Kennt jemand einen guten Ratgeber für Eltern über Pubertät?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt einige gute Erziehungsratgeber, die Eltern sollten auch ruhig einen davon lesen, Jan Uwe Rogge schreibt da ganz verständlich:

http://www.amazon.de/Pubert%C3%A4t-Loslassen-Haltgeben-Jan-Uwe-Rogge/dp/3499609533/ref=pdsimb_1

Und was immer hilft: an die eigene Pubertät zurückdenken, an das was man verbotenerweise selbst getan hat, an das erste Bier, die erste heimliche Zigarette, die Notlügen usw.... an die Streitereien , die Bockigkeit , an das Gefühl "keiner versteht mich", An die Mutlosigkeit, das Gefühl von Traurigkeit , von der ersten Verliebtheit, von dem Gefühl man will dazugehören usw....

Sie sollten auch versuchen so ruhig und gelassen zu bleiben , wie es nur geht , aber niemals darf der Respekt zwischen Eltern und Kindern verloren gehen, sie sollten sich jetzt auch langsam wie Freunde sehen und weniger wie Eltern..also mehr als Ratgeber zur SEite stehen, und weniger Macht und unter Druck setzen wollen...Kompromisse finden "seufz".. es ist nicht einfach ..aber es geht ja auch irgendwann wieder vorüber.

Auch Jugendliche brauchen ihre Grenzen. Es ist wichtig die Kinder in diesem Alter ernst zu nehmen auch ihre Probleme. Versuche im Gespräch zu bleiben, bei schlimmen Überschreitungen der Absprachen allerdings Konsequenzen ziehen. Bei uns zu hause müssen sich alle an bestimmte Spielregeln halten.

Bei uns in Berlin gibt es das Kinderschutzzentrum.Dort kann man sich kostenlose Beratung holen und auch kostenlose Gespräche führen.Manchmal braucht man nicht nur ein Buch sondern einfach Jemandem der zuhört und versteht.Von dem man nicht nur hört."Das Kind braucht jetzt Grenzen und man muß konsequent sein".Es gibt auch noch viel mehr was dem Kind und vor allem auch, den Eltern helfen kann.

Was möchtest Du wissen?