Kennt jemand einen Szene aus Emilia Galotti die den Gedanken der Aufklärung richtig gut behandelt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist eine berechtigte Frage, weil es Lessing in seiner ganzen Poetik darauf ankommt, dass die Lösungen bzw. die "Wahrheit" nicht explizit im Text stehen (wie etwa in den Fabeln des Äsopus, die er deshalb immer wieder neu geschrieben hat).

In Emilia Galotti wird die Wahrheit (die nur die Wahrheit einer Epoche sein kann, also keine allgemein gültige) auch nicht extra formuliert. Deshalb kann man nicht behaupten - obwohl das manchmal der Fall ist, auch bei Berufsgermanisten ! - dass das traurige Schicksal der Emilia darauf abhebt, dass man mit Jugendlichen strenger umgehen und eine rigorose Sexualmoral durchsetzen sollte (!!!). Das ist Lesen im Nullpunkt...

Im Text werden die Gedanken der Aufklärung denn auch "wirklich gut behandelt", aber kaum direkt. Es gehört ja auch zum Wesen der Aufklärung, dass auch der Leser den Mut haben soll, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen (Kant).

Die einzige Szene, wo aufklärerisches Verhalten direkt vorgeführt wird (was aber von der Rezeption kaum oder besser nicht wahrgenommen wird), ist I/6, wo Rat Rotha durch eine List (der Vernunft) die Todesverurteilung eines vielleicht Unschuldigen verhindert.

PS Lies auch meine andere Antwort zum Thema ("Merkmale der Aufklärung im Drama Emilia Galotti?"), sie kann dir auch helfen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?