Kennt jemand kompletten Darmausfall?

6 Antworten

Was dir wirklich weiterhelfen könnte (so ferne du lesen magst), das ist 

Dieses Buch

"Darm mit Charme von Gulia Enders".

Der Titel ist "Programm" ... denn das Buch ist wirklich gut zu lesen:

Es liest sich spannend wie ein Krimi und dabei auch noch sehr unterhaltend, und streckenweise richtig witzig, und kann trotzdem noch vor dem kritischen Auge eines Wissenschaftler bestehen.

Wenn du dieses Buch liest, dann wird dir einiges klar werden ... und du wirst verstehen, weshalb du solche Probleme hast und was du selbst (ohne chemische Keulen) dagegen machen und wie du deinem Darm dabei unterstützen kannst, wieder gesund und voll leistungsfähig zu werden.

Guck mal hier ...

https://www.youtube.com/watch?v=V1lbAdGnXS8

hier siehst du die Autorin (die selbst wissenschaftlich tätig ist) und sie schreibt, genau so intelligent, witzig und charmant wie sie spricht.

1
@Entdeckung

Zu dem Zeitpunkt als sie das Buch geschrieben hat, war sie m.W. noch gar keine "Wissenschaftlerin", sondern nur Studentin der Medizin.

0

kommt mir gerade sehr bekannt vor und leide nach Antibiose (10  Tgae) auch vom Zahnarzt.unter den selben Problemen.

Ich nehme übrigens Flohsamen geschrotet und habe das Problem gelöst

Antibiotika zerstören die gesunde Darmflora und du solltest dir Milchsäurebakterien besorgen.

Unter anderem wäre es wahrscheinlich sinnvoll einen Gastroenterologen aufzusuchen um einen Darmpilz auszuschließen.

Ja es waren 2x 10 Tage....wegen extremer Gesichtsschmerzen....und alles was es gebracht hat waren erneute Gesichtsschmerzen nach der nächsten Behandlung (eine habe ich noch vor mir).
Ich nehme schon einige Tage 2x Omniflora (vorher nur eine am Tag - seit bestimmt 1-2 Monaten) und Abends vorm schlafengehen noch ein Glas Kanne Brottrunk (habe ich mal 1 Jahr getrunken und es war alles super)
Flohsamenschalen hatte ich vor Ca 2 Jahren super schlechte Erfahrung...die bekamen mir leider so gar nicht -.-

0

Hi nikontante,

halte Deine Ernährung so ausgewogen und gesund wie möglich. Lieber wenig von viel als viel von wenig. Drei Liter täglich trinken, nicht rauchen, kein Alkohol, Sport treiben, genügend Schlaf und eine positive Lebenseinstellung.:-)

Hört sich erst einmal bescheuert an aber bringt soooo viel.:-)

MfG

Blasenentzündung , Antibiotika, Periode eher?

Hallo ich habe momentan eine leichte blasenentzündung und habe daher vom Arzt Antibiotika bekommen (levofloxacin -ratiopharm 500mg) . Ich musste 3 Tage lang , seit Donnerstag den 08.07.13 bis 10.07.13 , jeweils eine Tablette am Morgen nehmen . Zur selben zeit musste ich auch meine letzten 3 Antibabypillen nehmen abends um halb 8 . Ich weiß natürlich , dass Antibiotika die Wirkung außer kraft setzt . Normal bekomme ich meine Periode (wenn ich kein Antibiotika nehme dann immer Mittwochs ) meine frage ist nun , ob es immer so ist , dass man wenn man Antibiotika nimmt seine Tage eher bekommen muss oder kann das auch sein, dass ich meine Periode wie gewohnt erst am Mittwoch bekomme???? Denn obwohl ich 1 mal Sex mit Kondom hatte und er eig nicht gekommen ist , macht mir das grad trotzdem Bisschen Angst , weil meine Periode noch nicht da ist .

...zur Frage

Antibiotika und nun Durchfall - was tun?

