Kennt jemand Enthozym?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

naja leute es wird jetzt nicht so sein, dass da eine packung hilft und alles wieder gut :) die darmflora ist ne superempfindliche sache (bei den meisten......ausnahmen gibt's ja immer) und wenn ihr einmal antibiotika genommen habt, die darmflora wird zerstört sein und der zerstörte teil von patogenen bakterien besetzt..........diese sind suuuuper aggressiv und brauchen nicht lange um die ganze darmflora wegzufressen.......sie sind aber genauso schwer wieder wegzukriegen...........die meisten menschen die zu ihrem  guten arzt gehen wenn sie krank sind haben einfach gar keine darmflora und das ist der grund für die ganzen allergien und intoleranzen/unverträglichkeiten........sagt dir der gude aber erst seit kurzem, oder? nennt sich hyperimmunität, die funktionsträger des immunsystems sind im darm stationiert und leben in einer symbiose mit der darmflora, wenn's diese gibt natürlich..........die darmflora wiederherzustellen wird eine mühsame arbeit der nächsten jahrzehnten für die menschheit sein...........und enthozym ist mit den zutaten schon ein besserer anfang als nur ein haufen milchsäurebakterien (höchstens mit inulin dazu), die momentan wirken und mehr nicht...............aber man braucht doch noch viel viel mehr, milchsäurebakterien kriegen die patogenenen bakterien nicht von alleine weg.......und die ganzen zivilisationsgifte die wir täglich einnehmen helfen auch nicht..........habt ihr von katzenkralle gehört? klar! dazu auch noch paar vitalpilze? nicht nur, vitamin b12 glaub ich, oder gleich die ganze b-reihe? auf keinen fall! detox von vision bietet eine gute kombi für die moderne gemütliche faule sau.......allerdings bräuchte man noch sowas wie darmflora restore von sanatura (im reformhaus erhältlich) dazu.........aber vorsicht, mit gaanz wenig anfangen (eine messerspitze pro tag und sich dann gaaanz langsam rantasten).........oder aber eben enthozym........ich bin mir aber nicht sicher was das an KBE enthält, steht nirgendwo drauf, oder kennt sich da jemand mit aus?

auf jeden sollen wir mit jahren rechnen, bis es nach "zwei mal das volle Programm Antibiotiaka nebst Kortison (hoch dosiert)" wieder einigermaßen gut ist und mal langsam versuchen kann sich von alleine zu erhalten

Hey,möchte gern über meine Erfahrungen berichten.Leide am Gang zur Toilette,nichts geht-manchmal tagelang,was ich schon alles probiert habe ist nicht normal.Der Arzt meint,ein stark verbreitetes Frauenproblem-danke ist echt hilfreich diese Aussage.Als ich in diesem Jahr bemerkte,dass mein Heuschnupfen(nach sieben Jahren) zurück ist,habe ich mich von einer befreundeten Apothekerin beraten lassen.So kam ich zum Enthozym und ich kann nur sagen ganz toll,mein Heuschnupfen ist kaum noch zu spüren,habe 3kg abgenommen,aber das Beste daran ist-ich kann jeden Tag,ohne Probleme zur Toilette.Wer dieses Problem kennt,wird wissen was das für eine neue Lebensqualität ist.Und darauf möchte ich auf gar keinen Fall verzichten.LG Manu

hallo...vielleicht kann ich ein wenig helfen....

zunächst möchte ich aus eigener erfahrung sagen dass eine darmsanierung grundsätzlich hilfreich sein kann ...vor allem wenn man allergiker ist und erst recht bei häufiger antibiotika einnahme. auch braucht man keine angst haben bei lactoseintoleranz weil die durch milchzucker (lactose ) ausgelöst wird und nichts mit den milchsäurebakterien zu tun hat die den darm "aufräumen "....

aber .....es gibt weit aus günstigere mittel die das gleiche bewirken ...wie z.b. 

bio cult comp von syxyl / klosterfrau

und keine angst vor nebenwirkungen...die hatte ich gar nicht  und schlimmer als die ganzen krankheiten können sie auch gar nicht sein..

noch ein tip : man sollte sich von diversen wunderversprechungen  nicht so schnell überzeugen lassen...irgendwie muss man die ware an den mann bringen,, koste es was es wolle....aber es gibt immer günstigere alternativen die wirksam sind aber wo nicht solch übertriebene werbung für gemacht wird.......l.g.claudia

Asthma Bronchiale: inhalatives Cortison absetzen

Guten Morgen,

Ich leide an chronischem Asthma Bronchiale. In den vergangenen Jahren habe ich durchgehend 1x täglich inhalatives Cortison eingenommen, welches angeblich nur sehr wenige Nebenwirkungen besitzt. Allerdings habe ich in der letzten Zeit Probleme mit Viren bekommen, die ich auf ein geschwächtes Immunsystem zurückführe (bisher war ich der Meinung, ein gutes Immunsystem zu besitzen, da ich selten erkältet bin, aber vermutlich ist auch dies eine Nebenwirkung des Cortisons).

