Kennt jemand von euch Bells Escort??

1 Antwort

Also wenn sie wirklich eine Freundin von dir ist, sprich dich gut kennt und den Job gut kennt.

Wat willst du denn noch Meinungen von sonstwem?

Weil sie Spam verbreitet.

0
@PunkExpert19

Jemand den ich als Freund/Freundin bezeichne würde mir keinen Müll verkaufen.

Also entweder es ist ne Freundin und sie will dir mit dem Hinweis helfen. Oder sie ist keine Freundin und will höchstens sich selber helfen.

0

in welchen Bereich kann ich als Erzieherin gehen um flexible Arbeitszeiten zu haben ?

hei also ich mache bald eine Ausbildung zur Erzieherin, danach kann man ja in vielen verschiedenen bereichen arbeiten ,also Kindertagesstäten, Horte ,Und auch in Ganztagsgrundschulen usw. Jetzt bin ich am überlegen ,wo ich mich nach meiner Ausbildung bewerben soll .Also mir sind die Arbeitszeiten sehr wichtig .Ich weiß meistens kann man sich nicht aussuchen wann man arbeitet ,aber wenn ich es mir aussuchen könnte würde ich lieber sehr früh anfangen und dafür schon früher zu Hause sein .Also mein Dad arbeitet zb. Von 6.00Uhr bis 14:00 Uhr ,das finde ich total super .Ich bin auch früh-Aufsteher und finde es toll wenn man dann den ganzen Tag Zeit für sich hat ..Doch in meinem Praktikum in einem Kindergarten musste ich bis halb 5 arbeiten ,naja hab natürlich auch später angefangen ,aber diese Arbeitszeit finde ich nicht so gut :Würde lieber früh anfangen und dafür früh zu Hause sein .Also in welchen Bereich sollte ich da am besten gehen ? Ich meine viele Eltern gehen ja auch schon um 6 auf Arbeit und geben ihre Kinder in Kitas ab ? In welchen Bereich finde ich einigermaßen meine Wunsch Arbeitszeiten ?

...zur Frage

Ist das Informatik Studium als Fachinformatiker Systemintergration wesentlich leichter?

Möchte Informatik studieren (Späterer Berufswunsch wäre warscheinlich Programmieren von Spielen, Apps, Programmen oder der gleichen)

Schulabschluss ist die Fachhochschulreife in Technik über die FOS.

Ich möchte zum einen schon vor dem Studium etwas Geld verdienen.

Da liegt ja eine Ausbildung im Informatik Bereich nahe. In meinem Fall am liebsten Fachinformatiker Systemintegration.

1)Erleichtert eine Ausbildung in diesem Beruf das Studium stark oder kann man es dadurch auch verkürzen?

2)Wäre Fachinformatiker Anwendungsentwicklung sinnvoller, auch wenn ich dadurch im Betrieb nur im Bereich von Servern arbeite? (Eher weniger Bock darauf)

3)Wie viel lernt man in den beiden Berufen über allg. Programmiersprachen/macht es so einen großen Unterschied ob man Systemintegration oder Anwendungsentwicklung nimmt?

...zur Frage

Vom Hauptgewerbe zum Nebengewerbe umsteigen - weiterhin Umsatzsteuerpflichtig oder nicht - Und lohnt es sich überhaupt oder wäre ein Kleingewerbe besser?

Ich bin Selbstständing ohne Mitarbeiter und habe seit 5 Jahren ein eigenes Geschäft das ich zusammen mit meinem Mann geführt habe. Muß Alle 3 Monate UsSt zahlen usw. Muß aber nun mein Geschäft in ca. 2 Monaten aufgeben, weil es finanziell nicht mehr tragbar ist und mein Mann Arbeitet jetzt wieder Vollzeit seit 4 Wochen und hat ca. 1200 Euro Netto.

Ich könnte mein Gewerbe auch von zu Hause aus weiter führen, übers Internet. Würde damit aber mehr als 450 Euro verdienen und müsste dann wohl somit auf ein Nebengewerbe umsteigen.

Auf der AOK wurde mir gesagt, das ich dann zwar keine 260 Euro mehr zahlen muß um mich zu versichern, aber 165 Euro wenn ich mehr als 405 Euro verdiene bis maximal 945 Euro und der Lebensunterhalt vom Mann bestritten wird. Dies wäre dann ja der Fall.

Die frage ist dann nur, muß ich dann auch weiterhin alle 3 Monate meine UsSt. zahlen auf das was ich verdient habe, so wie im großen Gewerbe? Oder fällt die dann bei unter 1000 Euro weg?

Möglicher Verdienst von Zuhause aus: ca. 600 Euro im Monat

Abzüge: 165 Euro AOK + 125 Euro Lagerhalle meiner Ware + 10 Euro Riesterrente + 20 Euro Handy + 50 Euro Autoversicherung ________________________________ = 370 Euro Allgemeinausgaben

Rest: 230 Euro Privatentnahme

Sollte da dann auch noch alle 3 Monate die UsSt dazu kommen was dann auch wieder kosten bei meinem Steuerberater verursacht die dann auch noch mal dazu kommen (momentan ca. 50 Euro monatlich) wäre ich ja schon fast besser dran dann, wenn ich ein KLEIN-Gewerbe anmelde statt ein NEBEN-Gewerbe, nur bis 450 Euro dazu verdienen würde, dann über meinen Mann versicht bleibe und weder AOK noch Steuer bezahlen muß.

