Kennt jemand einzelne Fragen, die bei der MPU gestellt werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So verschieden wie die Gründe, weswegen Du eine MPU machen musst (Alkohol, wiederholte Geschwindigkeitsübertretungen oder sonstige Vergehen..., etc.), so unterschiedlich sind auch die Fragen. Ich persönlich empfehle auf jeden Fall eine MPU-Vorbereitung. Das kostet zwar was, Du musst auch aufpassen, dass Du an einen seriösen Berater kommst - aber sonst stolperst Du voll in die MPU-Fallen - sofern Du nicht "geläutert" bist. Nur ein Beispiel: wenn Du als "Gelegenheitstrinker" (nicht Alkoholiker!) wg. wiederholter Alkoholfahrt die MPU machen musst und behauptest, "seither keinen Tropfen" mehr getrunken zu haben, hast Du schon verloren...

Du solltest auf jedenfall Deine Frage offener also konkreter stellen..ich bin gerade mitten in einer solchen Sache und kann Dir,da ich einen privaten Psychologen für 2-3 Sitzungen habe (vorbereitung zur MPU)nur die richtigen Antwortrn geben,wenn ich weis warum Du da hin mußt!Und glaub mir- wenn Du nicht exelent vorbereitet bist,sind Deine knapp 500,-Euro auf nimmerwiedersehen verschwunden!Also,wenn wir Dir hier helfende Antworten geben sollen -mußt Du den Mut zur Wahrheit haben.....

...und dich vor allem auch mit seinem Vergehen kritisch auseinandersetzen, über Strategien nachdenken, damit sich die Fehler nicht wiederholen.

0

Da gibt es im Internet ganz viele Seiten zu; googele Dich mal durch.

Was möchtest Du wissen?