Kennt jemand schöne Ferse im Koran für beste Freunde oder über Geschwisterliebe im Islam?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

:) Geschwisterliebe im Koran? Pikant, pikant... Sollte mich aber wundern, wenn da was stünde.

WegdesIslams 06.08.2014, 09:08

Lies mal meinen Beitrag oben Dummie42. Es ist leider nur ein kleiner Bruchteil, aber es gibt eine Zeichengrenze bei GF.net. Eine sinnvolle nehme ich mal.

0

Sure 49 Vers 11

"0 ihr, die ihr glaubt! Lasst nicht eine Schar über die andere spotten, vielleicht sind diese besser als jene; noch (lasset) Frauen üb er (andere) Frauen (spotten), vielleicht sind diese besser als jene. Und verleumdet einander nicht und gebt einander keine Schimpfnamen. Schlimm ist die Bezeic hnung der 8 Sündhaftigkeit, nachdem man den Glauben (angenommen ) hat, und jene die nicht umkehren - das sind die Ungerechten."

Sure 49 Vers 13

O ihr Menschen, Wir haben euch aus Mann und Frau erschaffen und euch zu Völkern und Stämmen gemacht, auf daß ihr einander erkennen möget. Wahrlich, vor Allah ist von euch der Angesehenste, welcher der Gottesfürchtigste ist. Wahrlich, Allah ist Allwissend, Allkundig.

Sura9,Vers71

"Und die gläubigen Männer und die gläubigen Frauen sind einer des anderen Beschützer: Sie gebieten das Gute und verbieten, das Böse und verrichten das Gebet und entrichten die Zakah und gehorchen Allah und Seinem Gesandten. Sie sind es, derer Allah Sich erbarmen wird. Wahrli ch, Allah ist Erhaben, Allweise,"

Der gütige Prophet,(s) hat einmal gesagt: "Die Gläubigen sind in ihrem Zusammenhalt und in ihr er Barmherzigkeit und Güte füreinander wie ein Körper: Wenn ein Glied leidet, leidet der ganze Körper an Fieber und Schlaflosigkeit."

Ibn Umar,(r) berichtete, dass der Prophet, (s) sagte: "Gabriel hörte nicht auf, mir das Wohl des Nachbarn ans Herz zu legen, bis ich dachte, er würde ihn sogar als meinen Erben ersetzen.


Der edle Prophet Muhammad, (s) hat zu seinem Gefährte n Abu Huraira, (r) einmal gesagt: "0 Abu Huraira, beharre auf dem edler Charakter!"

Darauf fragte Abu Huraira, (r): "Und was ist ein edler Charakter, o Gesandter Allahs?"

Der Prophet, (s) erwiderte: "Wenn du dich verbindest mit demjenigen, der dich verl assen hat, und wenn du demjenigen vergibst, der dir Unrecht zugefügt hat, un d wenn du freigebig bist gegenüber demjenigen, der dir etwas vorenthalten hat ."

"Der Gläubige ist für den Gläubigen wie ein festes Mau erwerk; ein Teil hält den anderen fest.


Mit Abstand einer der besten Geschichten, die ich von Umar ibn al khattab (Rahimuhullah) kenne:

Die Gerechtigkeit und Aufrichtigkeit innerhalb der Führ ungsschicht des Islam sind ein Produkt der Schule des Propheten Muhammad, (s) was sich z. B. deutlich in der Geschichte von 'Umar Ibn Al-Hattab, (r) während seiner Reise nach Jerusalem mit seinem Diener widerspiegelt. Versetzen wir uns in jene Zeit zurück, in der das islamisch e Heer den Sieg über Ost und West errungen hat: Jerusalem kapituliert. Die Pat riarchen lehnen es jedoch ab, die Schlüssel der Stadt zu übergeben mit der Begründun g, es stehe in ihren heiligen Büchern, dass nur ein bestimmter Mann mit gewissen Eigensch aften dazu berechtigt sei, diese Schlüssel in Empfang zu nehmen. Diese Eigenscha ften besäße aber keiner von den anwesenden Führern des islamischen Heeres. Daraufhin schickt einer der muslimischen Heerführer eine Nachricht nach A l-Madina zum Kalifen 'Umar und verlangt, dass er persönlich nach Jerusalem kommen sol le. Vielleicht sei er die Person, deren Eigenschaften mit denjenigen in den hei ligen Büchern der Christen übereinstimmten.