Wer kann mir da mal weiterhelfen, mir mal sagen, ob ich UsSt weiterhin bezahlen muß und mir einen guten Tip geben wie ich nach den 2 Moanten am Besten weiter machen könnte.

Dachte ich frag erst mal hier, bevor ich einen Termin beim Steuerberater mache um mich vorab schon mal bisschen zu informieren und um mir weiterhin dann überlegen zu können was ich dann in 2 Monaten machen könnte und vor allem wie am Besten.

Freu mich also über jede Antwort die mir weiterhelfen könnte. LG Miriam

...zur Frage

InEar Mikrofon am Handy perfekt, am PC nicht zu gebrauchen - warum?

Hii

habe mir einen Adapter geholt, damit ich meine InEar Kopfhörer auf dem PC mitbenutzen kann (Micro und Wiedergabe). Bin jetzt total Enttäuscht.

Der Wiedergabe Sound ist wie immer ok, aber das Micro spinnt total. Hört sich wie ein 1€ Mikrofon an. Wenn ich es aber wieder am Handy anschließe und dort ein Aufnahme Test mache, klingt es kristallklar und ohne Hintergrundgeräusche.

Kann mir jemand helfen? Ist ein ganz normales Y-Kabel der Adapter. 2x männlich auf 1x weiblich.

...zur Frage

Welche Pc Konfiguration ist besser (selber Preis)?

Ryzen 5 2600 und Gtx 1080 oder i7 8700 und Gtx 1070? (Hauptsächlich zum Zocken)

Danke!

...zur Frage

Bundeswehr/Marine brauche dringend Rat Einstellungstest steht bevor?

Also erstmal zu meiner Person: Bin in wenigen Tagen 20 Jahre jung und will mich beim Bund für die Boardingeinsatzkompanie als Bootsmann bewerben bzw mein Einstellungstest ist mitte Mai.

Erstmal meine Vorgeschichte habe 2015 als Azubi zum Maurer angefangen weil ich eigentlich Notfallsanitäter werden wollte aber die Anmeldefristen abgelaufen waren und ich nicht wusste was ich nach meinem Realschulabschluss machen sollte. Habe aber nach 6 Monaten zu Hotelfachmann gewechselt und hatte auch schon überlegt ins Ausland zu gehen um dort zu arbeiten mein Englisch noch zu erweitern und einfach Erfahrung zu sammeln, doch irgendwie hab ich mir das alles aus dem Kopf geschlagen. Auf die Bundeswehr kam ich als wir (Klassenausflug) in Kiel in einer Kaserne waren und dort sowas wie Tag der offenen Tür war. Ein Boarding Team hat eine kleine Einsatz Show vorgeführt und ich fand das so toll das ich alles mögliche gegoogelt habe mir Videos angeguckt habe etc bis ich schließlich mich dafür beworben habe. Habe mir auch Gedanken über alles mögliche gemacht Ausland 12 Jahre Verpflichungszeit Gefahr für mein Leben etc. doch momentan mach ich mir so viele Gedanken darüber da 12 Jahre verdammt lang sind. Einerseits find ich den Beruf an sich spannend es ist was komplett anderes als Bürojobs oder sonstiges es gibt viel Sport einem wird vertraut man ist ein Team und sowas vermisse ich momentan einfach ziemlich. Ich bin ein Mensch der echt gerne Sport macht aber es eher selten tut weil ich Sachen gerne aufschiebe aber nur privat Arbeit immer alles direkt, ich bin am liebsten den ganzen Tag mit dem Auto unterwegs will Motorrad fahren die Welt erkunden doch kann nicht da ich als Azubi nicht viel verdiene, ich arbeite gerne aber ohne Dank Geld oder Guttage nicht wirklich kann man eigentlich verstehen wer opfert schon gerne seine Freizeit damit andere Geld machen? Und ich dachte einfach Bundeswehr das ist es Uniform Dienstgrad sicherer Arbeitsplatz gutes Geld Arbeit in einem Team viel Sport keiner der sich wagen würde anderen den Job zu überlassen oder faule Menschen und vorallem Anerkennung. Bin am überlegen ob ich einfach erstmal dieses Jahr meinen Job fortführe und mich lieber nächstes Jahr bei der Bundespolizei bewerbe fast dasselbe alles nur eben im Inland, aber ich weiß einfach nicht was ich momentan tun soll und vorallem was mir auf langer Sicht Spaß macht womit man gut um die Runden kommt und auch mal sein Leben leben kann statt 24/7 auf der Arbeit zu sein weil man täglich seine 10/11 Stunden arbeitet und tot müde nach Hause kommt.
Daher die Frage Bundeswehr ja nein? Doch Bundespolizei oder doch irgendwas im Ausland als HoFa probieren oder vielleicht doch Notfallsanitäter oder sonstiges???????? Ich hab einfach momentan so viel Angst das ich die Ausbildung bei der BW nicht schaffe und nur Zeit verliere oder es alles anders wird als ich mir das Vorstelle was häufig denk ich mal den Menschen passiert. Hoffe ihr könnt das alles so zusammenfassen LG Erik

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?