Kennt jemand die Versicherung Bruderhilfe?

18 Antworten

Ich habe auch gerade Theater mit denen.Am 14.September 2017 hatte ich einen Unfall mit einem Fahrzeug,welches bei denen versichert ist.....Der Fahrer fuhr mir an einer roten Ampel hinten rein.Er war mit dem Auto seiner Frau ,die auch die Versicherungsnehmerin ist,....unterwegs und hatte keine gültige Fahrerlaubnis...Polizei nahm alles auf..und ist eine klare Sache...Jedoch vertrösteten die mich immer mit der Aussage,das ihr VN noch keine Schadensmeldung abgegeben hat...Und das zieht sich bis jetzt..Um nicht unnötig Kosten zu verursachen,verzichtete ich erstmal auf einen Anwalt...Das war ein Fehler!..Jetzt habe ich dieser Versicherung eine Frist gesetzt,bis zum 30.Okt. in die Regulierung einzutreten...Danach werde ich einen Rechtsanwalt einschalten...Hinzu kommt noch,das die unbequeme Anrufer auf die Warteschleife legen,ruft man von einem anderen Apparat an,kommt man durch...Man kann den durch diese ach so christliche Versicherung...geschädigten Leute dazu raten...das Bundesaufsichtsamt für Finanzdienstleistungen darüber zu informieren...umso mehr sich über die beschweren,desto schneller verschwinden die eventuell von der Bildfläche

Ich kündige auch gerade alle Verträge

Außer, dass die bestimmt den längsten Namen für eine Versicherung haben und, dass die Vertreter super darin sind dir Versicherungen zu verkaufen, kann ich nichts Positives an der PAX Bruderhilfe Familienfürsorge Versicherer im Raum der Kirche finden / HUK Coburg. Ganz im Gegenteil. Die vorgegaukelte persönliche Beratung/Betreuung ist reine Show. Letztendlich muss man sich mit der Zentrale auseinandersetzten.

Das Verhalten im Schadensfall ist wirklich unterste Schublade. Bei mir ging es um ca. 200 € die sie erst wegen eines Formulierungsfehlers nicht übernommen haben obwohl ich dort Hausrats-/Glas- und Privathaftpflicht versichert war. Der Schadensfall war vor mittlerweile 1.5 Monaten und ich bin immer noch dabei Briefe/E-Mails zu beantworten. Die Versicherung und deren Vertreter tuen sehr familiär und vertrauenswürdig (ich bin bei Versicherungen wahrscheinlich auch zu naiv) aber sobald irgendetwas ist blocken sie alles ab. Ich hatte ca. 5 Jahre meine Versicherungen dort und muss zum Thema Service sagen - jede online Versicherung bietet mehr Service.

Ein Beispiel dafür ist meine Bankkontoumstellung. Ich sollte die neuen Bankdaten per E-Mail schicken und der Service wollte den Rest machen. Nach einigen Monaten bekam ich Mahnungen wegen unbezahlten Raten also habe ich nochmal die Einzugsermächtigung erteilt. Das Spielchen ging jetzt für die Haft- die Kranken- die Pflege- die Hausrats- und die Rechtsschutzversicherung in verschiedenen Zeitabständen. Es war zwischenzeitlich sogar ein Vertreter da der mir die Rechtsschutzversicherung verkauft hat und sich darum kümmern wollte. Dort habe ich auch dann zum ersten Mal erfahren, dass man für jede Versicherung einzeln eine neue Einzugsermächtigung machen muss. Trotzdem hatte er mir aber versichert er würde sich darum jetzt kümmern. Tja er hat wohl wieder eine vergessen... Bis die meine neuen Bankdaten richtig im System hatten vergingen insgesamt mind. 12 Monate nachdem ich sie ihnen das erste Mal gegeben hatte.

Lustig ist jetzt, dass der besagte Schadensfall natürlich jetzt in dem Zeitraum war wo sie die Raten komischerweise nicht Abbuchen konnten weil ja die Bankdaten falsch waren... Kann natürlich auch daran liegen, dass die Versicherung intern nochmal so gesplittet ist in Sachversicherung AG usw. und ja auch jetzt zur HUK Coburg gehört. Das weiß ich nicht. Wer will denn da gleich böse Absicht unterstellen?!

Fazit: Absolut negativ. Eine altmodische, der Zeit hinterher hinkende Versicherung die nur das Nötigste macht und sich sogar dagegen noch mit allen Mitteln wehrt. Schadensfälle (ich hatte nur einen) werden eiskalt erstmal abgewehrt anstatt sich mit dem Versicherten auseinander zu setzen. Das hätte ich von Online Versicherungen erwartet aber nicht von einer Versicherung die so auf Vertrauen spielt wie Bruderhilfe, Versicherer im Raum der Kirche. Lasst Euch da nicht täuschen. (Vor allem nicht von den Vertretern.).

UND lest das klein gedruckte ;)

Ich selbst habe nur schlechte Nachrichten- ein Versicherungsschaden, den ich nicht verursacht hatte, wurde zwar reguliert, jedoch gegen jegliches deutsch Recht. Nach einer Verleumdung, ich hätte einen Schaden verursacht, wurde ohne Anhörung meiner Zeugen, die das Gegenteil beweisen können, der Schaden reguliert, natürlich zu meinem Schaden, einer Hochstufung. Die Begründung der Schadensabteilung- wir regulieren, weil sie es gewesen sein könnten, nach einem Widerspruch mit der Begründung, der Schaden wurde durch eine Anhängerkupplung verursacht, also sind sie der Verursacher gewesen, wohl weil nur ich eine solche an meinem Fahrzeug habe?... Das nicht durch mich geschädigte Fahrzeug fährt noch heute mit der Beschädigung (geschätzter Schaden 100 Euro, abgerechneter, nicht beseitigter Schaden ca. 1000 Euro) herum, ein Hinweis auf Versicherungsbetrug wurde von der Bruderhilfe nicht verfolgt oder ernst genommen, man hatte ja jemanden gefunden, der die Summe zahlt. Mein Eindruck ist, man kann den Versicherer zwar wegen günstiger Preisgestaltung empfehlen, solange man keinen Schaden hat, andernfalls ist die Schadensabteilung völlig inkompetent.

Was möchtest Du wissen?