Seit einigen Tagen verwende ich das inhalative Cortison nicht mehr, was allerdings nicht sehr angenehm ist. Was kann ich tun, um die Beschwerden etwas abzuschwächen?

...zur Frage

Mandeln raus immunsystem schwach?

Mir wurden im Alter von 6 Jahren die Mandeln raus operiert, weil ich Probleme mit dem Essen, Wasser runterschlucken und etc. hatte außerdem habe ich das gegessene wieder rausgekotzt. Aber durch die Mandel Operation wurde mein immunsystem geschwächt. Seitdem leide ich unter einer verstopfte Nase 24/7 und habe nun starke Allergien gegen alle Pollen Arten seit ich 12 bin. Meine Heuschnupfen beginnen anfang märz und enden normalerweise in august. Ich finde es echt blöd dass meine Mandeln entfernt wurden ohne mein Erlaubnis. Meine Eltern hätten warten sollen bis ich ausgereifter wäre um mitzuentscheiden. Naja ich würde es persönlich niemanden empfehlen die Mandeln zu entfernen. Nichts hilft gegen meine Allergien, habe alle Tabletten ausprobiert, cetrizine, loratadine & DHU. Meine mama hat mir schwarzkümmel Öl vorgeschlagen was ich garnicht mag und angeblich alles heilen kann außer den Tod, lächerlich. Kann man Allergien für immer los werden?

...zur Frage

Kann eine Magen- u. Darmspiegelung sinnvoll durchgeführt werden, wenn man zwei Tage zuvor aus Versehen Erbsen gegessen hat?

...zur Frage

Was hab ich bloß mit meiner Verdauung?

Es ist so, dass ich seit einer Woche Probleme mit meiner Verdauung hab. Fing damit an, dass ich vereinzeltes zwicken im Bauch habe. Is aber kein schweres. Aber ich habe kaum guten Stuhl gehabt. Nur so kleine „Portionen“, die recht dünn waren und zum Teil auch Durchfall. Blähungen hab ich auch. Allerdings gehen auch ordentlich Winde ab, weswegen ich einen Darmverschluss ausschließe. Hab ich was falsches gegessen? Was könntet ihr mir empfehlen, damit sich meine Verdauung wieder einklingt.

...zur Frage

L-Tryptophan - wie sicher ist es?

Hallo, Seit über einem Monat leide ich an einer Verstimmung, hab kaum Antrieb und fühle mich wie benebelt. Da schlug mir mein Freund letztens L-Tryptophan vor, welches er als Sportsupplement kannte. Ich hab von L-Tryptophan als als Mittel gegen XTC-Kater auch schon gehört, las mich ein wenig rein und bestellte es mir postwendend. Nun bin ich auf verschiedene Artikel gestoßen, die dringen von der Einnahme abraten. Sie berichten von EMS, einer Krankheit die vor 30 Jahren durch Tryptophan ausgebrochen ist, dem darauffolgenden Verkaufsverbot und dem anschließenden, auf ungenauen und wenigen Studien basierenden wiederaufgenommenen Zulassung in Deutschland. Die meisten Artikel die ich dazu gefunden habe sind von 1990. Andere Artikel erwähnen EMS mit keinem Wort, kommen mir allerdings mit Aussagen im Sinne von "zu toxischen Auswirkungen haben wir nichts gefunden" recht unglaubwürdig/laienhaft vor. Was haltet ihr davon, weiß jemand mehr? Kennt ihr Fälle mit Nebenwirkungen? Kann man vom Tryptophan ein Serotoninsyndrom bekommen? Mein Geist und Körper ist mir wichtig und ich werde auf jeden Fall mit der Einnahme warten bis ich mit meinem Arzt drüber gesprochen habe. Für eure Antworten wäre ich allerdings dankbar, da auch Ärzte sich in ihren Aussagen häufig unterscheiden. Liebe Grüße

...zur Frage

was sind die stärksten (rezeptpflichtigen) mittel zur Reinigung des magens?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?