Kennt jemand irgendeine Möglichkeit, sich gegen die neuen Rundfunkgebühren zu wehren, wenn man...

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Nein, außer dass du eventuell eine Befreiung beantragen kannst. Rundfunkgeführen bedeutet seit 2013 ja nicht mehr, dass man unbedingt im Besitz eines Fernsehers oder Radios bzw. Autoradios sein muss. Auch für internetfähige PCs, so hat das Bundesverwaltungsgericht festgestellt, sind Gebühren zu enttrichten.

Belege?

Meine Information ist, daß laut Gesetz gerade internetfähige PCs unter Rundfunkgeräte fallen.

1
@Holger1002

Genau das habe ich doch geschrieben! "Auch für internetfähige PCs sind Gebühren zu enttrichten."

0
@heide2012

Ja, Du hast das geschrieben

Ich habe das andere geschrieben, weil ich es so als Antwort bekommen habe, ob ich für meinen internetfähigen PC TV-Gebühren zahlen mußte zu GEZ-Zeiten. Mußte ich ausdrücklich nicht.

Jetzt wüßte ich gerne, woher Du Deine Antwort nimmst.

Genau das habe ich doch geschrieben!

ist mir nicht aussagefähig genug...

0

Nein, es gibt keine Chance. Pro Haushalt fällt einmal die Gebühr an. Es ist dabei egal, ob du einen Fernseher, einen Computer, Handy usw. hast oder gar nichts.

Das weiß ich. Aber ich finde es unfair.

0

Immer wieder Schriftlichen Wiederspruch einreichen und hoffen das es ein Bundesland schafft solange dagegen zu klagen bis das gesetz geändert wird...

Nein, diese Möglichkeit gibt es nicht. Denn für die GEZ zählt nur, dass du Programme empfangen könntest. Ob du es tatsächlich tust, spielt keine Rolle.

Ich könnte sie gar nicht empfangen, weil ich kein Gerät dafür habe.

Ich könnte mir natürlich eins kaufen, das ist richtig.

Aber soll ich vielleicht Hundesteuer bezahlen, nur weil ich mir einen Hund kaufen könnte? Das ist doch hirnrissig!

1
@Holger1002

Wem sagst du das!

Vor einigen Jahren hatte die GEZ einen Rechtsstreit mit Aldi. Weil Aldi Fernsehgeräte verkaufte, wollte die GEZ Gebühren kassieren. Das Argument von Aldi, dass lediglich Geräte verkauft , diese aber nicht angeschlossen werden, zählte nicht. Das Gericht gab der GEZ Recht und Aldi (andere Geschäfte natürlich auch) muss seither zahlen. Verstehe das wer will!

1
@Kandahar

Ich hab ja noch nich mal ein Gerät! Mann, daß die sich das gefallen lassen...

0
@krivor

Da seit über einem Jahr die Gebühren pro Haushalt erhoben werden, ist es völlig unerheblilch ob du keins oder 20 Geräte besitzt.

0
@Kandahar

Das ist völlig unlogisch.

Nunja, da werden jedenfalls einmal die großen Familien bevorzugt behandelt. Auch wenn es Unsinn bleibt, für etwas nicht Vorhandenes zahlen zu müssen.

0

Einfach ignorieren mache ich auch obwohl ich mich befreien könnte. Habe zwar ein Fernseher aber keine Möglichkeit SAT bzw. richtiges DVBT zu empfangen. Ich sehe auch nicht ein mich für mich befreien was ich nie nutze.

Nee, leider nicht. Das geht mir genauso und ich finde es eine Unverschätheit. Aber ich glaube, da haben wir TV-losen eifach keine Chance.

Aber einen Computer /Laptop hast du offensichtlich! Es geht hier nicht um Fernsehgeräte, sondern um Empfangsgeräte!

0
@Kandahar

Nein, der ist nicht gebührenpflichtig. Solange er keine TV-Karte hat, fällt er unter "neuartiges Rundfunkgerät".

Aber das spielt ja keine Rolle mehr, denn selbst Menschen, die nur ein Radio besitzen, müssen diese neue Steuer bezahlen.

1
@Holger1002

@ Holger1002, auch das ist nicht (mehr) korrekt.

Mit jedem internetfähigen PC kann man fernsehen!

0
@herja

Ach? Wie denn? Das wäre ja evtl. noch für die WM interessant!

Ich habe damals den live-stream verfolgt, und als der Ton ausfiel (vermutlich zu hohe Serverbelastung), wollte ich im Radio den Ton dazu anstellen, und die waren immer einige Minuten eher dran mit ihrem Toooor.

Also "richtig" TV sehen konnte ich bisher nicht.

0
@Holger1002

Noch nie was von Zattoo gehört? Oder "Besser fernsehen" usw. Es gibt genügend Apps wo man fernsehen kann.

1

Die Gebühren fallen für jeden Haushalt an, unabhängig davon, ob Empfangsgeräte vorhanden sind oder nicht.

Ja, verrückt ist das!

1

Hast du ein Radio? Ein Laptop? Damit kannst du auch TV gucken! Also vergiss es!

Nein, das ist eine Falschinformation. Diese Geräte zählen als Rundfunkgeräte. Ich kann mit meinem Rechner nicht TV gucken!

0

Warum glauben so viele man hätte da keine Chance? Mich haben die dreimal angeschrieben aber ohne Drohungen Gerichtsvollzieher Mahnung etc. Viele haben keine Ahnung.

und bist Du befreit worden?

0
@miezepussi

Ich habe mich nicht befreit. Die wollen nur wissen ob bei mir schon einer bezahlt und ob ich beitragspflichtig wäre. Und da steht immer drauf das man gesetzlich verpflichtet wäre und so.

0

Beim Nachbarn mitschauen.

Das wird auch nicht billiger für mich...

0

es geht ja nicht nur um den Fernseher.

Nein? Worum dann?

Warum ist meine Rundfunkgebühr dann auf einmal so hoch wie die frühere Fernsehgebühr?

0
@Feuerloescher1

Und dazu zählen auch Radiogeräte? Oder Funkgeräte? Was muß man denn da "empfangen" können?

0
@Holger1002

Hallo ? Es gelten alle Empfangsgeräte, mit denen man Sendungen empfangen kann von Fernseh- und Radiosendern.

Was daran verstehst du jetzt genau nicht ?

0
@Feuerloescher1

Warum man Fernsehempfangsgebühr bezahlen muß, wenn man lediglich ein Rundfunkempfangsgerät hat.

Damit kann man gar nichts empfangen von Fernsehsendern.

0

Was möchtest Du wissen?