Kennt jemand ein schmackhaftes, hochwertiges Katzen-Trockenfutter (getreide/-glutenfrei) mit sehr, sehr kleinen Kroketten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schau mal das von Applaws an.

Ich füttere nur Applaws, sowohl nass als auch trocken, beim nassen muss man allerdings aufpassen, weil es zwei Produktlinien gibt, eine mit und eine ohne Zusätze. Erstere ist wie normales Fleisch für Menschen, hat sogar in der einen Sorte ganze kleine Fischchen mit drin.

Alternativ vielleicht noch das von Wildcat, allerdings mag meine es plötzlich nicht mehr.

Ich füttere immer Abends Nassfutter und stelle rund um die Uhr Trockenfutter zur Verfügung, alle 2-4 Tage muss ich das Trockenfutter nachfüllen. Katze ist normalgewichtig. Vielleicht wäre das auch eine Lösung für deinen Kater?

Albatross09 06.07.2017, 08:00

Hey, danke! Du wirst es nicht glauben, das Applaws bekommt er gerade xD Ich hätte nur gern - zum Testen - noch etwas kleinere Kroketten. Über eine Kombination von TroFu und Nassfutter habe ich schon nachgedacht. Das wäre dann quasi ein Kompromiss, sofern mein kleiner Sturkopf weiterhin rumzickt. Kennst du noch ein TroFu was noch kleinere Kroketten hat als besagtes Applaws?

0
Timshal 06.07.2017, 08:07
@Albatross09

Ich glaube kleiner geht es nicht. Du kannst es sonst auch einweichen, nur ob er es dann noch frisst, ist eine andere Frage.

Meiner ersten Katze musste ich das Nassfutter immer durchwechseln, da kannte ich das gute von Applaws noch nicht, ich hatte vier verschiedene Marken mit drei oder vier Geschmacksorten von der sie täglich einen anderen bekam, so konnte ich meine gute, alte Lady gut überlisten.

Beim Trockenfutter hast du da zwar weniger Spielraum, aber vielleicht mit 2-3 Marken durchwechseln.

De Zähne sollten kein Problem sein, denn wenn sie nicht kauen können, schlingen sie, da es Rautiere sind kauen sie eh nicht grossartig, Kauen ist nur für Herbivoren und Gemischtköstler notwendig

1
Albatross09 13.07.2017, 00:43

Ich wechsle jetzt immer. Abends Nassfutter und tagsüber kann er das Trockenfutter knabbern, wenn er Hunger hat. Funktioniert bisher ganz gut und ist bezahlbar.

Danke für deine Antwort - fast die einzige, die sich wirklich mit meiner Frage befasst hat lol.

Hier laufen wohl viele Grüne rum, die nur ihre in Stein gemeißelte Meinung kundtun wollen. Finde ich ganz schlimm. Man muss auch hier differenzieren. Die Aussage "TroFu ist durch die Bank schädlich" stimmt nicht.

1
Timshal 13.07.2017, 10:02
@Albatross09

Danke für das Hilfreichste Antwort :-) Ich finde meine Art zu füttern für meine Katze die geeignetste, aber jedes Tier ist anders, da muss man schauen was im einzelnen Fall das Beste ist.

Ich bin der Meinung jeder darf seine Meinung haben, was mich stört ist die sektiererische Art gewisser "ich füttere nur Nassfutter und jeder der seinem Tier auch nur ein Bröckchen TroFu Füttert ist ein Tierquäler" einfach nur armselig. Mir wurde sogar mal vorgeworfen, als ich fragte ob Kichererbsen schädlich seien, mein Tier leide permanent an Hunger und würde ich sie nicht in der Wohnung halten würde sie nie mehr zu mir zurück kommen, weil sie rund um die Uhr TroFu zur Verfügung hat und mir dem Hummus neidisch ist.

Die Methode TroFu à discrétion und NaFu zu bestimmten Zeiten eignet sich auch nicht für jedes Tier, manches werden dick dabei.

0

Tut mir leid, dein Plan ist falsch und führt zu einer Gesundheitsgefährdung. Für Katzen ist Nassfutter die einzige halbwegs natürliche Ernährung. Das hat mit "Verwöhnen" nichts zu tun. 

