Kennt jemand die Geschichte der Dampfmaschine?


22.09.2020, 10:38

Ich wohne in Schweden und kannte ein paar der Webseiten, von denen ihr geschrieben habt, noch gar nicht. (Hatte eher nach schwedischen und englischen Seiten gesucht.) Vielen Dank für eure Antworten, das war wirklich eine große Hilfe! :-) LG

6 Antworten

Guten Tag! Gute frage. Da sehe ich wieder mal wie schlecht mein Allgemeinwissen ist, denn ich mußte auch erst bei Wikipedia nach lesen.

Und da habe ich gelesen Thomas Newcomen und Thomas Savery .

Hier ein Zitat aus Wikipedia.

In zehnjähriger Arbeit erfand Newcomen die atmosphärische Dampfmaschine zur Wasserhaltung in Bergwerken, die der Dampfmaschine von Thomas Savery deutlich überlegen war. Da aber Savery ein weitreichendes Patent auf seine Erfindung hatte, konnte Newcomen seine Maschine nicht patentieren lassen. Deshalb schloss er sich mit Savery zu einer Partnerschaft zusammen.

Aber James Watt, hat der nicht die Glühbirne erfunden? Oder irre ich mich schon wieder.

0
@tilp11

Wikipedia ist ja nur so gut, wie die Leute die die Artiekl schreiben

Aber bei sowas... Bin ich mir auch nie wirklich sicher, wer was erfang

Glühlampe ist aber von Edison gilt so überliefert, da er ein Patent 1879 anmeldete
Tatsächlich die allererste erfunden hatte hingegen der Deutsche Heinrich Göbel und zwar schon 1854. Nur eben hatte er sie sich nicht patentieren lassen, ergo heimst Edison die Lorbeeren ein. Wie das öfter in der GEschichte bislang schon geschah

0
@MichaelSAL74

Danke! Also hat wohl der Begriff Leistung ,, Watt´´ , nichts mit der Erfindung von James Watt zu tun. Aber ist es möglich, das man mit den Begriff Leistung ,,Watt" James Watt ehren möchte? Und Edition hat doch auch das Grammephon erfunden.

0
@tilp11

Das heutige Watt geht in der Tat auf James Watt zurück, da meines Wissens er der erste war, der die Leistung so definierte

Edison hat 1877 den Phonographen erfunden, mittels Handkurbel und einem Zylinder
Ein Emil Berliner hat sich das dann zu Gemüte geführt und verfeinert und dann das bekannte Grammophone (Nennung ab Veröffentlichung 1888) draus gemacht und zehn Jahre später zum Patent (wobei es da noch Phonautogram hieß) angemeldet und hier wurde dann die berühmte Scheibe benutzt

0

Was möchtest Du wissen?