Kennt jemand eine gute Anlaufstelle oder einen Ratgeber gegen Cyber-Stalking?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also sie sollte auf gar keinen Fall auf irgendeine Art und Weise auf das, was er tut, reagieren. Das fassen die Stalker in ihrer verdrehten Wirklichkeit auf, als wollte sie Kontakt zu ihm haben. Sie können nicht begreifen, dass sie es eben nicht will. Sie sollte alles dokumentieren, was er tut (auch, wann er ihr wo aufgelauert ist etc.) wenn möglich sollte sie dazu auch noch "Zeugen" benennen können. Und dann mit den "gesammelten Werken" ab zur Polizei. Auch wenn die sagen, sie können nichts machen, bis etwas passiert (z. B. tätlicher Angriff) immer alles weiter dokumentieren und wenn nötig jeden Tag, wenn etwas ist, auf der Polizeiwache erscheinen oder direkt einen Anwalt konsultieren. Das ganze ist kein Spiel sondern kann wirklich die Psyche beeinträchtigen (ich weiß, wovon ich spreche :-/). Also viel Glück, dass er sie schnell in Ruhe lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Universalbekloppten scheint es immer öfter zu geben und jede reaktion kann falsch sein.Erstmal sollte sie ihre mail-Adresse ändern und am besten garnicht auf seine Attacken reagieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erste Anlaufstelle: Polizei. die haben auchSpezis für Internet und so..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie soll sich bei der Polizei Hilfe holen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

profile löschen, ihn bannen, telnummer ändern, einstweilige verfügung erwrken, usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?