kennt jemand Inkasso wiese

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

auf dm Mahnbescheid des Inkassounternehmen stimmt aber die Kontonummer schon mal gar nicht

Inkassobüros können keine Mahnbescheide erlassen. Das können nur Amts- und Arbeitsgerichte.

was kann man dagegen tun

Strafanzeige stellen bei der Polizei wegen versuchter Nötigung und versuchtem gewerbsmäßigem Betrug. Ein Inkasso Wiese gibt es nicht im Rechtsdienstleistungsregister.

Davon abgesehen: Seit dem "Gesetz gegen unseriöse Geschäftsbedingungen" ist verankert, dass man für die Teilnahme an Gewinnspielen eine schriftliche Bestätigung benötigt. Man kann solche Verträge am Telefon nicht mehr abschließen.

Sollte es wider erwarten ein Brief von einem Gericht sein, unbedingt auf dem vorbereiteten Formular Widerspruch einlegen.

1

Hallo.

Es handelt sich hierbei um eine Abzockfall, die gerade auch der Verbraucherzentrale Niedersachsen bestens bekannt ist. Eine Zahlung der Forderung darf unbedingt nicht erfolgen, weiteres Vorgehen etc. bitte im folgenden Link nachlesen. http://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/archiv-vorsicht-falle--02-2013#1811320A

Es empfielt sich, das du/ihr euch mit für eure Region zuständige Verbraucherschutzzentrale in Verbindung setzt.

Alles Gute und liebe Grüße FD.

Wenn der Brief vom Inkassobüro kam und nicht vom Gericht, dann ist es kein echter (gerichtlicher) Mahnbescheid, sondern nur ein stinknormaler Inkassobrief.

Also: da ist bisher überhaupt gar nichts angebrannt.

Ein Inkassobüro ist keine Behörde, die haben überhaupt gar keine Sondervollmachten. Die haben mit dem Gerichtsvollzieher überhaupt nichts zu tun. Sondern ein Inkassobüro ist nichts anderes als ein privates Schreibbüro, das einfach nur fürchterlich klingende Mahn- und Drohbriefe aus dem Drucker postet.

Die haben genau so viele Rechte wie ein Milchmann.

Es gibt auch keine Rechtspflicht, auf solche Quatschforderungen überhaupt reagieren zu müssen. Diese dubiose türkische Firma aus Ankara wird auch nicht vor Gericht ziehen.

Denn es ist regelmäßig so, dass bei den dubiosen Werbeanrufen für "Gewinnspieleintragungen" kein rechtswirksamer Vertrag zustande kommt.

Daran ändert im übrigen auch das Vorhandensein einer "Gesprächsaufzeichnung" nichts (sogenannter "Quality Call"). Selbst wenn da wirklich zugesagt worden sein sollte: die angeblichen "Verträge" sind aufgrund grober Mängel regelmäßig unwirksam.

Warum das so ist, steht hier:

http://www.antispam-ev.de/wiki/Gewinnspiel-Betrug_-_Abzocke_am_Telefon_-_Callcenter-Terror

Diese "Gesprächsaufzeichnungen" sind für die Abzocker rechtlich komplett wertlos.

Ich habe eine ganze Sammlung solcher sogenannter "Quality Calls" vorliegen, und diese Quatschtelefonate beweisen in keinem einzigen Fall einen rechtlich bindenden, unanfechtbaren Vertragsschluss. Man muss sich da nicht kirre machen lassen.

Strafanzeige wegen des versuchten banden- und gewerbsmäßigen Betrugs erstatten.

Ansonsten: nicht zahlen, nicht reagieren.

Mehr noch: Mittlerweile ist die schriftliche Bestätigung für die Teilnahme an Gewinnspielen Pflicht. Telefon funktioniert gar nicht mehr.

1

Darüber hinaus solltet Ihr eine Strafanzeige bei derr Kripo machen wegen Gewerbsmäßiger Betrug, damit solche Menschen gleich das Handwerk gelegt werden und am besten noch die Steuerhinterziehung online melden.

Hier gibt es eine Anleitung für Steuerhinterziehung online melden:

http://praxistipps.chip.de/steuerhinterziehung-online-melden_28783

Hi.

Eine Strafanzeige wegen Betrug zu stellen ist eine gute zusätzliche Option... aber, der Tipp mit der Meldung in Bezug auf Steuerhinterziehung ist fraglich und mit hohen Risiken behaftet für den Fragesteller dieses Threads, warum dieser Tipp mit Risiko behaftet ist und dieser Tipp nicht unbedingt gegeben werden sollte, steht auch in dem von dir aufgezeigten Link. Anhaltspunkte für eine Steuerhinterziehung lässt sich anhand einer erhaltenden Rechnung/Mahnung dieser Unternehmung nicht ableiten und bei unbegründeten Verdacht ist die Steuerhinterziehungsanzeige sogar für einen selbst strafbar und mit erheblichen Kosten verbunden. Mehr aber wie geschrieben im von dir aufgezeigten Link

Liebe Grüße FD.

1

Ihr habt hier 2 Möglichkeiten:

Wenn euch langweilig ist geht ihr zur Polizei und erstattet Anzeige gegen das Unternehmen wegen Betruges.

Wenn ihr eure Ruhe wollt: Brief zerreicssen und die grüne Tonne geben. Alternativ: Kamin oder Grillfeuer damit anzünden.

Einfach ignorieren ist das Beste!

Falls dein Vater das nicht will, dann einen Brief schreiben, mit dem Hinweis, daß bei nochmaliger Kontaktaufnahme ein Anwalt eingeschaltet wird. Meist reicht der Hinweis auf die Verbrauerzentrale!

"...auf dm Mahnbescheid des Inkassounternehmen stimmt aber die Kontonummer schon mal gar nicht..."

DAS ist zum IGNORIEREN zu spät.

0
@PhoenixXY

Es gibt aber gar kein anderes schreiben keine Mahnungen von irgendeinem gewinnspiel oder sonstiges nur dieses Schreiben Was soll er den machen.

0
@PhoenixXY

Wenn es überhaupt ein Mahnbescheid ist, woran ich zweifele, da anfangs nur die Rede von einem Schreiben des Inkassounternehmens ist.

0
@PhoenixXY

Es handelt sich sicherlich nicht um einen echten gerichtlichen Mahnbescheid, sondern nur um einen stinknormalen Inkassobrief. Diese werden häufig im Betreff mit "Mahnbescheid" betitelt bzw. mit dem gerichtlichen Mahnbescheid verwechselt.

Da ist nichts zu spät.

1
@Goofy62

@Goofy2: Genau! Ein Inkassobüro kann keinen Mahnbescheid versenden. Das tun ausschleßlich Gerichte, nachdem Mahnungen des Gläubigers vorher unbeachtet blieben.

0

Widerspruch gegen den Mahnbescheid einlegen.

Was möchtest Du wissen?