kennt jemand ein gutes rezept für zaziki?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Rezepte der beiden sind absolut richtig, es fehlt jedoch noch ein Hinweis: Wirklich cremig und fluffig wird sie nur, wenn du fette Zutaten verwendest. Sprich: Sahnequark (der Grieche lässt ihn mindestens über Nacht in einem Sieb abtropfen) und, wenn du ihn bekommst griechischer oder türkischer Joghurt, der hat 12 % Fett. Die Gurke muss auch gut ausgedrückt werden und das Olivenöl dient dazu, dass sie sich nicht trennt (hast du bestimmt schon einmal irgendwo gesehen, dass sie einen Wasserrand bekam, nachdem sie etwas gestanden hat). Na ja, nun stockt den ganzen kalorienbewussten Menschen hier sicher der Atem, aber man isst Tsatsiki ja weder täglich, noch in rauen Mengen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.rezepte-und-tipps.de/Auslaendische-Rezepte/Zaziki.html

Rezept für Zaziki (andere Schreibweise: Tsatsiki)

Zaziki passt gut als Beilage zum Grillen

Zutaten:

1 Becher Quark (500 g) 1 Becher Joghurt (150 g) 1 Salatgurke 4-6 Zehen Knoblauch (nach Belieben auch mehr) 1 EL Essig 1 EL Olivenöl weisser Pfeffer Salz

Wie bereitet man Zaziki zu?

Die Gurke schälen und der Länge nach durchschneiden. Das Kerngehäuse entfernen (geht am besten, wenn man es mit einem Löffel herausschabt). Die Gurke raspeln und das Wasser herausdrücken (mit einem Sieb oder einem Tuch). Den Quark und den Joghurt in eine Schüssel geben, verrühren und mit Salz und weissem Pfeffer abschmecken. Die Masse darf ein kleines bisschen versalzen sein, denn es kommt jetzt noch die geraspelte und ausgepresste Gurke hinzu, welche untergerührt wird. Nun werden die Knoblauchzehen geputzt und der Länge nach durchgeschnitten. Den Keim herausnehmen, weil er sehr scharf ist. Den Knoblauch zerstossen, bis er zu Brei wird. Dann den Knoblauchbrei mit je einem Esslöffel Essig und Olivenöl gut vermischen. Anschliessend diese Masse zur Quark-Joghurt-Gurken-Masse geben und gut durchrühren. Mindestens 2 Stunden zum durchziehen kaltstellen.

Zaziki schmeckt hervorragend zu Gegrilltem, zu Kartoffeln oder einfach nur zu Weissbrot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du brauchst ein richtig gutes sahnejoghurt, je mehr fettgehalt desto cremiger! also am besten ein griechisches oder türkische joghurt mit 10 % fett.

dann die gurke schälen, halbieren, kerne rauskratzen, sehr fein schneiden (oder reiben) und dann in ein sieb geben, salzen, ca. 30 min. abtropfen lassen und dann das wasser gut auspressen.

die gurken mit dem joghurt und dem zerdrückten knoblauch (je nach menge und geschmack) verrühren. mit salz, pfeffer und frisch gehacktem dillkraut oder minze würzen. zum schluss noch ein klein bisschen zitronensaft und olivenöl unterrühren.

fertig ist das perfekte tzatziki :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

quark , sahnejoghurt, geraspelte gurke, knoblauch, olivenöl, essig, salz, pfeffer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tmobile1946
20.10.2012, 17:14

Mache ich auch so....Lecker!!!!

0

Was möchtest Du wissen?