Kennt jemand ein Hausmittel gegen Bluthochdruck?

19 Antworten

Sport treiben und sich gesund ernähren ist aufedenfall schon der richtige Weg um den Bluthochdruck zu bekämpfen. Viel Obst und Gemüse sind aufjedenfall hilfreich. Habe in meiner Familie selber einen Fall von Bluthochdruck. Mein Vater ist auch nicht Übergewichtig, raucht und trinkt nicht. Deswegen haben wir uns vor einiger Zeit über alternative Methoden zur Behandlung informiert, da sich sein Bluthochdruck noch in einem Stadium befindet, in dem noch keine starken Medikamente nötig sind. Aufgrund meiner Recherche bin ich auf einen Artikel über Mikronährstoffe gestoßen (http://www.volkskrankheit.net/krankheit/blutdruck-senken/). Seitdem nimmt mein Vater natürliche Mittel um seinen Blutdruck in den Griff zu bekommen und es scheint auch zu wirken. Allerdings muss man auch anmerken, dass er nun regelmäßig Sport treibt (Schwimmen und Nordic Walking). Wir sind aufjedenfall froh, dass diese Kombination aus Bewegung und Mikronährstoffen funktioniert. Ich kann nur jedem empfehlen es auszuprobieren, denn schaden tuts aufjedenfall nicht.

Hallo, bin z.Zeit ziemlich verunsichert,habe 59 Jahre keine einzige Tablette benötigt und soll jetzt mit 61 nach meinem Hausarzt auf einmal 6 verschiedene nehmen gegen Bluthochdruck darunter auch einen Beta-Blocker der (die) sehr viele Nebenwirkungen haben und über die man gerade im Internet viel negatives liest. Manchmal denke ich auch doch lieber auf Naturheilmittel umzusteigen, habe auch da schon sehr gute tip wie auch hier von anderen beschrieben bekommen.Als mein Vater an einem Herzinfarkt starb, haben wir einen Schuhkarton mit Medikamenten gefunden die Ihm also auch nichts brachten, vieleicht das gegenteil???

Habe da mal einen Tipp bekommen, an mir angewandt und es hat super funktioniert. Jeden Morgen ca. 20 Min vor dem Frühstück ein Glas Wasser mit einem guten Schuss frischem Zitronensaft (am besten bio -sage ich-) trinken (Chinesische Heilkunde). Nach 1/2 Jahr merkst du dann, ob es funktioniert hat . Natürlich wenig Alkohol etwas Sport und eine vernünftige Ernährung begünstigen das Ganze, sollte aber selbstverständlich sein und bei einer Diagnose "zu hoher Blutdruck" eh eine klare Sache ! Es können auch viele andere Faktoren der Grund sein wie Stress, Trauer, Probleme, usw., denk in dich hinein und frage dich ob alles ok ist, wenn nicht, ändere das was dir Probleme bereitet! Bei bedenklich hohem Blutdruck muss man natürlich gleich etwas unternehmen und kann nicht erst 1/2 Jahr warten ob sich da -bezüglich dem Zutronensaft- was tut! Habe hoffentlich etwas geholfen, eine schöne Woche wünscht euch allen Silvia

Genau, das mache ich ebenfalls. Übrigens: Zitronensaft ist nebenbei gut zur Entschlackung und ein guter Durstlöscher. Bspw. abends getrunken, super für die Verdauung. Im Sommer sowieso erfrischendes Getränk. LG

0

Was möchtest Du wissen?