Kennt jemand gute auflockerungsübungen?

2 Antworten

"freies Tanzen" ist für viele sehr schwierig, weil man dabei seine Seele offen legt. Vielen gibt da eine vorgegebene Choro oder auch ein Gruppenauftritt Halt. Ausserdem ist es nicht immer technisch perfekt. Übe viel zu Hause im "stillen Kämmerlein". Fang mit hin- und herwiegen und schwingen der Körperteile an. Leg Deine Lieblingsmusik auf. Einigen hilft auch ein großer Spiegel in den man ab- und zu mal hineinblickt, aber nicht dauernd. Schau Dir auch mal bei You Tube Videos über "Lyric-Dance" an. Du kannst auch die Musik für Dich aufmalen - Wellenlinien, Punkte, wie Du magst, da klappt es mit der Umsetzung besser. Wünsche Dir viel Erfolg!

Ich kann dir erklären wie du versuchen kannst mit deinen Blockaden umzugehen. Wenn du tanzt oder singst, geht es ja darum einen inneren Impuls auszudrücken. Wenn kein Impuls, also kein Drang zu tanzen oder zu singen da ist, tanzt oder singst du eben nicht. Es macht nur Sinn etwas auszudrücken, was auch ausgedückt werden will, nicht wie beim Balett um eine Technik die ausgeführt wird. Also sei Wachsam und lausche in dein inneres hinein.

Wenn du nun etwas ausdrücken willst, schränkt dich ein Gedanke bzw. Gefühl darin ein. Jetzt gibt es ein Konflikt zwischen Gedanken: Die einen wollen den Impuls ausdrücken, die anderen wollen den Impuls aus bestimmten Gründen verbergen. Du wirst diesen Gedankenkonflikt nicht durch Gedanken gewinnen können - ganz im Gegenteil, er wird so nur noch schlimmer. Geh lieber mit deiner Aufmerksamkeit in deinen Köper, insbesondere in deinen Atem. Atme in dein Herz. Wenn du dort belibst, mit dem Atmen in deinem Herzen, hindert dich nichts mehr.

Was möchtest Du wissen?