Kennt jemand eine Schokolade ohne Haselnüsse und Mandeln?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist für Allergiker leider ein sehr leidiges Thema, da man eben nicht davon ausgehen kann, dass eine vollmilchschokolade keine Spuren von Nüssen enthält.

Erstes Indiz: die Zutatenliste. Steht dort: "Kann Spuren von" enthalten, ist das schon mal schlecht. Es bedeutet allerdings nicht, dass da was enthalten sein muss. Das schreiben viele Firmen zur Absicherung, falls ich im Produktionsprozess (meistens bei der Verpackung) nicht doch was rein mogelt.

Aus eigener Erfahrung funktioniert bei uns: Die "Edelschokolade" von Lidl (J.D. Groß), aber NICHT die fruchtig parfumierten, sondern nur die reinen Schokoladen (da aber Vollmilch genauso wie die Bitterschokoladen). Lindt klappt nicht mit allen Sorten. Vollmilch funktioniert NICHT, Stracciatella und die Bittersorten wohl.

Vorsicht! Auch eine stink normale Vollmilch Schokolade oder eine weisse Schokolade können Spuren von Haselnüssen und Mandeln enthalten. Auch kleinste Mengen können bei einer Nuss- und/oder Mandelallergie sehr gefährlich sein. Bin selbst allergisch auf Mandeln. Bei einem lustigen Beisammensein mussten meine Kollegen für mich wegen Genuss einer stink normalen Vollmilch Schokoladen Stückchen den Notarzt rufen.

Bei einer Nussallergie muss man sehr vorsichtig sein. Da können selbst schon Spuren gefährlich sein. Es gibt leider nur sehr wenige Hersteller, die in einer nussfreien Umgebung produzieren. Ich kenne nur Sweet William und Plamil. Die bekommt man am besten im Internet bei diveresen Versendern. Ich kann www.foodoase.de empfehlen.

Was möchtest Du wissen?