Trockenfutter ist zum Einen so stark entwässert, dass die Katze jeden Tag fast einen halben Liter Wasser trinken müsste, um das auszugleichen. Macht sie aber nicht, Katzen trinken von Natur aus wenig - als Beutegreifer haben sie ihren Flüssigkeitsbedarf ja mit dem Fleisch gedeckt. Folge: durch die zu hohe Nährstoffkonzentration im Trockenfutter wird das Stoffwechselsystem überlastet, besonders die Niere. Solche Katzen leiden häufig schon relativ früh unter chronischer Nierenschwäche.

Zum anderen ist Trockenfutter immer aus irgendwelchem stärkehaltigen "Trägerstoff" wie Getreide, Reis, Kartoffeln o.ä., anders lässt es sich nicht herstellen. Das kann der Katzenorganismus aber nicht richtig verwerten. Es ist eine systematische Fehlernährung. Folge sind oft Diabetes, Nierenversagen, Harnsteine, Magen-Darm-Erkrankungen und Allergien. Außerdem Immunschwäche, Zahn- und Knochenprobleme und mehr.

Dass Trockenfutter den Zähnen gut tut, ist ein Märchen. Die meisten Katzen schlingen die Bröckchen einfach ganz runter, besonders wenn sie Zahnprobleme haben. Was wiederum Speiseröhre und Magen reizt. Selbst wenn sie die Bröckchen zerbeißen, wird dadurch mehr Zahnbelag erzeugt als abgerieben. 

Mach es umgekehrt: Täglich Nassfutter und Trockenfutter nur ab und zu als Snack. Dann bleibt dein Katzentier gesund.

Ich füttere von Royal Canin intestinal das ist zwar nicht Getreide frei aber meine verträgt es gut aber halt nicht billig !

Würde liebe Getreide freies nehmen nur meine verträgt es nicht!

Wobei ich mehr mehr Nassfutter benutze!

Meine Katzen fressen kein Fertigfutter, weder trocken noch nass. Bei mir gibt es rohe Innereien, Fleisch und Knochen, damit hat deine Katze bestimmt keine Probleme mitm Kauen, meinen Tigern fehlt auch der eine oder andere Zahn aufgrund des Alters.

Barfen ist meiner Meinung nach die beste Methode, ein Tier zu ernähren und mit ein bißchen Hintergrundwissen genauso praktisch und unkompliziert wie Fertigfutter.

Alles Gute!

Albatross09 08.07.2017, 08:29

Das glaube ich dir alles, ist aber ebenfalls eine Diskussion, die mir als Fragesteller nicht hilft. Ich möchte zuerst den Test mit sehr kleinen Kroketten durchführen.

0
Curame 09.07.2017, 16:15

War ja nur ein neuer Denkanstoß, mit der Größe der Kroketten kenne ich mich leider nicht aus. Viel Glück bei der Suche!

0

Warum willst du ihn mit Trockenfutter füttern und Nassfutter nur zur Belohnung geben?

Das musst du anders herum machen. Trockenfutter ist sehr ungesund und wenn er auch noch Zahnextraktionen hatte, wahrscheinlich sogar schmerzhaft beim Kauen.

Trockenfutter macht die Zähne und die Nieren kaputt, deshalb sollten Katzen das nur ab und zu mal bekommen.

Hier mal ein Link zu deiner Information, was TroFu alles anrichten kann:

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter

Albatross09 06.07.2017, 08:09

Das kann man so pauschal eben nicht sagen. Ich habe mich mit der Thematik schon beschäftigt. Trotzdem danke für den Link, auch wenn du meine eigentliche Frage nicht beantwortet hast... ;)

0

Hallo Albatross...,
ich bin ein bisschen erschrocken, dass über Trockenfutter überhaupt noch viel gesagt werden muss, obwohl du dich ja "mit der Thematik schon beschäftigtest". FragenShop und Kandahar hatten es gesagt...
Nein, Albatross, "hochwertiges Trockenfutter" ist ein Widerspruch in sich.
Klare Vernunft lässt erkennen, dass Trockenfutter per se schädlich ist, auch, wenn man weniger davon gibt. Gib du mal "Trockenfutter" in der Suche oder noch besser in Google an, dann wirst du im Wesentlichen so etwas lesen...
Am besten bitte gar KEIN Trockenfutter mehr, Albatross!

