Kennt jemand dieses komische Gefühl zu haben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vor 50 Jahren war ich 16, und es war gar nichts besser als heute. Wir hatten nur einen einzigen Fernseher, und nur 5 Programme. Die fingen erst nachmittags mit der Kinderstunde an, und waren gegen Mitternacht zu Ende. Meine Eltern hatten kein Auto, weil keinen Führerschein. Ich musste um 22:00 zu Hause sein, weil meine Mutter Angst hatte, ich weder vergewaltigt. Nein keine Flüchtlinge, amerikanische Soldaten. Es gab kein Handy, kein Internet, keine Computer.Telefonieren außerhalb des Ortsnetzes war teuer. Wir müssten unsere Briefe noch mit der Hand schreiben. Eine Realschule zu gesuchten war schon ein Privileg, Gymnasium oder gar ein Studium konnten sich viele Eltern nicht leisten. 

Es gab zu der Zeit noch Familien, da gingen die Kinder abends manchmal hungrig ins Bett, weil das Geld nicht reichte. Wohnungen ohne Zentralheizung waren nicht selten, da wurde nur das Wohnzimmer mit einem Ofen geheizt, und im Badezimmer wurde einmal in der Woche der Ofen angeheizt, damit es warmes Wasser gab.

Meine Großeltern mütterlicherseits hatten einen Bauernhof ohne Strom- und Wasseranschluss. Meine Großmutter hatte 8 Kinder, davon starben 2 gleich nach der Geburt. Ein Sohn starb als Teenager an inneren Verletzungen nach einem Unfall, heute würden wahrscheinlich alle überleben. Meine Mutter war mit 17 Vollwaise. Da ihr ältester Bruder sich geweigert hat, ihr eine Ausbildung zu bezahlen (nicht so wie heute, wo man schon während der Ausbildung Geld bekommt), ging sie mit 18 als Dienstmädchen in die Stadt. Finanzielle Unterstützung, von welcher Seite auch immer, gab es nicht. Mit 15 kam man aus der Volksschule und galt als alt genug, sich seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen.

Meine Eltern haben als Kinder und als Erwachsene 2 Kriege miterlebt, mit Bombenangriff und Misshandlungen in Kriegsgefangenschaft. Mein Großvater väterlicherseits wurde nach Kriegsende als Zivilist von russischen Soldaten erschossen. 

Noch früher waren die Zeiten nur für die reichen Leute gut. Die überwiegende Mehrheit hat für wenig Geld geschuftet, wer krank wurde, hatte Pech gehabt, einen Arzt konnte sich der einfache Arbeiter kaum leisten. Man arbeitete bis man nicht mehr konnte, dann mussten die Kinder ihre Eltern mit ernähren. Rente? War noch nicht erfunden.

Wer glaubt, früher war alles besser, sollte sich erst nach informieren. 

  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Ich hätte aber gerne wieder meine Kindheit zurück und vermisse es einfach Kind zu sein, ohne sorgen und alles.

Btw war früher nichts besser, früher war es sogar schlimmer, was Rassismus, Kriege, Freiheiten usw angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von owllover4
16.01.2017, 00:35

ja das kenn ich auch nur zu gut :'(

1

Nein aber ich wäre gerne in den 90er geboren da dort alles cooler war. Die musik, die leute usw. Heute sind alle abgehoben die kinder von heutzutage schauen wie 20 aus usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und dann noch so pop Musik von damals :'( kenn ich gut genug :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von owllover4
16.01.2017, 00:35

wow schön wenn man nicht alleine so fühlt :(

0

Ja kenne. 1938 hat mein Großvater einen Süßwarenladen geführt. Ich schaue mir immer dieses eine Bild von ihm an, wie er vor dem laden steht und in die Kamera winkt. Ein Jahr später starb er - mit 29 Jahren im KZ Auschwitz. Ich konnte ihn nie kennenlernen aber ich habe mich nie erholt als mir das gesagt wurde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mariontheresa
16.01.2017, 01:15

Glaubst du trotzdem, früher war alles besser? 

0

Was möchtest Du wissen?