Umar, (r) begibt sich mit einem Reittier und seinem Di ener auf die Reise. Die Strecke teilt er in jeweils drei Abschnitte auf: Einmal reitet der Kalif, für den nächsten Streckenabschnitt steigt er ab und lässt den Diener reit en, dann steigt auch dieser ab, damit das Tier Gelegenheit zur Erholung hat. Der je weils gleich lange Zeitabschnitt wird durch das Lesen eines Qur'an-Abschnitts gemessen, da man weder Uhr noch Kilometerzähler kennt. Diese Einteilung beweist die Ge rechtigkeit gegenüber dem Diener wie auch gegenüber dem Tier. Als sie sich Jerusalem nähern, ist es an der Zeit, dass der Diener aufsitzen darf. und dass somit er in die Stadt hineinreitet, während der Kalif, das Oberhaupt der mächtigsten Nati on in der Geschichte, zu Fuß geht. Da eilen die Generäle herbei und bitten, dass d er Diener absteigen und 'Umar, (r) reiten solle; denn die ganze Stadt erwarte seine Ankunft. 'Umar, (r) lehnte dies jedoch ab und sagt, es sei das Recht des Dieners, jetzt z u reiten. So marschiert 'Umar zu Fuß in die Stadt Jerusalem, während sein Die ner auf dem Tier sitzt. 'Umar hat außerdem auf seinem Gewand siebzehn Flicken. Als die Patriarchen diese Szene und die äußere Erscheinung von 'Umar sehen, sagen sie: "Dies ist der Mann, dessen Eigenschaften in unseren heiligen Büchern erwähnt werden." Und sie händigen 'Umar sofort die Schlüssel der Stadt Jerusalem aus.


Das Verhalten des Propheten gegenüber anderen Menschen:

WegdesIslams 05.08.2014, 06:22

Einer ruft dem Propheten, (s) etwas zu. Dieser reagier t darauf, aber nicht, indem er ihm seinen Rücken zuwendet oder gar in dieser Stellung mit ihm spricht, sondern er dreht sich ganz in die Richtung des Rufers, um ihm die A chtung für seine Person zu zeigen. Dann kommt ihm der Prophet, (s) mit einem stra hlenden Gesicht entgegen. Der Prophet, (s) begrüßt den Rufer, und falls dieser a uf dem Boden sitzt, nähert er sich den Knien seines Gegenübers und legt seine beiden Hände darauf. Dann fragt er den Mann höflich, was er möchte. Sobald der Mann sp richt, hört der Prophet, (s) ihm, ohne ihn zu unterbrechen, solange zu, bis er mit seiner Rede fertig ist. Wenn der Prophet redet, spricht er ihn mit leiser, sanfter Stimmt an, so, als ob der Prophet, (s) der Untergebene und Diener wäre. Wenn dieser Mann einen Wunsch äußert oder etwa um Hilfe bittet, dann gibt ihm der Prophet, (s) was er haben möchte und fragt, ob er zufrieden sei. Ist der Mann noch nicht zufriede n, so gibt ihm der Prophet mehr, und zwar so lange, bis er zufrieden ist. Ist das der Fa ll, dann lässt ihn der Prophet hören, dass er für ihn Bittgebete sprechen will, und dass er Allah (t) bitten werde, ihm zu helfen und Seine Gnade ihm gegenüber zu vermehre n. Der Prophet, (s) pflegte auch Bittgebete im Beisein des Gastgebers für diesen zu sprechen, wenn er bei diesem gegessen oder getrunken hatte.

0
HStar97 05.08.2014, 17:02

Jazakallahu khayran, du hast mir echt weitergeholfen. Vielen dank für deine Hilfe.

2

.. das ...Peace in Islam .. "Salam aleikum"

Sure 4,94: O ihr, die ihr glaubt! Wenn ihr auf Allahs Weg auszieht, dann seid umsichtig und sagt zu keinem, der euch den Friedensgruß bietet: „Du bist ja gar kein Gläubiger!

Irgendeine von Mohammeds Frauen wird schon eine schöne Ferse gehabt haben. Obwohl die Fersen für mich nicht unbedingt die anziehendsten Körperteile bei Frauen sind ;-). Aber jedem das seine ...

Was möchtest Du wissen?