Mir wurde am 30.3 eine Mandelentzündung diagnostiziert und ich habe ein Antibiotikum bekommen. 3 Tabletten, jeden Tag 1x Ich bin jetzt beim 2. Tag und gestern hatte ich nach nur einer halben Stunde der Einnahme starke Übelkeit und Blähungen. (Zusätzlich leide ich noch an irgendwas mit dem Darm, ich weiß nicht was es ist, ich möchte keine Darmspiegelung machen lassen... meine Mutter hat nen Reizdarm, ich tippe mal darauf.) 2 Stunden nach der Einnahme hatte ich breiigen, fast flüssigen und hellen Stuhlgang. Heute hatte ich wieder nur eine halbe Stunde nach der Einnahme heftige Blähungen und starke Übelkeit. Aber keinen Durchfall. Bzw noch nicht. Ich habe die Tablette um halb 7 genommen.

Also:

  1. Ich weiß, man sollte Antibiotika nicht absetzen, aber ich leide da wirklich drunter. Kann ich die letzte Tablette nicht einfach weglassen?

  2. Ich nehme die Pille. Die ist wahrscheinlich sowieso futsch: 1. wegen dem Antibiotikum und 2. wegen dem Durchfall. Wann bin ich wieder geschützt?

  3. Was darf ich überhaupt essen? Ich habe nunmal diese Nebenwirkungen des Antibiotikums aber zusätzlich auch nem Reizdarm. Das blöde ist, dass ich, selbst wenn ich ein Ernährungstagebuch führen würde, es nichts bringen würde, da ich an manchen Tage alles vertrage und an manchen Tagen einfach gar nichts. ALSO: Dürfte ich Cola trinken? Viele sagen das stopft? Auch wenn es noch mehr Flüssigkeit entzieht, das interessiert mich eigentlich nicht. Irgendjemand muss ja auf die Idee gekommen sein, dass das helfen soll.

...zur Frage

Schlapp kraftlos schwere Beine...?

Hallo Leute,
Ich habe vor ungefähr 3 Wochen eine Magen Darm Grippe gehabt und wahrscheinlich nicht richtig auskuriert und bin seitdem nicht besonder leistungsfähig und habe schwere beine etc....
Ich war deshalb schon mehrfach bei meinem Hausarzt er meinte das dauert seine Zeit bis man wieder richtig fit ist...
Jetzt letzte woche bin ich wieder Krank geworden und war dann auch Donnerstag und Freitag zuhause weil mein Arzt mit Mittwochs Antibiotika verschrieben hatte weil er meinte das sei ein Bakterieller Infekt auf die Letzte Grippe....
Habe Amoxi..... 6 Tage immer zwei genommen.
Nun habe ich keine Halsschmerzen mehr oder so etwas nur noch etwas Schnupfen.
Habe Gestern die Letzte genommen und bin Total schlapp die kleinste Anstrengung macht mich fertig...
Solangsam mache ich mir sorgen das nicht doch etwas ernstes dahinter steckt...
Was meint Ihr dazu?
Kommt das noch vom Antibiotika oder sollte ich noch abwarten und wenn es nicht besser wird nochmal zum Arzt gehn oder gleich morgen?

Danke im Voraus !

...zur Frage

Blasenentzündung durch Einnahme von Antibiotika und Kortison(AsthmaSprayAsthmaSpray)?

Hi Leute. Ich weiss ja dass jede Antibiotikaeinnahme das Immunsystem schwächt und somit auch das Darm und Scheiden millieu. Da ich für 4 Tage nach einer Zahnop welches einnehmen musste bin ich nun etwas geschwächt. Das Problem ist dass ich davor schon längere Zeit, tägl. mit dem leichten Gefühl einer Blasenentzündung zu kämpfen hatte. Und nun ist mir eingefallen dass ich durch den Wetterwechsel mein Spray fast tägl vllt 2, 3 mal nehmen muss. Ich hab gelesen dass die Einnahme von kortison das Risiko für eine Entzündung imens steigern soll. Was kann ich jetzt tun um wieder fit zu werden? Das mit dem Antibiotika ist ja ein teufelskreis..freiwillig werde ich das nicht mehr nehmen wollen.. Was kann ich tun um meinen Darm wieder zu stärken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?