Kennt jemand homöopathische Mittel gegen Bluthochdruck, Schwitzen, Narbenbildung und.....

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo OTILIE2
Es gibt wohl kaum ein Homöopathikum, welches alle diese Fliegen auf einmal schlagen kann. Bei Bluthochdruck kann nur selten mit Homöopathie etwas ausgerichtet werden, aber man kann auf das vor 40 Jahren allgemein angewendete pflanzliche Mittel Rauwolfia zurück greifen, wenn man keine Betablocker will. Diese will ich auch nicht, da sie die Wirksamkeit der Homöopathika behindern, deshalb verordne ich Homviotennsin, was auch heute noch nützlich ist. Aber, da eine Pflanze nicht patentiert werden kann, macht keine Fa. mehr Werbung dafür und so ist es fast in Vergessenheit geraten. Schwitzen ist nicht immer schlecht. Wenn es nur örtlich ist, kommen aber sehr verschiedene Mittel inFrage. Bei Fußschweiß kann ein regelmäßiger Sauna-Besuch das Schwitzen am ganzen Körper so trainieren, dass es völlig überflüssig wird und vergeht. Narbenbildung ist nach Verletzungen eine Notwendigkeit und keine Krankheit. Bei überschießender Narbenbildung kann gelegentlich Evonymus europäus D 12 nützlich sein. Das Homöopathikum für Restless Legs ist Zincum valerianicum. Versuchen Sie es mal in der LM 30, abends 5 Tropfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thomas3005
14.10.2011, 11:51

Bei Bluthochdruck kann nur selten mit Homöopathie etwas ausgerichtet werden

Also ich habe vor kurzem hier gelesen, dass man mit Homöopathie sogar Krebsmetastasen behandeln kann - da sollte Bluthochdruck doch eher kein Problem sein?

Diese will ich auch nicht, da sie die Wirksamkeit der Homöopathika behindern,

Also wenn man Hahnemann glauben mag, dann behindern auch sämtliche Pflanzen mit Heilkraft die Wirkung homöopathischer Mittel also auch Rauwolfia. So steht es zumindest im Organon.

Das Homöopathikum für Restless Legs ist Zincum valerianicum

Domenica (und die ist eine erfahrene homöopathische Fachperson!) sagt aber:

"in der homöopathie gibt es keine mittel gegen bestimmte beschwerden, sondern nur passende mittel für die person die diese beschwerden hat"

0

Nach einer homöopathischen Anamnese findet ein guter Homöopath schon den roten Faden welcher alle diese Symptome verbindet und verschreibt Dir erstmal ein Einzelmittel, dann eventuell Folgemittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonofgollum
15.10.2011, 01:09

Bis seine Tasche voller Euros ist und die Symptome von selbst verschwunden sind ;-) Typische Heilpraktikerabzocke. Immer warten bis der Patient von selber gesund wird und dann auf die Homöopathie schieben. Lächerlich. Wer fällt noch darauf rein?

0

Das ist aber viel auf einmal. Wenn Du professionelle Homöopathie willst, dann lass Dich entsprechend untersuchen und zwar von einem gut ausgebildeten Heilpraktiker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum fragst du so? hast du all diese beschwerden? in der homöopathie gibt es keine mittel gegen bestimmte beschwerden, sondern nur passende mittel für die person die diese beschwerden hat. also ganz anders als in der "normalen" medizin. darum brauchst du eine gut ausgebildete fachperson, die das für dich passende mittel herausfindet. das geht nicht übers internet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thomas3005
14.10.2011, 11:44

Und ich dachte immer in der Homöopathie kommt es auf die Symptome an - jetzt sind plötzlich die Beschwerden entscheidend für die Wahl des passenden Mittels:

0

Hier sind viele die solche Mittel kennen: such dir jemanden in deiner Nähe.... http://www.vkhd.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thomas3005
15.10.2011, 21:02

Danke für den Link - allerdings mehr für den dortigen Artikel:

WIRKSAMKEITSNACHWEIS FÜR HOMÖOPATHIE ERBRACHT!

http://www.vkhd.de/index.php?option=com_content&view=article&id=179:wirksamkeitsnachweis-fuer-homoepathie-erbracht&catid=42:news-show-intern&Itemid=457

Leider ist der Medizinnobelpreis für dieses Jahr schon vergeben, aber nächstes Jahr steht der Preisträger wohl schon fest ;-)

0

das sind aber viele Sachen auf einen Schlag.Versuche es doch mal mit Google

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FragenFragenFra
13.10.2011, 21:23

Google ist leider kein Homöopath :)

0

Was möchtest Du wissen?