kennt jemand einen arzt im Raum München der dronabinol verschreibt?

4 Antworten

Das Dronabinol als Cannabis Rezeptur Produkt in Deutschland nicht zugelassen ist, wurde hinreichend beschrieben. Es fällt unter das BTM also Betäubungsmittelgesetz und wird in der Aids- Krebs und MS Therapie im Einzelfall verschrieben. Für den Bereich Schmerztherapie gibt es seit langem Bemühungen es zugelassen zu bekommen. Allerdings stehen die Chanchen dafür zurzeit sehr schlecht. Viele Ärzte die dies trotzdem getan haben wurden hinterher in Regreß genommen und mußten alles aus der eigenen Tasche bezahlen. Also sollte man mit einem Schmerztherapeuten reden und nach alternativen Wegen suchen. Dronabinol hat bei einigen Patienten eine sehr gute Wirkung, aber Nebenwirkungen und Langzeitwirku´ngen sind überhaupt nicht erforscht. Es gibt in Deutschland nicht beine zugelassene Studie über Dronabinol die aussagefähig ist. Deshalb Finger weg davon.

Was heisst "nicht eine zugelassene Studie" ? Studien - sogar sehr, sehr aussagefähge !!! - gibt es zuhauf !!! Für diverse Anwendundsgebiete sogar ... und auch schon 2008 ...

0

Ich habe gerade diesen alten Thread gelesen, da eine 86-jährige Mutter an Krebs erkrankt ist und durch die Chemotherapie sehr geschwächt und apetitlos ist. Über YouTube bin ich zufällig auf den Beitrag "Haschisch auf Rezept" gestoßen und habe dann mit der Hausärztin meiner Mutter Frau Dr. Eftimov-Opel in München-Neuperlach darüber gesprochen. Sie kannte das Mittel nicht, war aber sehr aufgeschlossen und sagte zu sich schlau zu machen. 2 Tage später bekam ich einen Rückruf, daß sie es für eine gute Idee hält es auszuprobieren und sie habe bereits die Besorgung des Medikaments veranlaßt. Es müßte eigentlich ab heute im Krankenhaus verfügbar sein. Über die Wirkung kann ich also noch nichts sagen. Aber die Ärztin könnte eine Ansprechpartnerin sein / werden. Allerdings: Meine Mutter ist Privatpatientin und so ist die Kostenfrage uninteressant. Alternativ könnte man sich natürlich überlegen - Drorabinol ist ja nichts anderes als (halb-)künstlich hergestelltes THC - sich aus medizinischem Hanf (Cannabis / Marijuana / etc.) selbst "Honigöl" herzustellen und in entsprechender Verdünnung zu verabreichen. WWW läßt grüßen! Aber: Diese Vorgehensweise ist absolut illegal und darf daher nicht als eine Empfehlung von mir Angesehen werden !!! Wamboo

Hallo,

laut Wiki:

Das halbsynthetische THC Dronabinol ist in Deutschland und anderen Staaten als verschreibungspflichtiges Betäubungsmittel für die Herstellung von Rezepturarzneimitteln erhältlich. Gesetztliche Krankenkassen übernehmen in der Regel keine Kosten. Es kann also teuer werden!
Zwar eine private Frage: aber wo gegen brauchst Du das denn?

Ich habe auch mal eine Zeit lang darüber nachgedacht ob das eine Möglichkeit gegen Schlafstörungen ist. Starke Schlafmittel sind dauerhauft nicht besonders gut:( Meine Lösung im Moment ist eine regelmäßige Massage. Das funktioniert echt super. Ich kann in der Zeit super entspannen. Besonders die Rückenmassage ist sehr zu empfehlen. Hier sind kurze Infos: http://www.phatchari-massage.de/massagen/rueckenmassagen-muenchen.html

Vielleicht findest Du auch einen anderen Weg, der nicht so kompliziert und teuer ist!

Alles Gute

 

Arzt für Dronabinol in München gesucht?

