Kennt jemand ein Duâ das man die Prüfung besteht?

2 Antworten

Es gibt keinen Ersatz für das eigene Wissen und keine göttlichen Glücksbringer im öffentlichen Verkehr!

Wenn du deine Unkenntnis durch Gebete ersetzen willst, ist das die falsche Entscheidung und für dich und für andere Menschen lebensgefährlich.

Du selber musst fähig sein, schnell die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Also bremsen, wenn du eine Gefahr erkennst! Nicht abwarten oder beten!

Man muss selbst die Regeln kennen und einhalten,

aufmerksam auf andere Verkehrsteilnehmer sein,

besonders Kinder und Fussgänger mit Kopfhörer oder Handys beachten

und bremsbereit sein. Täglich überprüfen, ob du selber wach und fit bist.

Beim Fahren nie selber ans Handy greifen. Am Besten Handtasche unerreichbar auf den Rücksitz legen. Nicht ablenken lassen, keine Nebentätigkeiten als Lenker.

Für die Prüfung gilt auch das normale Leben und richtiges Verhalten als Lenkerin.

Unbedingt bei Stau auch an die Rettungsgasse denken und den Einsatzfahrzeugen Platz machen.

https://www.adac.de/verkehr/recht/verkehrsvorschriften-deutschland/rettungsgasse/

https://www.welt.de/wirtschaft/article160822451/So-muss-eine-Rettungsgasse-kuenftig-aussehen.html

Sei einfach verantwortungsvoll und mach das, was du gelernt hast, dann bekommst du auch den Führerschein.

Alles Gute mary

Installier dir die App "Tägliche Bittgebete"!

Dort hast du inshallah alles was du brauchst.

Aufkeinenfall verpassen!!!

Was möchtest Du wissen?