Nicht nur, weil es völlig daneben und überhaupt nicht artgerecht ist,
es ist in jedem Fall bereits schädlich. Aber es ist doch so praktisch, sauber und lange haltbar. Und deine Katzen mögen es ja auch so gerne... nicht?
Quatsch, deine Vorstellung von "gutschmeckend" sind hochdosierte Geschmacksverstärker und Reizaromen (pure Chemie!) - sie betrügen die Katzensinne. Trockenfutter ist eine ganz miese Erfindung der Futtermittelindustrie...! 

- Katzen sind Carnivoren = reine Fleischfresser, zur Kohlehydrateverdauung ist ihr Darm gar nicht geeignet. Man achte immer auf die Innereien.
- Katzen sind ursprüngliche Steppen-/Wüstentiere, sie trinken nicht oder nur sehr wenig. Die nötige Feuchtigkeit entnehmen sie ihren Beutetieren (die bestehen zu 70% aus Wasser).

Und wenn diese 'Beute' nun aus solchem staubtrockenen Mist besteht, dann wird dem Körper also nicht nur kein nötiges Wasser zugeführt, es wird ihm sogar die bitternötige Feuchtigkeit zum Aufweichen und Verdauung der Trockenfutterbrocken noch entzogen...! Und, es ist außerdem auch schwer schädlich für die Zähne!

Geradezu ironisch der Infospruch auf der Verpackung, dass nur "...genügend Wasser bereitgestellt sein soll...!" *Augenroll*
Wenn Katzen saufen, ist bereits Not-am-Tier!
Trockenfutter fördert schlimme Krankheiten wie (tödliches!) Nierenleiden, Übergewicht, Blasen-/Harnwegserkrankungen, Diabetes und nicht zu vergessen: Zahnleiden (hoher Stärkeanteil übersäuert und schädigt den Zahnschmelz!). Nur massives Fleisch, bestes Gulasch, könnte die Zähne gut reinigen.
Schau hier gerne in GuteFrage auch in der "Suche" nach Katzenfutteremp- fehlungen, es wurde schon sehr viel Kluges dazu geschrieben. :- )
Lesenswert auch: http://www.katzen-fieber.de/trockenfutter.php und
http://www.tierberatungspraxis.de/pages/ernaehrung/faq-katzenernaehrung.php
Lass es lieber...! :- )

Timshal 06.07.2017, 08:37

Immer diese Extremisten. Trockenfutter kann auch hilfreich sein. Meiner ersten Katze brachte das TroFu die Nierenwerte in den Normalbereich. 25 Jahre Lebenszeit sind Beweis genug, dass TroFu nicht grundsätzlich schädlich ist.


BtW hochwertiges TroFu ist nicht staubtrocken

0
Naiver 06.07.2017, 08:40

Interessant Timshal...,
du liest etwas Schlaues, das dir nicht passt und du beschimpfst gleich mit "Extremist"...? So kann man sich auch selbst darstellen, nicht, Timshal?
Informiere dich besser sachlich, anstatt persönlich zu werden, dafür gab ich dir genügend Anhaltspunkte. :- )

1
Timshal 06.07.2017, 08:54
@Naiver

Die Nierenwerte meiner alten Katze und das überdurchschnittliche Alter das sie erreichte sind mit Beweis genug...

0
Kandahar 06.07.2017, 13:17
@Timshal

Das ist ein Beweis für gar nichts. TroFu muss die Nieren nicht kaputt machen, es kann und tut es auch häufig.

Ich habe schon 80-Jährige erlebt, die ein Leben lang geraucht haben und eine vollkommen gesunde Lunge hatten.

Wenn man aber um die Gefahren weiss und eine Katze mit Zahnschäden hat, dann sollte man mal in sich gehen.

Wenn die Katze das TroFu nicht mal mehr fressen möchte, dann sollte man sie auch nicht zwingen.

