Kennt jemand noch gute Kliniken für Essstörung (Erwachsene)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Klinik am Korso, Schön Klinik Bad Staffelstein, Bad Bramstedt oder Roseneck, MediClin Seepark Klinik Bad Bodenteich, Dr Schlemmer Klinik Bad Tölz, Parkland Klinik...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anad oder Therapienetz kann ich dir empfehlen. Das sind Therapeutische WG's für mädchen und frauen mit essstörungen. Google mal:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moopel
24.10.2016, 12:29

Danke :)

0

Ansonsten gibts noch die Tagesklinik in München in der Einsteinstrasse:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moopel
24.10.2016, 12:29

Danke, in einer Tagesklinik bin ich schon seit Monaten, aber das hilft nichts... ich muss stationär behandelt werden

0

Ich würde vermuten eine Klinik ist nur vorübergehend gut um dir zu helfen. Ich vermute das hält alles nicht lang. Ich würde mich bei solchen Problemen zusätzlich in regelmässig - therapeutische Hände begeben (unabhängig der Klinikzeiten). Dass du magersüchtig bist hat einen Grund, und dieser Grund ist wichtiger als kurzfristige Hilfe. Auch wenn das jetzt Themenverfehlung ist - zu Ärzten und Kliniken kann ich nicht viel sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moopel
24.10.2016, 12:21

Ja, ich bin ja auch in therapeutischer Behandlung seit gut 6 Jahren. In der Klinik wird das auch behandelt und danach bin ich auch weiter bei meinem Therapeuten. Die Gründe meiner Magersucht sind bekannt und daran arbeite ich.

0

Hallo, ich war sehr lange in der Klinik in Bad Bodenteich und es hat mir nicht geholfen, deine Frage ist jetzt natürlich auch schon fast ein halbes Jahr her und ich weiß nicht wie es jetzt um dich steht. Möchtest du denn unbedingt eine Klinik für Essgestörte?! Ich war sonst noch in einer Wohngruppe, das hat mir sehr geholfen, man ist nicht den ganzen Tag von Magersüchtigen oder Bulimiekern( habe ich das jetzt richtig geschrieben ?! :)   ) zusammen. Man lernt, dass andere Sachen viel wichtiger sind im Leben. Okay ich bin noch viel jünger als du, aber trotzdem hast du doch mit Sicherheit Ziele?! Wenn nicht dann setz dir welche! JEder kann es schaffen, auch du. Glaub an dich!         LG Recovery21

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klinik am Korso in Bad oeynhausen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe moopel,

ich habe mir die Mühe gemacht, Deine bisherigen Fragen durchzulesen und ein bißchen zu verstehen, warum Du nun die 4. Klinik suchst bzw. es bisher nicht funktioniert, dass Du aus dieser Sucht herauskommst.

Ich getraue mir zu behaupten, dass DU gar nicht willens bist, an Deinem Zustand oder an Deinem Gewicht wirklich AKTIV etwas zu ändern.

Bezeichnend ist diese Frage und auch Deine letzte hierzu:

https://www.gutefrage.net/frage/was-soll-ich-tun---magersucht---klinik-bitte-details-lesen?foundIn=user-profile-question-listing

Du hast immer noch nicht begriffen, dass einzig und alleine an DIR liegt, ob Du etwas änderst oder nicht. Es wird Dir - bei Deiner fehlenden Einsicht, dass Du massiv krank bist und auf dem besten Wege zum Tod - auch der 4. Aufenthalt in einer Klinik nicht helfen! Egal wie gut die auch sein mag!

Dass sich an Deinem Zustand nichts ändert, sind immer andere schuld: Der Streß, die Klinik, es passt gerade nicht, was auch immer. Nie suchst Du die Schuld bei Dir selbst! Nie!

Weil Du auch gar nicht willst! Du willst zwar gesund werden aber auch keinen Fall zunehmen. Und wenn, dann bis zur 40-Kilo-Grenze... DAS ist bei 1,68 m eindeutig viel zu wenig! Noch nicht einmal das siehst Du ein.

Du wanderst von einer Klinik in die Andere. Du wanderst von einer Therapie in die nächste. Du erwartest, dass andere Menschen Dir die Arbeit abnehmen. Die Arbeit, dass DU Dich SELBST ändern mußt! Die Arbeit, dass DU es bist, die es wollen MUSS! Du willst nicht! Und wenn der 4. Klinikaufenthalt - sofern die KK dem zustimmt - klappen sollte, trau ich mich wetten, dass auch diese nicht den gewünschten Erfolg bringt. Nämlich die Einsicht, dass Du krank bist. In der Psyche und Dein Körper.

Solange DU nicht willst (ich spreche nicht vom Willen ansich, sondern der EINSICHT), wird Dir auch die 4. oder 5. Therapie nichts bringen.

LG

Kugel


 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moopel
24.10.2016, 12:45

Hättest du das auf meine alte Frage geschrieben, dann hättest du Recht. Diese ist aber mittlerweile über einem halben Jahr her. 8 Monate um genau zu sein. Damals fehlte mir die Bereitschaft und die Einsicht. Da hast du recht. In dieser Zeit hat sich vieles geändert.

Ich wohne wieder bei meinen Eltern. Mache fast gar nichts mehr. Früher habe ich noch gearbeitet, mal von zu Hause und manchmal bin ich gar noch zur Arbeit gegangen. Hatte in meiner Wohnung einen richtigen Baustress wegen 2 Wasserschäden und auch so ging es mir beschissen...

Aber das ist nun nicht mehr. Ich bin tatsächlich bereit, ich weiß, dass ich krank bin und auch, dass es nicht gut um mich steht. Die KK finanziert mir den nächsten Aufenhalt, das ist durch, aber nur unter einigen Bedingungen.

Ich suche nicht die Schuld bei anderen. Das habe ich aufgegeben. Ich weiß, dass ich die einzige bin, die das ändern kann. Aber ich suche Hilfe, Leute die mir dabei helfen. Spezialisten. 

Ich würde gerne einfach essen, aber ich kann es nicht. Es tut mir weh meine Mutter leiden zu sehen. Das macht mich auch fertig. Trotzdem kann ich das nicht ändern, nicht von alleine. Das ist halt das tückische an dieser Erkrankung. 

0

Was möchtest Du wissen?