Kennt jemand diese Einsamkeit und Leere?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Scripted,so wie dir ging es mir auch mal. Da war ich sechzehn. Die Gründe dafür waren wohl ziemlich komplex. Damals hatte ich einen spanischen Freund und meine Eltern waren gegen ihn. Was sie nicht wussten: er war die Liebe meines Lebens. Ich war daher innerlich sehr zerrissen. Manche machen sich weniger aus solchen Dingen, aber ich bin sehr sensibel. Vielleicht geht's dir auch so. Spürst du auch die Stimmung in einem Haus wenn du es betrittst? Hast du vielleicht eine künstlerische Ader? Ich hatte damals was Kontakt angeht immer das Gefühl, dass ich hinter einer Glaswand stehe. Auch zu hause, mit meiner Familie. Angefangen hat an einem Morgen um vier Uhr. Ich hatte die einzige Panikattacke meines Lebens und schrie das ganze Haus zusammen. Ich konnte auch nie mit diesem Leben hier anfangen, das typisch für ein sogenanntes zivilisiertes Land ist. Was wahr ist: wir sind innerlich immer noch Steinzeitmenschen . Ich meine was unsere Gefühlsstruktur angeht. Ich habe Indianer besucht, um unter anderem das herauszufinden. Wir haben im laufe unserer"Zivilisierung" auch etliche gute Eigenschaften verloren. Sind degeneriert. Nachweislich. Ich habe mich gefragt, wenn wir hier so toll sind, warum brauchen dann so viele einen Psychiater? Für mich habe ich eine Lösung gefunden. Das ist jetzt achtzehn Jahre her. Ich habe eine für mich richtige Kirche gefunden, wo ich richtig Mensch sein kann. Da kann ich anderen auch helfen. Versuche das auch mal. Ich habe (durch die Kirche einen besseren Blick für die Menschen bekommen. Man hat sie dann einfach mehr lieb und man merkt wo der Schuh drückt. Da habe ich auch das Gefühl dass das Leben sich mehr lohnt. Was nun bei dir eine Rolle spielen könnte-man kann den menschlichen Geist durchaus mit einem Muskel vergleichen. Wenn man den trainiert wird er wachsen. Der Geist ebenso. Oft geschieht das unbewusst Zum Beispiel:Ein Mensch bemerkt nicht, dass er Nachholbedarf hat an Selbstfindung bzw. Selbstidentifizierung. Nun hat er plötzlich großes Interesse an seinen Ahnen Er stöbert mit Freude auf demSpeicher in alten Fotos und Briefen herum und fragt die alten Nahestehenden nach ihrem Leben. Bis er zufrieden ist. Ein recht harmloses kleines Beispiel. Es gibt überall so etwas. Jemand hat Depressionen. Das können auch geistige Wachstumsschmerzen sein, so seltsam wie das klingt. Wie Muskelkater. Der Geist übt etwas mit aller Macht, was er z B. als Kind nicht bekommen hat. Oft ist es verpasste Elternliebe. Man muss im Leben Vieles kompensieren. Aber was Liebe an und für sich angeht:ich habe im lauf meines Lebens die Erfahrung gemacht dass es ohne Gott keine Liebe gibt. Das weiß ich mittlerweile sowahr ich hier auf dem Handy tippe. Vielleicht spürst du dass du von Gott gerufen wirst und weißt nicht wie du antworten sollst oder was das bedeutet. Deine Erfahrungen gehen mir jedenfalls nah, weil sie mich an meine eigenen erinnern. Aber fasse Mut: das wird schon wieder! Ich drücke dir die Daumen oder bete für dich-was dir lieber ist! Liebe Grüße von Wuddiwaddi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UmeaM
04.12.2013, 11:06

Ich würde einen Alpha Kurs empfehlen, den gibt es auch für Jugendliche. Für einen Glaubensgrundkurs interessieren sich am ehesten Gleichgesinnte, gute Menschen! Google mal, ob in deiner Nähe einer geplant wird, oder stattfindet!