1
Albatross09 08.07.2017, 08:26

Ich bin auch kein Anhänger von diesem Schwarz-Weiß-Denken. Bei aller Anerkennung für Naivers Antwort, hatte ich doch für jedermann lesbar in der Frage erwähnt, dass ich genau diese Grundsatzdiskussion NICHT wollte. Ich habe eine Frage gestellt und erwarte auch eine zielgerichtete Antwort und nicht dieses Abschweifen. Meine beiden Kater trinken völlig normal und ausreichend. Auch ohne Trinkbrunnen. Hochwertiges Trockenfutter besteht übrigens zu mindestens 60% aus Fleisch. Und Feuchtigkeit ist ebenfalls enthalten. Von Staubtrocken kann keine Rede sein. Auf die angesprochenen Lockstoffe und Tricks vieler Anbieter von TroFu achte ich bereits. Eine Maus besteht übrigens auch nicht zu 100% aus Fleisch und schon gar nicht aus Filet. Sondern aus Sehnen, Knochen, Innereien und Blut. Die Katze verwertet das quasi alles. Ich zwinge meine Katze auch nicht. Auch das geht aus meiner Frage oben hervor. Ich will nur einen Test starten, ob er wirklich kleine Kroketten nicht einfach schlucken kann, weil ihm das angenehmer ist. Schönes Wochenende.

0
Naiver 10.07.2017, 15:25

Hallo Albatross,
danke für deine Bemerkungen zu meiner ausführlichen Antwort...,
damit hattest du gesagt, was du auch vorher schon zum Thema wusstest. Doch-doch, ich antwortete dir sehr treffend auf deine Frage und gab dir Neues. Du hast völlig recht, Trockenfutter ist schon "vom Grundsatz her" schädlich, nicht von den Marken her, ich erklärte es dir ganz sachlich. Und darüber ist wahrhaftig nicht zu "diskutieren".

Wie gut also, dass du hier fragtest und nun Antworten dazu erhieltest. Natürlich steht es dir frei, die Antworten anzunehmen oder nicht - alles ganz freiwillig, gerade so, wie man es selber überblicken kann, nicht? ;- )

P.S.: Die Frage der Schädlichkeit ist nur schwarz/weiß zu beantworten. Auch ein kleines bisschen schädlich ist schädlich, okay? :- )

0

Ich würde aber gern TroFu füttern und nur 2x die Woche Nassfutter als Belohnung.

zuviel TroFu kann die Nieren schädigen.. soviel dazu.

habe das futter meiner katze nie selbst probiert.. was schmackhaft ist, weiss ich daher nicht.

Timshal 06.07.2017, 07:58

Muss nicht, meine erste Katze wurde 25, ab ca 21 musste ich ein spezial TroFu zufüttern, damit die Nierenwerte stabil blieben. Im Alter bekam sie morgens und Abends einen halben Beuitel nass und rund um die Uhr ihr spezial TroFu, den Namen habe ich vergessen, aber es war keine der teuren Tierarztmarken.

0
Albatross09 06.07.2017, 08:07

Man kann das nicht so Verallgemeinern. Darum wollte ich keine Grundsatzdiskussion. Es gibt durchaus hochwertiges TroFu, das weder die Nieren kaputtmacht und auch sonst nicht schädlich ist. Nassfutter kann der Zahngesundheit auch abträglich sein, wenn es zu lange an den Zähnen klebt und sich in den Zwischenräumen festsetzt.

0
FragenShop 06.07.2017, 08:16
@Albatross09

zuviel TroFu kann die Nieren schädigen.. soviel dazu.

wenn ich explizit "kann" schreibe,

dann verallgemeinere ich nicht...

1
Kandahar 06.07.2017, 08:32
@Albatross09

Deine Katze hat ja offensichtlich schon Zahnschäden. Da sollte man sich mal Gedanken machen, ob das nicht vielleicht am TroFu liegen könnte.

Ebenso sollte man auf das Tier eingehen. Wenn sie lieber Nassfutter haben möchte, warum verweigerst du ihr das?

1

Was möchtest Du wissen?