Kennt jemand die FA Calix Investmentberater HI

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warum wird immer die Honorarberatung als das Optimum angesehen? Nur weil ich im Vorfeld Geld bezahle bzw. nach Stunden abgerechnet wird, heißt das noch lange nicht, dass ich ehrlich und fair beraten werde. Und warum verdient der Honorarberater nichts daran? Was wenn doch? Und klar verdient er daran sich 5-10 Stunden Zeit zu nehmen die "richtigen" Produkte rauszufinden... also er verdient er doch? Und ob er an den Produkten nichts verdient weißt du nicht.

Das wichtigste Kriterium ist Unabhängigkeit! Wenn diese gegeben ist, gehört einfach Vertrauen dazu... entweder vertraust du deinem Berater (Wichtig: Er sollte nachweisen können, dass er dich beraten kann (z.B. IHK-Registrierung)) und ihr geht die ersten Schritte gemeinsam oder du vertraust ihm nicht. Wichtig ist das Bauchgefühl... deine Intuition... wirkt dein Berater ehrlich? Oder hat er eine Maske auf? Glaubst du er würde im Notfall für dich da sein? Wenn ja... du hast den Richtigen... wenn nicht... weitersuchen.

Nicht honorarbasierte Finanzberatung generell als schlecht darzustellen finde ich sehr kurzsichtig... natürlich hat die gesamte Branche einen schlechten Ruf... und der kommt nicht von irgendwo her. Aber das heißt nicht, dass an jeder Ecke ein Abzocker lauert.

Ich selber bin unabhängiger und selbstständiger Berater und kann es mir nicht erlauben meine Klienten schlecht und unfair zu beraten... so kann ich nicht auf Dauer erfolgreich werden. Und ich sage immer ganz offen, dass ich an meinem Gegenüber Geld verdienen möchte... habe doch nichts zu verbergen. Ich bin immer für meine Klienten da... auch wenns unangenehm wird oder Missverständnisse entstehen. Mann kann und sollte über alles reden. Die Menschen zum Teil haben eh verlernt richtig zu kommunizieren.

Was ist falsch daran, wenn man nur einen Berater hat? Wenn es der Richtige ist, warum soll ich mich von der Meinung meiner 3-5 Berater verwirren lassen (die vielleicht auch das was der andere rät oder gemacht hat kaputt reden wollen) wenn der Eine es richtig macht? Solange man sich eine 2. Meinung einholen darf ist doch alles ok?

Über Calix kann ich nichts sagen... aber sie scheinen unabhängig zu beraten. Wichtig ist vor allem ob sie wirklich für dich da sind wenns mal brennt!

Und zu sagen, dass bei der Partnern keine Highlights dabei sind? Kennst du alle Gesellschaften mit ihren x Produkten? Sicher fehlt die eine oder andere Gesellschaft... aber es zählt das Gesamtbild.

Sprechen wir über die www. calix - gmbh. de ?

Ohne diese Firma zu kennen, kann ich dir aufgrund der homepage sagen, dass es sich um einen 08/15 Laden handelt, nichts besonderes.

Was auffällig ist: Computergestützte Analysen sind nie indivudelle, weil man nur die Daten in der Maske ändert. Kluge Konzepte müssen  nicht ständig angepasst werden. Nur Gesellschaften aufgrund von Ratings anzubieten demonstriert mangelndes Verständnis der Materie. Die Produktpartner sind üblicher Standard, das kann man sich auch sparen, kein echtes Highlight dabei.

Vermutung, welche ich aufgrund der homepage habe:

  • Die Firma ist fondslastig, kann aber keine anderen Wertpapiere anbieten
  • Der Fokus liegt auf Versicherungsprodukten
  • Die wollen "ganzheitlich beraten", was bedeutet, dass sie keine anderen Berater neben sich wünschen

Was heißt das für dich? Keine Ahnung ob die gut oder schlecht sind, aber sie unterscheiden sich nicht nennenstwert von den anderen Nieten in Nadelstreifen. Tendenziell solltest Du also weitersuchen, am besten wo Du gegen Stundenlohn beraten wirst, denn dann weißt Du, dass dir keiner was unnützes andrehen will (er verdient ja nichts dran).

 

Wichtigste Schutzvorkehrung gegen Idioten: Sich alle Kosten auf Eurocent genau ausweisen lassen. Die dann woanders prüfen lassen. Stimmt es nicht, stimmt was mit denen nicht...

Den letzen Beitrag hat doch jede Wette Evers ( Calix-Mitarbeiter) geschrieben. 😃 Von der Grammatik und vom Aufbau her kann dieser Scheiß nur von ihm kommen.

Was möchtest Du wissen?