Kennt jemand ein Gedicht oder Zitat über Rechtfertigung,

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo :)!

Rechtfertigung:

"Sich für irgendwas zu rechtfertigen bedeutet, daß wir für diesen Aspekt in unserem Leben keine Verantwortung übernehmen - und es wieder tun werden." I.B.

Stärke:

„Die Stärken stärken und nicht an den Schwächen herumdoktern.“ Rainer Megerle (*1949), Chef Mergele AG, Nürnberg

„Es sind die Schwachen, die grausam sind. Freundlichkeit und Güte dürfen wir nur von den Starken erwarten.“ Leo Calvin Rosten (*1908), Pseudonym Lonard Q. Ross, amerik. Politologe

„Ich werde meinem Land starke Männer geben. Schwäche ist Sünde.“ Hanuman (*1900), ind. Guru; trainiert ind. Straßenkinder zu Weltklasse-Ringern

Sich-nicht gefallen-lassen = Durchsetzungsvermögen!

Und das, was ich dadrunter verstehe:

"Zu einem zügellosen, aufrührerischen Volke kann ein wohlmeinender Mann sprechen und es leicht wieder auf den rechten Weg führen. Zu einem schlechten Fürsten kann niemand reden. Gegen ihn gibt es kein Mittel als das Eisen."

Niccolò Machiavelli

Gruß: Isa`

Vielen Dank! (Ich habe Dir meinen eigene Spruch "untergeschoben" :)! Hihi :)!)

Gruß: Isa`

0

Wenn dich die Lästerzunge sticht, so lass dir dies zum Troste sagen: " Die schlechtesten Früchte sind es nicht" woran die Wespen nagen!

"Lieber Herr Nachbar, wir wünschen euch die Harmonie einer Liebes-Ehe und die Länge einer Zwangs-Ehen" .. hab ich eben aufgeschnappt..

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit eifer sucht, was Leiden schafft.

Was möchtest Du wissen?