Kennt jemand einen guten Mopszüchter in NRW

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

http://www.mopsclub.de/cms/index.php

Und dann bei Züchter / Welpen gucken, da sind sie nach PLZ sortiert.

ah supi danke :)

0

in der Nähe von Köln gibt es eine Züchterin, die Möpse mit Nase züchtet. Wo die genau ist, weiß ich nicht, müsste aber zu googlen sein. Die heißen dann altdeutscher Mops oder Retro. Und nicht bei allen ist ein Jacky mit reingezüchtet. Bei solchen Mixen ist dann nämlich auch oft das Gesicht ganz genau wie beim Jacky und die haben bis auf die Rute nix vom Mops... Diese Züchterin war auch im WDR schon zu sehen. Dort sind aber gaaaaaanz lange Wartezeiten. Könnte sein, dass es dieses Jahr evtl. nicht mehr klappt...

Hallo!

Ich habe seit 25 Jahren Hunde und bin als Hundetrainerin tätig, habe also viel Erfahrung mit Hunden.

Da ich micht selbst schon einmal für diese Rasse interessiert habe ein paar sinnvolle Tipps.

Im VDH werde Mopshunde gezüchtet, die lt. Standart kaum mehr eine Nase haben. Zitat aus dem Rassestandart: "Die Nase soll in einer Falte verborgen liegen!" Das hat zur Folge,dass diese Hunde nicht mehr richtig atmen können und täglich unter Erstickungsansgt leiden.

Nebe dem Atemproblem, kommen Patellaluxation (lose Kniescheibe) und Hüftdysplasie häufoiger vor und Herzerkrankungen.

Nun haben sich einige Züchter zu einen Verein zusammengeatn, dem Mops-Pekinese-Retro-Verein genannt MPRV.

Wenn du das bei Google eingibst, findest du das.

Dort sind Züchter, die sich für den sog. "alten" Mopstyp einsetzen. Sie achten besonders auf den sportlichen, hochbeinigeren Körpertyp und gesundes Wesen des Hundes.

Ich habe mit einer sehr netten Züchterin aus Flensburg gesprochen. Diese sollest du nach Züchtern in deiner Gegend fragen, da sie schon lange diese Rasse Mops züchter und sich in der Szene gut auskennt und wirklich ehrlich ist. Ein solcher gesunder Mops kostet ca 1000,-€, war für eine Hund ein fairer Preis ist, denn ein Mops lebt bis zu 16 Jahre,

WARNUNG: Es gibt im Internet auch noch den sog. Retro-Mops. Dies ist aber gar kein Mops, sondern ein Mix aus Jack-Russel-Terrier (die Mutter) und Mops (der Vater). Diese Hunde werden auch mit 1000,-€ gehandelt, sind keine Rasse, haben keine Papiere und da der Mops selbst schon sehr lebhaft ist, mag ich mir das mit einem Jacki gar nicht vorstellen. Ich selbst bin auf solch einen Züchter heringefallen und habe nachden ich innerhalb von 4 Tagen vom Kaufvertrag zurückgetreten bin, meine Anzahlung von 500,-€ nicht zurückbekommen. Also vorsich, bei unseriösen Züchtern.

Der Mops ist als Welpe sehr wild und braucht viel Beschäftigung. Er spiel 24 std am Tag und erst wenn man ihn in eine kleine Transpüortbox steckt, fällt er vor Müdigkeit um. Das Fell vom Mops ist kurz, dich und haar ganzjährig, es ist immer gleicht fettig.

Man muss ihn also mit viel Konsequenz erziehne und sich nicht von dem niedlichen Mondgesicht einwickels lassen.

Mir ist er zu wild. Deshalb habe ich heute eine Kind-Charles-Spaniel (KEINEN Cavalier-King-Charles, da auch dieser zuviele Erkrankheiten hat).

Der King-Charles Spaniel ist klein und nus lieb. Er ist nicht so schlau wie der Mops, waas es sehr einfach mit ihm macht, da er keine eigenen Ideen entwickelt. Ich kann meine kleine einfach überall hinsetzen und da bleibt sie dasnn sitzen. Da war auch die Aufgabe des KCS. bei Königen und ihren Damen auf dem Schoß sitzen und kuschekn und schlafen. Das macht meiner auch prima. Das Fell ist seidig, weich, etwas länger und riecht gar nicht. Es gibt sie in 4 Farben Black + tan (schwarz mit braunen Abzeichen, wie beim Dobermann), weiß + blaune Flecke (Blenheim), einfarbig rot (Ruby) und Dreifarbig (weiß + schwarz+ braun, nennt sich dann King-Charles und ist sehr selten).

Evtl ist das die Alternative zum Mops.