0

zitat von fragesteller:

an Gott gerichtete Frage stelle, warum es nicht einen(!) Menschen gibt, den ich intensiv spüren kann.

antwort von zplusz:

was meist du mit intensiv spüren ?

meinst du eine geistige verbindung ? oder eine körperliche anwesenheit eines geliebten menschen an deiner seite ? das problem ist das wir menschen hier auf erden in einer sehr primitiven und beschränkten dimension leben, um viele erfahrungen zu machen, jeder ist mit seiner psyche oder bewustsein auf sich allein gestellt ist, es gibt in der regel keine verbindung zwischen den menschen außer die der primitiven/beschränkten sprache und umgangsformen ("es gibt leider keine keine telepatie oder ähliches") oder ein kollektives bewustsein. auch wenn du einen menschen an deiner seite hättest der sehr gut zu dir passen würde und immer bei dir wäre, ist immer noch eine unüberwindliche trennung vorhanden. vielleicht kannst du dir vorstellen was ich anzudeuten versuche aber mit unserer primitiven audrucksweise mit buchstaben schwer rüberzubringen ist.. es ist halt alles eine erfahrungssache. in bezug auf deine zukünfitge freundinn kann ich dir folgendes sagen. meine eigene erfahrung. ich habe versucht von meinen 16. lebensjahr an eine freundinn zu finden, aber leider ohne erfolg, habe briefe an frauen gesendet die mir gefallen haben und vieles mehr... ohne jeglichen erfolg. habe dann mit 22 jahren mich selbständig gemacht und das frauenthema und die verbissenheit eine frau zu finden zur seite geschoben und mich auf meinen beruf konzentriert. und druch gottes führung ist mir mit 28 jahren meine traumfrau zugefallen... ich gebe dir noch eine tiefe weisheit mit auf dem wege. "der mensch denkt und gott lenkt" das kannst du wort wörtlich nehmen. sowie " für alles gibt es eine zeit"

zu deiner panikstörung kann ich sagen, es ich auch eine wertvolle erfahrung die du am besten mit gottvertrauen in den griff bekommst. ich habe selber 1x eine panikatakke in einen edeka geschäft bekommen, einfach unbeschreiblich diese erfahrung. aber sehr lehreich... es gibt nichts was es nicht gibt. alles hat seine ursachen, die uns aber in den meisten fällen verborgen sind, weil uns der schöpfer vorübergehend ein sehr primitives bewustsein gegeben hat um uns auch diese erfahrung machen zu lassen, mit blindheit geschlagen zu sein um nicht alles berechnen und bestimmen zu können. um vertrauen zu bekommen uns einfach führen zu lassen im vertrauen auf den lenker. den der lenker must du dir vorstellen erhält jedes atom von augenblick zu augenblick an seinen platz und er wird dich führen und durch äußere begebenheiten versuchen dir anzudeuten und hinzuweisen und dich und uns alle natürlich prüfen das ganze leben hier auf erden... damit wir den universitätsabschluss (erdenleben) bestmöglich einheimsen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nichts für ungut, aber du redest ziemlich geschwollen daher, das versteht nicht jeder, mal etwas natürlicher u. du hast vielleicht manche deiner Probleme weniger. mir wäre das zu hochgestochen, sorry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst einem seelenverwandten Menschen begegnen, aber es dauert eben seine Zeit. Stürze dich nicht in eine Beziehung wenn dein Herz nicht voll dabei ist. Wenn du etwas zum Verwöhnen brauchst, wäre ein kleiner Hund das Richtige :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So viele unterschiedliche Menschen gibt es, so viele Möglichkeiten, jemanden zu finden, mit dem man sich gut verstehen kann. Dabei muss mein Gegenüber mich nicht unbedingt bis ins kleinste Detail verstehen; wenn ich mich von jemandem inspiriert fühle, dann erfreue ich mich an diesem Menschen. Egal, wie verschieden wir sind. An deinem Text fällt mir stark auf, dass du die Leute bewertest, sie als Gesellschaft in einen Topf wirfst, sozusagen alle der Doppelmoral bezichtigst. Ich glaube, der Weg aus der Einsamkeit führt über Liebe, über Verständnis, über Begeisterung und Interesse für Menschen, egal ob sie in meinen Augen kleine oder große Fehler haben.

Ich finde es Klasse, dass du kein Maintsream sein möchtest, und du machst doch auch gute Erfahrungen damit: die Leute lehnen dich nicht ab. Unkonventionell sein macht richtig Freude, wenn du auch dazu stehst, wenn du die Relativierungen zur "Gesellschaft" weglässt.

Ja, und der Mensch, der deine Liebe sein wird, den gibt es mit Sicherheit. Der muss dir nur noch nicht heute über den Weg laufen.

Wegen deiner Panik- und Schlafprobleme würde ich Hilfe aufsuchen. Du musst dich nicht so herumquälen. Alles Gute für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?