Kennt jemand gute Sachbuchverläge, auf welche meine Ansprüche zutreffen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

http://www.ruefferundrub.ch/

http://www.roemerhof-verlag.ch/

Suhkamp (taschenbuch) Wissenschaft
http://www.suhrkamp.de/suhrkamp-verlag_14.html

Neben einem umfangreichen Sachbuchprogramm entstehen mehrbändige Ausgaben von Autoren wie Warlam Schalamow, Jules Barbey d’Aurevilly, Gerhard Rühm, Jean-Henri Fabre, Blaise Pascal. In der Reihe Fröhliche Wissenschaft erscheinen kürzere Essays zu verschiedensten Themen von klassischen und neuen Autoren.

http://www.matthes-seitz-berlin.de/reihe/froehliche-wissenschaft.html

Ich kann Dein Argument des unnötigen "Aufplusterns" nachvollziehen - dennoch ist max 160 Seiten als Kriterium nicht zwingend zielführend (denn auch diese können langatmig sein resp. ein 300 seitiges Buch sehr dicht an Informationen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Plural von Verlag ist Verlage. Du bist allein heute schon der vierte Frager, bei dem ich diesen Fehler finde. Was lernt man blos in der Schule?!

Verlage findest du in Wikipedia unter >Liste deutschsprachiger Verlage<. Dort ist auch aufgeführt, ob der Verlag Sachbücher verlegt. Aber auch andere, vor allem die "großen" Verlage können eine Abteilung für Sachbücher haben. Es gibt z.B. RoRoRo-Sachbücher im Rowohlt-Verlag, der unter vielem anderen auch Belletristik verlegt.

Es ist leider von der Seitenzahl eines Buches nicht darafu zu schließen, ob das Thema prägnant dargelegt ist, oder inhaltlich mit viel Redundanz nur aufgeblassen wurde. Deine Beruteilung der Qualität eines Sachbuches finde ich daher fragwürdig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theiss Verlag. Aber eine Beschränkung auf 160 Seiten halte ich für albern: entweder ich interessiere mich für ein Thema oder nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?