Falls noch Fragen sind , schreib gerne eine E-Mail. Anubis-Windhunde@gmx.de

Du gibst sinnvolle Tipps? Lange nicht mehr so gelacht!! Also als erstes - zum Thema Nase lies dir das mal durch: http://www.mops-club.de/indexx.php?modul=script&name=showcontent.php&cid=38 Bei dem was Du hier über die Rasse Mops schreibst, fasse ich mir an den Kopf! Mein Hund hat auch als Welpe nicht 24 Stunden gespielt. Natürlich sind sie welpentypisch verspielt, aber er braucht auch seine Ruhephasen. Möpse haben fettiges Fell? Ich weiß ja nicht was die Leute mit ihren Hunden machen, aber das ist das neueste was ich höre!! Alles was Du über den Mops schreibst ist absoluter Quatsch und ich frage mich, woher Du dein Wissen über die Rasse hast?! Musst ja komische Möpse in deinen Trainingsstunden haben! Und zum Thema MPRV: Wenn der doch den Mops "neu erfunden" hat, frage ich mich woher die ursprünglichen/ersten Zuchttiere dieses "Vereins" herkommen?! Sind wohl vom Himmel gefallen... Oder doch ehemalige VDH Hunde wo einfach die Papiere geändert wurden, oder Hunde, ursprünglich ohne Papiere, aber kein Problem, so ein Wisch ist ja mal schnell am Computer gedruckt! Ich muss doch mal wieder Hr. Nuhr zitieren: WENN MAN KEINE AHNUNG HAT,....

0
@janedoe1512

Als Beweis für die gute Züchtung der Verweis auf die Homepage des Mops-Fan-Clubs ? Ein Schelm, der Arges dabei denkt :-) Westi.

0
@Westi

Wenn Du meinen Text verstanden hättest, würdest Du lesen, das ich den Link eingestellt habe, damit sie sich das "Nasenmärchen" mal durchliest! Ansonsten bin ich anscheinend zu doof deine Anspielung zu verstehen! Aber sicher läuft es wieder auf die Diskussion: Mops mit Nase = Gut / Gesund; Mops "ohne" Nase = schlecht / krank hinaus. Wobei ich noch anmerken möchte, dass ich noch NIE einen Mops ohne Nase gesehen habe!

0

Du gibst sinnvolle Tipps? Lange nicht mehr so gelacht!! Also als erstes - zum Thema Nase lies dir das mal durch: http://www.mops-club.de/indexx.php?modul=script&name=showcontent.php&cid=38 Bei dem was Du hier über die Rasse Mops schreibst, fasse ich mir an den Kopf! Mein Hund hat auch als Welpe nicht 24 Stunden gespielt. Natürlich sind sie welpentypisch verspielt, aber er braucht auch seine Ruhephasen. Möpse haben fettiges Fell? Ich weiß ja nicht was die Leute mit ihren Hunden machen, aber das ist das neueste was ich höre!! Alles was Du über den Mops schreibst ist absoluter Quatsch und ich frage mich, woher Du dein Wissen über die Rasse hast?! Musst ja komische Möpse in deinen Trainingsstunden haben! Und zum Thema MPRV: Wenn der doch den Mops "neu erfunden" hat, frage ich mich woher die ursprünglichen / ersten Zuchttiere dieses "Vereins" herkommen?! Sind wohl vom Himmel gefallen... Ich muss doch mal wieder Hr. Nuhr zitieren: WENN MAN KEINE AHNUNG HAT,....

0

Also ich hab mich über den Mops schon gut genug informiert und da ich schon seid jahren einen möchte brauche ich hier keinen ratschlag oder tips für andere Hunde, es gibt sogar möpse wo die nase länger als normal ist , von daher bringt mich nichts von dem gedanken ab so ein süsses haustier zu kaufen , da es mein traum ist so ein zu haben.

0
@Trishx

Ich denke, dass man sich für eine Rasse wegen des Wesens entscheidet. Mir ist schon klar, dass jedes Tier anders ist, aber es gibt ja rassetypische Eigenschaften. Nachdem ich drei Bücher über die Rasse Mops gelesen habe, war mein Wunsch nach einem "Möppel" nur noch größer. Zu mir wurde auch immer gesagt: Iiih, einen Mops willst Du? Jack-Russell sind doch viel hübscher. Hol dir doch lieber einen Boxer wenn Du schon was mit platter Schnauze willst.... Könnte ich endlos fortsetzen. Natürlich ist es wichtig auf die Gesundheit gerade bei den Möpsen zu achten, aber NUR eine längere Nase sagt nicht automatisch, dass der Hund gesund ist. Aber wenn Du dich informiert hast, weißt Du ja auf was zu achten ist! Ich hoffe Du findest DEINEN Mops!

0
@janedoe1512

ja habe ich und ich sag mal so, andere Rassen hunde haben auch viele krankheiten, das seh ich ja an dem Golden Retriver von meinen Eltern, aber da Möpse ein recht freundliches wesen haben und sehr gute familien hunde denke ich mir ist es die richtige entscheidung, denn sie sind wirklich süss auch wenn viele sagen ih und ne sowas ist doch kein Hund, ist es ja immer noch meine Entscheidung welchen Hund ich mir hole, ich hatte mal ne bekannte die hatte einen Mops und als ich den gesehen habe und gekuschelt habe , wollte ich auch sofort ein ein haben , jetzt nach gut 4 jahren werde ich mir diesen Wunsch erfüllen und freue mich richtig auf son kleines süsses knuddel ding :)

0

Was möchtest Du wissen?