Ich bin auf der suche nach einem Arzt in Leipzig mit dem man offen über Bedrocan sprechen kann und dieses Medikament auch verschreibt.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin mir sicher, dass es dir verschrieben wird, wenn eine passende Indikation vorliegt.

Bei Verdacht auf Missbrauch, wird es ein verantwortungsbewusster Arzt nicht verschreiben. Möglicherweise liegt ein solcher Verdacht bei dir vor. Aber das kannst nur du wissen.

Ansonsten in die nächste Schmerzambulanz in deiner Nähe.

PNitro 06.07.2017, 11:23

Ich nenne an der Rezeption mein Anliegen und alles was ich an Ärztlichen gutachten habe jedoch werde ich schon an der Rezeption abgewiesen. Wer sowas missbräuchlich verwendet sind alles Idioten. Mein Anliegen ist sehr wichtig und werde immer vertröstet. 

0
Spassbremse1 06.07.2017, 11:33
@PNitro

rufe bei deiner Krankenkasse an, dass sie dir einen Arzt in deinem Umkreis nennen, der bereit ist, dieses Medikament zu verschreiben. Wenn du bei der Krankenkasse nicht weiter kommst, dann rufe die zuständige Ärztekammer an und frage dort nach. 

1

Ist dir bewußt, dass ein Arzt die Aufgabe hat, dich zu untersuchen und ggf. das Medikament einzusetzen, was er für notwendig hält?

Ich kann mir kaum ein Arzt vorstellen, der Medikamente (insbesondere so ein Medikament) auf Wunsch des Patienten verschreibt.

PNitro 06.07.2017, 11:20

Ja klar ist mir dies Bewusst, es geht mir auch nicht darum das er es mir auf "Wunsch" verschreibt das ist nicht meine Absicht. Es geht um eine Erkrankung bei der dieses Medikament hilft und andere Medikamente bis dato versagt haben und man mir nicht helfen will. 

0
PNitro 25.09.2017, 11:19

weil ich es selbst an mir gemerkt habe

0

Was möchtest Du wissen?