Kennt jemand von euch "Telman"?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Habe am 24.02. einen Monitor bestellt und per Vorkasse bezahlt. Ware nicht erhalten. Eine Kontaktaufnahme ist nicht möglich: Shop nicht erreichbar, E-Mails werden nicht zugestellt, Telefon belegt oder "Teilnehmer nicht erreichbar". Habe heute, 02.03., bei der Polizei Strafanzeige erstattet. Ich würde allen raten, sich diese 30 Minuten Zeit zu nehmen. Die Wahrscheinlichkeit, dass man das Geld noch einmal sieht, halte ich für gering. Hilfreich scheint es wohl zu sein, dass es sich um ein inländisches Konto handelt. Es folgt nun wohl eine Kontoabfrage. Für mich heißt es nun warten.

Habe am 22-02-2017 ein Tablet bei besagtem Shop bestellt, ebenfalls per Vorkasse. Ich bekam Emails mit Bestätigung des Zahlungseingangs und eine weitere mit "Paket versendet" am 27-02-2017. Es gab allerdings keine Tracking Nummer und das Paket ist bisher nicht angekommen. Die Website ist jetzt offline, die eMail Adresse kann nicht erreicht werden und die Telefonnummer auch nicht. Werde ebenfalls Anzeige erstatten. Ich hatte den Shop damals über ein Vergleichsportal als bestes Angebot gefunden (idealo oder billiger.de). Weiß jemand, ob der Shop zu dem Zeitpunkt noch das Trusted Shop Zertifikat hatte und man auf diesem Weg das Geld zurück bekommen kann? Über Updates der anderen Betroffenen würde ich mich ebenfalls freuen.

Ich habe die gleiche Erfahrung wie ihr gemacht, allerdings kann ich euch nur dazu raten, Anzeige zu erstatten. Und zwar bei einem zuständigen Cyberkriminalitäts-Experten, den es in jeder Polizeidienststelle geben muss. Gebt diesem die Info, dass ihr ein Aktenzeichen braucht, um in der Bank eine Rücküberweisung zu erhalten. Mit dem geht ihr dann an die Bank, dann sollte alles klappen. Ich habe die Info bekommen, dass das Konto der Bank bereits aufgefallen ist und deshalb eingefroren wurde. Also kann der Betrüger euer Geld nicht abheben. Allerdings solltet ihr schnell bei der Bank die Rücküberweisung anfordern.

Bitte nicht nur Anzeige erstatten, sondern auch zur Bank gehen und einen Überweisungsrückruf in Auftrag geben. Auch wenn damit nicht direkt das Geld zurückkommt sichert man sich damit Ansprüche, falls auf dem Telman-Konto noch Geld sein sollte.

Ich war gestern bei der Polizei und habe die Strafanzeige gestellt. Habe es schon über die Bank versucht ,doch leider die Rückmeldung seitens der Bremer Sparkasse dass der Empfänger eine Rücküberweisung verweigert. Bin gespannt was draus wird...Nächster Schritt ist der Rechtsanwalt, es kann nur immer teurer werden für die Betrüger, falls man die erwischt!

Nochmal ein Update von mir: Ich war gerade bei der örtlichen Polizeidienststelle um Anzeige zu erstatten. Dort hat man mir mitgeteilt, dass sie nur ermitteln dürfen, wenn der Betrug auch nachweisbar ist. Soll heißen, ich muss dem Händler per Einschreiben eine Frist setzen, bis wann er mir die Ware zusenden oder mein Geld zurück überweisen muss und erst wenn das einschreiben angekommen ist und keine Reaktion bis zur Frist erfolgt, darf ich Strafanzeige stellen. In dem Fall würden Ermittlungen wegen Betrugs angestellt. Schadensersatzforderungen müsste ich aber zivilrechtlich einklagen, was mit hohen Anwaltskosten verbunden ist und nicht unbedingt Aussichten auf Erfolg verspricht. Klingt ja bis jetzt nicht sonderlich vielversprechend.

Hallo zusammen, auch ich habe meine Ware nicht erhalten, ergo war ich bei der Bank und habe gleichzeitig eine Anzeige wegen Betruges erstattet.

Hallo, habe am 18.02.2017 zwei Monitore bestellt....am 20.02.2017 wurde mir am Telefon noch der Geldeingang bestätigt....Bis heute warte ich auf die Ware...Jetzt ist da alles "platt" Homepage und Telefonanschluss in "Luft"aufgelöst....Ich gehe auch von Betrug aus ,über 400 Euro futsch ! Von wegen Trusted Shop ...das ist das Letzte!Werde auch den Anwalt und die Polizei einschalten....Bin voll sauer ! Solche Betrüger gehören hinter Gitter!

Seit gestern - 28-02-2017 - ist der Online-Shop nicht mehr aktiv. Ich hatte etwas dort bestellt und angeblich soll die Bestellung ausgeliefert sein. Bisher ist allerdings keine Leiferung hier eingetroffen. Telefonisch is in der Firma dort auch keiner zu erreichen un dder Shop-Hoster kann ebenfalls nicht beantworten, weshalb der Shop nicht mehr online ist.

Das sind ja alles schöne Tipps von euch. Aber ich hab gerade meine Bank angerufen und da auch nur die Info erhalten, dass Überweisungen (selbst im Betrugsfall) nicht zurücküberwiesen werden können (die können höchstens der entsprechenden Bank eine Nachricht schicken mit Bitte um Rücküberweisung). Der Mitarbeiter sagte mir ebenfalls dass die einzige Möglichkeit eine zivilrechtliche Klage ist.

Das ist Sch....!

Ich hoffe, ihr kommt noch eure Bestellung. Klar ist man hinterher immer schlauer. In der "Bucht" sind noch einige mit tollen Angeboten, aber ich bezahle nicht per Vorkasse. Wegen der Versicherung kommt für mich nur paypal in Frage.

Echt schade, diese Erfahrung muss man nicht machen müssen. Egal wie es ausgeht, schreibt doch bitte eure Erfahrungen mit diesem Händler, wenn es Neuigkeiten gibt.

Ansonsten drücke ich euch die Daumen, dass das nur ein "Versehen" war und ohne Anwalt geregelt werden kann.

Habe letzte Woche dort ein Smartphone bestellt und per Vorkasse bezahlt.

Jetzt ist der Laden offline und niemand per Telefon oder Mail erreichbar. Gehe von Betrug aus, werde mich an die Polizei wenden. Geld ist wohl futsch.

Bei mir das selbe Problem. Am 24.02 bestellt, kein Telefon, Website down - über 400€ weg. Geld für das ich einen ganzen Monat fleissig Überstunden geschoben habe...

Was möchtest Du wissen?