung, und die ist nun beendet.
Hier zählen die feinen Nuancen.

Ich persönlich würde sagen ich habe den Toten gekannt.

Der Tod ist die Vergangenheit - er starb an...... Bis zu diesem Zeitpunkt hast Du ihn jedoch gekannt. Also "Ich habe den Toten gekannt".

Ich habe ihn getötet, und er hat mich gekannt

Nee im Ernst, ich würde auch sagen ich kenne den toten.

Weil du kennst ihn ja immer noch, auch wenn er tot ist, ändert sich daran ja nichts.

Man hat den Toten gekannt. Perfekt, weil abgeschlossen.

DH! :-)

0
@maba82

Wäre eigentlich nicht alles richtig? Zwar ist die Beziehung abgeschlossen, aber noch liegt er ja da ^°

0

Ich kenne aber Leute, die tot sind, somit kenne ich doch Tote, oder? Vorher habe ich Lebende gekannt. Das ist abgeschlossen.

0
@denkenhilft

Jemanden kennen, bedeutet mehr, als zu wissen, wer er ist: Es bedeutet, sein Wesen zu kennen. Das Wesen eines Toten kennt man nicht. (Mal vollkommen unabhängig von der Frage, OB er eines hat.)

0

Ich denke: Er kannte den Toten.

wenn du direkt vor einer leiche steht sagst du aber: ich kenne den toten...

Er hat den Toten gekannt

Was möchtest Du wissen?