Kennt jemand ein leicht zu machendes, gut schmeckendes Suppenrezept?

5 Antworten

hm

ich koch eigentlich immer nur hünher oder rindfleischsuppe....

aber folgendes kannst du tun:

suppengrün hat einen entscheidenden nachteil (wie ich finde):
es schmeckt damit jede suppe gleich. immer eine riesenmenge sellerie, und wenn du die möhren gleich mit dranmachst, wirds süss.

ich nehme daher schon eine weile lang keins mehr, sondern stattessen:

pastinaken (2-3), petersilienwurzeln (4-5), rote beete (2, und zwar roh, nicht gekocht in der plastikfolie), eine mittlere knolle ingwer (schälen, in streifen schneiden), zwiebeln (3-4, schälen und halbieren und rein damit), pfefferkörner, knoblauch, (2-3 zehen,halbiert)

(und wenn sellerie, dann nur ein winziges stückchen)

und das lass ich erst mal 3, 4 stunden kochen, bis alles matsch ist. den holst du dann raus.

in der brühe kannst du dann alles was sonst noch reinsoll, nochmal aufkochen, am besten noch mal kalt anfangen...

als da wären

lauchzwiebeln (gleich rein, in 3cm langen röhrchen)
möhren (in kleinen streichen, oder stiftchen)
champignons (ganz zuletzt rein, in schmalen scheiben)

nach den champignons feuer aus - und nur noch ziehen lassen....

wenn du action haben willst, in der gemüsesuppe, schmeckst du sie mit kokosmilch ab und schmeisst noch eine kleine chilischote dazu, dafür übernehme ich aber keine gewähr.


ach, noch vergessen, zum abschmecken und würzen nicht maggi nehmen (machen ja noch welche), sondern sojasosse....;-)

1

Ich mach meine Gemüsesuppe immer so:

2 Zwiebeln klein schnippeln. 2 Knoblauchzehen klein schnippeln. 1 Bund Suppengrün (Pastinake, Karotten,..) klein schnippeln. Porree klein schnippeln. Dann alles in einen Topf mit etwas Öl andünsten. Fenchel - und Kümmelsamen dazu anrösten. Dann alles mit einem Liter Gemüsebrühe aufgießen. Dann Tiefkühl - Karfiolröschen und 2 geschnittene Kartoffeln dazu und alles bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten kochen lassen. Dann mit wenig Salz, Pfeffer, Majoran würzen. Dann kann man es pürieren, muss man aber nicht. Ich geb als Einlage oft Backerbsen dazu.

Da kann man so gut wie gar nichts falsch machen. Du kannst nach Belieben alles nehmen.

Klassich: Zwiebel,  Möhre, Sellerie, Porree und Kartoffel. Alles schneiden, Zwiebel in etwas Öl anschwitzen, etwas Salz, Pfeffer 1 Lorbeerblatt rein und dann mit Wasser auffüllen, aufkochen, garen lassen. Je nachdem, wie knackig du das Gemüse magst. Magst du es nicht so doll gar, solltest du den Porree erst später reintun.

Man kann auch Brokkoli und Kartoffel nehmen und das ggf. pürieren mit etwas Milch und Sahne oder Milch und fettarmen Frischkäse. Noch mit etwas Muskat abschmecken...

Holländischer Eintopf ist auch super lecker. Möhre, Kartoffel, Zwiebel und Mettenden. Ein Rezept findest du bei Chefkoch.

Was möchtest Du wissen?