kennt jemand die neue weltordnung (NWO)?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die "Neue Weltordnung" ist zunächst ein politisches Schlagwort der US-amerikanischen Außenpolitik des 20. Jahrhunderts.

Daneben geistert die "Neue Weltordnung" durch diverse Verschwörungstheorien über angebliche Geheimgesellschaften, die sich um die Weltherrschaft bemühen.

Der Begriff Neue Weltordnung wird meistens in Verbindung mit der US- Politik und deren Plänen die "Weltherrschaft" zu erlangen, verwandt. Dabei soll es um die Errichtung einer einzigen Weltregierung, unter der Führung der USA gehen. In diesem Zusammenhang werden (vermeintliche) Geheimorganisationen, wie zum Beispiel die Illuminaten, Bilderberger, Council of Foreign Relations oder die Trilaterale Kommission genannt. Hinter diesen Organisationen stehen überwiegend wohlhabende und einflussreiche Persönlichkeiten und Institutionen aus (Finanz) Wirtschaft und Politik.

Schaut man sich den momentanen Zustand der westlichen Finanz- und Wirtschaftssysteme, inkl. der dafür mitverantwortlichen Politik, an, fällt es schwer zu glauben, dass dies die erfolgreiche Vollendung der o.g. Bestrebungen sein soll.

Gigael 16.10.2012, 00:08

Man muss vernichten, bevor neues entstehen kann. Glaub mir, die wissen was sie machen. auf unserem Rücken

0

Angeblich ist die NWO ein Plan von Geheimgesellschaften die im Hintergrund alle Regierungen der Welt kontrollieren, die Menschheit vollkommen zu kontrollieren z.B. durch eine Welt ohne Nationen und einer Weltregierung, einer Weltbank mit einer Währung und Ortungsmöglichkeiten wie Mikrochips.

Als Gegenspieler kann man sogar noch weiter gehen und sich mal über die 3. Macht informieren, die angeblich die Geheimgesellschaften stürzen wollen um die Erde wieder zu übernehmen.

Ich behaupte nicht, dass irgendwas davon stimmt, das sind nur die Theorien.

Neue Weltordnung ist ein Allgemeinbegriff mit dem alles mögliche gemeint sein kann.

Wenn sich Kräfte in der Weltpolitik verschieben, dann kann man von einer "neuen Weltordung" reden.

Wenn Asien wirtschaftlich aufschließt und uns im westen wirtschaftlich überholt, kann man von einer "neuen Weltordnung" reden.

usw.

suki11 12.06.2012, 09:12

Wenn nicht mehr die Großmächte (USA/UdSSR) alleine, sondern hauptsächlich die UNO über die Weltpolitik entscheidet, dann kann man auch von einer "neuen Weltordung" reden.

Wenn Geld und Nahrungsmittel gerechter verteilt werden, es weniger Hunger und Armut in Afrika gibt und es den Menschen in Afrika so gut geht wie uns, kann man auch von einer "neuen Weltordung" reden.

Das hängt alleine vom Thema ab.

0
trollphysic 12.06.2012, 18:03
@suki11

Ich möchte dir nicht zu Nahe treten aber Begriffe wie World New World Order (NWO) und One World Government werden ständig von den gleichen Leuten in den Mund genommen. Das hat nichts mehr mit glauben oder nicht glauben zu tun. Es ist Fakt, dass bestimmte Leute dies anstreben und eigentlich auch überall zu beobachten, Globalisierung ist ein Teil dessen, verbunden mit einer immer stärker werdenden Zentralisierung von Macht.

Es wird Zeit, dass die Menschen dies endlich erkennen. Dies hat für uns NUR Nachteile.

Sollten wir nicht rechtzeitig einschreiten und uns dagegen zur Wehr setzen, dann prophezeie ich dir ein Szenario, dass Huxley und Orwell in den Schatten stellen wird.

P.S.: Bilderberg ist nur ein Teil dieser Pläne. Du kannst Organisationen wie das CFR, die Atlantikbrücke, den Club of Rome und die Trilaterale Kommission dazurechnen.

0
trollphysic 13.06.2012, 16:28
@Albaboooiiii

Was man in der Richtung glaubt und was nicht bleibt jedem selbst überlassen. Allerdings würde es mich nicht wundern, wenn große Teile dieser Spekulationen einen gewissen Wahrheitsgehalt besitzen. Ich glaube nämlich nicht an Zufälle. Das viele Menschen die doch teilweise völlig abstrus klingenden Verschwörungstheorien als Schwachsinn abtun, ist nicht weiter verwunderlich, schaffen es die meisten doch nicht einmal sich an den Gedanken zu gewöhnen, dass die offizielle Geschichte von 9/11 nicht stimmen kann.

Das Problem bei vielen Youtube Clips ist, dass sie alles vermischen und aus dem Kontext reißen. Man muss schon etwas intensiver suchen um die entsprechenden Vorträge von Leuten zu finden, die sich damit auseinandergesetzt haben, und dann vor allem auch die Zeit und Aufgeschlossenheit mitbringen, sich damit zu beschäftigen.

0

Natürlich kommt die,gebastelt wird schon mächtig dran...Dann werden wir richtig versklavt werden...Und bekommen einen Chip eingesetzt..

Ja natürlich! Ich führe sie am 01.09.2012 ein.

Also noch etwas Geduld bitte!!

Zeichnet sich schon ab! Die Banken werden uns regieren, was sie ja jetzt schon machen!

Und mal wieder Verschwörungstheorie.

Ich würde sagen sie kommt nicht, wir haben sie schon.

PatrickLassan 12.06.2012, 09:16

Youtube ist keine ernst zu nehmende Quelle.

1
Aldoka01 12.06.2012, 23:57
@trollphysic

Wikipedia ist zuverlässiger als die "Encyklopedeia Britannica".

0
trollphysic 13.06.2012, 00:28
@Aldoka01

Ja klar, "freie Enzyklopädie" sagt doch alles. Jeder,der einen halbwegs vernüftigen, intellektuell klingenden Text verfasst kann, da seiner Fantasie freien Lauf lassen.

0
Aldoka01 13.06.2012, 07:57
@trollphysic

Jeder Artikel gibt als Weblinks Quellen an. Und Wiki hat eine Qualitätssicherung.

0
sonnig0815 20.06.2012, 22:52
@Aldoka01

DH trollphysic!!!!

Es gibt hier User, die für wirklich ALLE Fragen vermeintlich passende Wikipedia und Esowatch Antworten parat haben.... zum PIEPEN!!!!

Schau doch einfach mal in die Profile der beiden... ;-)

0

Was möchtest Du wissen?