Ich suche in München und Umgebung einen Arzt der sich mit den THC-haltigen Medikation auskennt. Ich leide an ADHS und suche einen Arzt der da keine Angst selbst bekommen muss weil er kein Plan davon hat. Möchte nähmlich nicht den weiten Weg zu Herrn G machen müssen der als Experte gilt aber hohe Wartezeiten hat. Spart euch bitte die Posts die jetzt darauf rumreiten wollen was moralisch gut ist und was nicht. Ich habe mir schon die Nebenwirkungen etc. verglichen und die sind dort deutlich harmloser.

...zur Frage

Wem hat ein Anti-Schmerz-Katheter bei einem Bandscheibenvorfall geholfen?

Mein Bruder hat einen Bandscheibenvorfall und nun erzählte ihm ein Kollege von einem Anti-Schmerz-Katheter, der in solchen Fällen eingesetzt werden kann. Bei dem Kollegen hat es wohl gut geholfen, aber wir dachten, wir fragen Euch auch mal noch. Hat jemand Erfahrung damit? Gute oder schlechte?

...zur Frage

Kennt jemand einen Arzt nähe Köln, der THC verschreibt?

Ich suche einen Arzt, der mir eine Behandlung mit auf Cannabis basierenden Medikamenten verschreibt.

Habe Alternative Medikamente ausprobiert und hatte immer mit Depressionen, Müdigkeit, Lustlosigkeit und Appetitlosigkeit zu kämpfen.

...zur Frage

Cannabis von Arzt in Saarland verschreibt?

hallo weis jemand welcher Arzt Cannabis verschreibt? Und wollte noch fragen darf man Cannabis kiffen wen man in Substitution ist bei Arzt.

...zur Frage

Cannabis Arzt Raum Nürnberg?

Hallo leute,
Ich suche einen Arzt der Cannabis im Raum Nürnberg verschreibt. Ich habe seit längerem Migräne und eine Schlafstörung. Ich habe bereits einen Psychiater probiert, ohne Erfolg. Hab Tabletten genommen aber bei denen lies auf Dauer die Wirkung nach und dies geht auch auf Nieren und Leber. Jetzt suche ich einen Arzt der mir Cannabis verschreiben kann/ verschreibt.
Danke im Voraus

...zur Frage

Jahrelange Verspannungen, keine Lösung?

Hallo alle zusammen,

ich habe seitdem ich 15 bin (8 Jahre) chronische Nacken- und Schulternverspannungen. Alles mögliche habe ich ausprobiert: Salben, Massagen, Wärme, Rotlicht, Kissenwechsel, Sport, Bewegung alles half natürlich nur kurzfristig oder gar nicht. Ich war bei Hausärzten, Physiotherapeuten, einer Chiropraktikerin, Ostheopatin, Neurologin.... Nichts hat geholfen, die Schmerzen bleiben immer gleich. Noch schlimmer ist, dass jeder etwas anderes sagt, und ich glaube, dass sie selber nicht so ganz weiterwissen.
Ich war nun bei einer Ostheopatin, die meinte, dass mein Körper im Ungleichgewicht sei, weil auf der rechten Seite des Körpers mehr Wassereinlagerung wäre, und das vermutlich schon von Kindheit bzw. Geburt an da wäre. Mein Problem ist, dass sie aber keinen richtigen Lösungsvorschlag hatte. Sie meinte, dass SIE dem Körper die Signale geben müsste, und hat eine Stunde lang ganz still einfach nur meine Füße oder meinen Kopf gehalten, um anscheinend das zu tun. Ich würde eigentlich auch gerne wieder hingehen, (weil ich das Gefühl hatte, dass sie eine Ursache gefunden hat) aber ich bin Studentin und kann nicht 80 Euro dafür bezahlen. (Nur drei mal werden die Hälfte der Kosten von der Krankenkasse erstattet). Deshalb habe ich keinen praktischen Lösungsvorschlag, und ich weiß nicht, was ich tun soll.
Ich bin am Ende meiner Nerven, darf aber nicht aufhören nach einer Lösung zu suchen, weil ich jung bin und es im Alter noch schlimmer wird. Kann mir irgendwer helfen? Ich bin wirklich sehr verzweifelt. Ich danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?