Kennt jemand die Vorgehensweise der Grenzbeamten, wenn ich mit einem Hund im Auto in die Schweiz einreise?

2 Antworten

1. Dein Hund muss gechipt oder sichtbar tätowiert sein
2. Dein Hund MUSS eine gültige Tollwutimpfung haben!
3. Heimtierausweis oder EU Pass ist Pflicht.
4. Die Einfuhr von Hunden mit coupierten Ohren und/oder Ruten ist verboten. Hier macht der Zoll eventuell Ausnahmen (nicht immer!).

Es wird kontrolliert ... ist uns noch nicht passiert, dass wir einfach so drüber gekommen sind. Ich würde dir raten auf Nummer sicher zu gehen. Das kann nämlich ziemlich teuer werden ;)

d.h.die schauenin den Impfpass?? gut zu wissen, dann brauche ich jetzt nicht mit hund fahren

0
@armabergesund

Wenn ihr kontrolliert werdet, dann ganz sicher. Ein Hund der ins Ausland transportiert wird, muss mindestens die Tollwutimpfung haben.

1

...bist du damals noch mit Hund rübergefahren? Und wurdest du kontrolliert? .. stehe gerade vor einer ähnlichen entscheidung...

natürlich nicht...

0

Tollwutimpfung für 1 Jahr eingetragen, wird Gültigkeit trotzdem länger akzepziert?

Mein Hund hat vor einem Jahr seine Tollwutimpfung bekommen und die Tierärztin hat leider nur eine Gültigkeit von einem Jahr eingetragen, obwohl die Impfungen bekanntermaßen ja wenigstens 3 Jahre gültig sind. Damals wusste ich das noch nicht und habe nicht gesagt, dass sie auch bitte die 3 Jahre eintragen soll.

Wenn jetzt irgendetwas mit meinem Hund ist und er hätte (auch wenn das sehr unwahrscheinlich ist) Symptome die auf Tollwut hinweisen könnten, würde man dann trotzdem die Impfung für 3 Jahre gültig anerkennen, obwohl nur ein Jahr drin steht? Denn jemand meinte zu mir, dass ohne gültige T-Impfung der Hund bei derartigen Symptomen getötet werden kann.

Denn ich möchte meinem kleinen Hund sehr ungern schon wieder eine solche Impfung zumuten, obwohl sie total unnötig ist, nur weil es falsch im Impfpass steht.

...zur Frage

Einreise mit Hund nach Serbien , Mazedonien, Albanien?

Hallo,

ist die Einreise in die o.g. Länder mit Mikrochip, EU Tierpass und Tollwutimpfung möglich ? Oder wird ein amtstierärtzliches Gutachten gefordert ? Danke.

...zur Frage

Hund mit nach Kanada (kopie von Einreisebestimmung) ..kann mir jemand helfen?

Hey ) hab gerade eben scho eine Frage gestellt über ein Auslandsjahr mit Hund. Ich hab gerade die Einreisebestimmung gefunden und bin ehrlich, ich verstehe jetzt nicht so ganz ob, wenn mein Hund Tierärztlich als gesund untersucht wurde und die Tollwutimpfung auch so hat wie es sein sollte, muss sie dann noch 30 Tage in Karantäne ? HIrer ist die Kopie :

Kanada (kein Eu - Land) Bei der Einreise mit Hunden nach Kanada muss ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis vorliegen, welches bestätigt, dass der Hund frei von Krankheiten ist, die auf Menschen übertragen werden können. Die Tollwutimpfung des Hundes muss mindestens 30 Tage vor der Einreise nach Kanada durchgeführt werden und die Tollwutimpfung darf nicht länger wie 12 Monate zurück liegen. Ausnahmen gibt es, - wenn der Hund jünger als drei Monate ist (da wird die Impfung nicht anerkannt) - oder Sie sich mit Hund seit mindestens 6 Monaten in Kanada aufhalten - oder Sie sich in einen Bezirk aufhalten der für tollwutfrei erklärt wurde. Ist bei der Einreise nach Kanada die Tollwutimpfung des Hundes nicht vollständig oder das Gesundheitszeugnis nicht gültig, wird der Hund an einen Aufenthaltsort gebracht (den der Hundebesitzer bestimmen kann), wo der Hund in dem Zeitraum von 4 - 10 Tagen nach der Einreise in Kanada geimpft wird. Dort muss der Hund dann 30 Tage eingesperrt verbringen. Ist die Tollwutimpfung des Hundes noch keinen ganzen Monat her, zu dem Zeitpunkt der Einreise nach Kanada, muss der Hund an einem Ort (den der Hundebesitzer bestimmen kann) so lange eingesperrt verbleiben, bis die 30 Tage um sind nach der Impfung. Hundewelpen die jünger wie 12 Wochen sind können ohne Tollwutimpfung nach Kanada einreisen. Jedoch muss die Tollwutimpfung dann in Kanada durchgeführt werden und anschliessend müssen die Hundewelpen (an einem Ort den der Hundebesitzer bestimmen kann) nach der Impfung mindestens einen Monat eingesperrt verbringen. Die Einreise mit sogenannten Kampfhunden ist nach Kanada verboten. Zu diesen Kampfhund Rassen zählen in Kanada z. B.:

American Staffordshire Terrier
American Pittbull Terrier
Bullterrier
Staffordshire - Bullterrier 

und alle Kreuzungen mit diesen Rassen.

Könnt ja noch auf meine Frage davor antworten : http://www.gutefrage.net/frage/auslandsjahr-mit-hund--hat-jemand-erfahrungen-oder-ideen-

Danke :)

...zur Frage

Kann ich meinem Hund, Tee zu trinken geben?

wenn ja, welche Sorte?

(Frage, wie oben)

...zur Frage

Einreise hund von albanien?

Hey leute ich habe eine wichtige Frage... Ich will mit meinem Hund 3 Wochen nach Albenien reisen. Die Ausreise von der schweiz sollte kein problem sein. sie hat einen impfpass mit tollwutimpfungen und einen chip. doch die einreise macht mir erwas sorgen... hat jemand erfahrungen in dieser sache ?

wäre euch sehr dankbar über antworten :D

...zur Frage

Genügt zur Einreise meines Hundes nach Bosnien, eine Tollwutimpfung, Chip&EU Pass?

hallo:) will mit meinem hund nach bosnien fahren, weil meine mama dort ist.es ist das erste mal für ihn. er hat eine tollwutimpfung,chip&eupass. genügt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?