Kennt jemand einen Windows 7 Virus, der, der über einen mit SIM-Karte betriebenen WLAN-Router Abo-Verträge schließt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So eine WLAN-SIM-Virus ist mir noch nie untergekommen.  Außerdem dürfte dir klar sein, dass du sehr fahrlässig gehandelt hast. 

Tipp für die Zukunft: Schon seit Jahren hast du den Rechtsanspruch auf eine kostenlose Drittanbietersperre, so dass solche Abos nicht zustande kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adamello
12.12.2015, 08:33

Hallo Jewi14,

wenn selbst Dir so ein Virus noch nie untergekommen ist, worin bestand dann meinen Fahrlässigkeit?

Und: Ich wusste ja nicht einmal, dass es solche perfiden Formen der Bezahlung gibt, genauso wenig wusste ich dass es dagegen Sperren gibt. Woher auch?

In einem Rechtsstaat sollte so etwas überhaupt nicht möglich sein. Und wenn doch, dann müssten solche Sperren standardmäßig aktiv sein. Aber wir leben in einem Staat, in dem die Lobbyisten die Gesetze machen und in dem der kleine Mann nur eine Aufgabe hat: Sich melken zu lassen. Deutschland und Somalia waren die letzten verbleibenden Länder der Welt, die sich geweigert haben, die Anti-Korruptions-Konvention der UNO zu ratifizieren. Rate mal warum. Die Provider verdienen sich dumm und dämlich mit solchen Gesetzen, die sie vorher selbst geschrieben haben.

0

Ich würde sofort zum Telefonanbieter gehen und die Sim-Karte sperren lassen. Dies wäre die beste Möglichkeit. Eigentlich sollten die aber auch die Abos künden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adamello
11.12.2015, 22:12

Die komplette SIM-Karte sperren kann ich nicht, weil das ist mein Internet-Anschluss (2-Jahres-Vertrag), einen anderen Internetzugang habe ich nicht und ich bin dringend drauf angewiesen.
Die Abos hat mein Provider angeblich auf meinen Anruf hin gesperrt. Aber: Bin ich dadurch denn wirklich schon vollständig aus dem Schneider?

0

Was möchtest Du wissen?