kennt jmd. ein gutwetterprogramm?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da kannst du mit zirkumpolaren Polfiltern arbeiten - die machen die Farben schön satt und vermeiden zudem auch noch Reflektionen auf nicht-metallischen Oberflächen - erzielt seine beste Wirkung bei der Anwendung im Winkel von 90° zur Sonne. Ansonsten kann man doch bei fast jeden Programm an der Helligkeit und Sättigung rumspielen.

Handarbeit mit Photoshop, Gimp und Co.: Himmelbereich auswählen, anderen Himmel einfügen. Dann Sonnenstand festlegen (zumindest gedacht, aber ggf. auch warmes Licht aus der Richtung ins Bild bringen) und entsprechend Lichter und Schatten an Objekten und auf dem Boden setzen (Abwedeln, Nachbelichten bzw. Dodge/Burn).

das ist natürlich absoluter Nonsens, sowas gibt es nicht!

Einfahch ein Knöpfchen zu drücken und schon ist alles so wie man es sich vorstellt, das gibt es nur im Fernsehen - und da ist es natürlich auch getürkt!

Was du da willst erfordert natürlich eine, wie du es schon selbst so schön sagst, umfangreiche Bearbeitung - und entsprechendes Know How

am besten arbeitest du in Raw, und mit einem graustufenfilter. und dann mit einem RAW koverter.

Was möchtest Du wissen?