Kennt jemand solche Bücher, so auf die Art wie Jane Austen oder Emily Bronte?

4 Antworten

Also ähnlich wie Jane Austen schreibt z.B. Georgette Heyer. Allerdings momentan hauptsächlich auf engl erhältlich...

und kennst du ein paar gute bücher von ihr?? :)

0
@Christiinchen17
  • The Grand Sophy (Die 3 Ehen der GS)
  • Arabella (Die bezaubernde A.)
  • Fridey's Child (Lord Sherry)

Sie schreibt Regency Romane. die zwar romantisch sind, in denen aber die damalige Gesellschaft/Gebräuche im Vordergrund stehen - ähnlich wie bei JA. .

.

Aber vorsicht, wie gesagt nur auf Englisch und m.E. ist dieses Englisch auch etwas anspruchsvoller.

0
@sachichnich

Das waren jetzt die Romane, die mir (mit) am besten gefallen haben, wobei eigentlich alle ihre Bücher durch amüsante Dialoge, lustige Szenen und historische Genauigkeit bestechen.

Aber Achtung, sie hat auch einige Krimis geschrieben..

0
@sachichnich

Jetzt musste ich aber doch grinsen: das Englisch der Heyer anspruchsvoller? So sehr ich ihre Bücher mag, auch ganz besonders die Grand Sophy und Arabella (neben Frederica und The Nonesuch), aber natürlich ist ihre Sprachqualität nicht mit der unglaublichen Sprache Austens zu vergleichen. Austens Sprache zeichnet sich durch eine ungeheure Dichte und Klarheit aus, weswegen es nicht möglich ist, drei Sätze von ihr zu lesen, ohne sie eindeutig einem bestimmten Buch zuordnen zu können. Heyers Bücher erscheinen vielleicht auf den ersten Blick anspruchsvoller, weil sie ihre leichten Unterhaltungsromane gerne mit veralteten Ausdrücken wie 'Potzblitz' aufrüschte (die wir heute nicht mehr kennen, und schon gar nicht auf Englisch), aber ihre Bücher und die Sprache darin sind doch von einem ganz anderen Niveau und fast beliebig untereinander austauschbar.

0
@cadovius

Das anspruchsvoller bezog sich nicht auf Jane Austen, sondern auf andere englische "Unterhaltungsromane" aus dem Contemporary-Bereich bzw. von aktuellen Autoren/innen geschriebenen.

Für einen Englisch-Leseneuling ist es m.E. fast zu schwer - was aber eben auch für Jane Austen, die Brontës usw. gilt.

0
@sachichnich

Ach soo! Ja, vom Schwierigkeitsgrad her nicht so einfach; für Anfänger wohl im Original zu heftig.

0

Eine der anderen Brontës wäre ja vielleicht auch noch was: Charlotte Brontë - "Jane Eyre", ein absoluter Klassiker...

Ja, dringend zu empfehlen, auch zumindest 'Villette' wäre zu empfehlen. Auch das einzige Buch von Anne Brontë ist gar nicht schlecht, auch wenn es nicht das Niveau ihrer Schwestern erreicht. Immerhin kann man es gut lesen!

Du könntest auch mal versuchen, die Sachen von George Eliot zu lesen oder von Dickens oder Thomas Hardy - es wäre einen Versuch wert. Alle haben wirklich gute und spannende Romane über die Gesellschaft im 19. Jahrhundert geschrieben. Ob der Schreibstil einen anspricht, ist dann oft sehr unterschiedlich und kaum sicher vorherzusagen.

0

Ich empfehle Bücher von Thomas Hardy, leider gibt es zur Zeit nur drei Titel neu zu kaufen: "Tess", "Am grünen Rand der Welt" und "Meistererzählungen". Die anderen kann man in der Bibliothek ausleihen.

Auf meiner Page.

So, wo denn?

0
@cadovius

Sorry ich hatte nur Betty und ihre SChwestern aus dieser Richtung draufgesetzt.Mir fallen aber sofort noch die beiden anderen Schwestern Anne und Charlotte ein un deren Freundin Elisabeth Gaskell.

0
@bauerhepeter

Mag ja sein, und Mrs Gaskell ist durchaus ein guter Tipp. Aber wo kann man die Tipps finden? Ich habe auf der Seite gesucht, die in Deinem Profil angegeben ist und überhaupt nichts über Bücher gefunden.

0
@cadovius

Auf der Page bauerhepeter.jimdo.com bei Tipps,erst kommen Filme und dann geht es über in Buchtipps.verwandter arbeitet beim verlag,andere von mir sammeln Bücher,sind krimifans oder schreiben Rezis.Auf der Ablegerpage auf der Startseite rechts bei Downloads sind so Stöberlisten von denen die hier noch kistenweise rumstehen.(:_) Fanny und Scylla von Aiken geht doch auch in diese Richtung.LG PETER

0

Was möchtest Du wissen?