Kennt jemand nützliche Fakten zum Eierkocher?

2 Antworten

Ich finde ein Eierkocher ist eine sehr praktische Erfindung: 1) man braucht viel weniger Wasser (als im Topf gekochte), um die Eier zu kochen. 2) Er ist speziell fuer Leute die oft gekochte Eier essen, oder bis zu 6 Eier auf einmal kochen super.3) Sie werden immer "richtig" gegart. Der beiliegende Messbecher hat verschiedene Skalen fuer 1-6 Eier und von weich bis hart. Man fuellt den Messbecher bis zur Markierung (z.B. 2 Eier, mittelweich), gibt das Wasser in den Eierkocher und hat am Ende 2 perfekte mittelweiche Eier :-).

Ah ja, und das Geraet gibt einen Pfeifton, wenn die Eier fertig sind - man muss also nicht den Uhrzeiger im Auge behalten oder. den Kurzzeitwecker nutzen.

0

Große Eier brauchen länger. Wenn du sie kurz kochst, werden sie weichgekocht, wenn lang, hartgekocht. Mehr Fakten gibt es dazu eigentlich nicht.  xD

Ja eben...

Ich mach eine Powerpoint und hab erst zwei Folien.

Wobei die Titelfolie noch nicht mal als richtige Folie gilt xD

0
@Pete345678

Du hättest Nudel kochen nehmen sollen, da gibt es zumindest zwei Fakten mehr.  xD  Nein, ernsthaft, wie bist du zu dem Thema gekommen? Natürlich könntest du mehr über Eier an sich schreiben, aber das geht irgendwie daran vorbei. 

0

Was möchtest Du wissen?