Kennt jemand den Börsenbrief?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja,Börsenbriefe kann man lesen,und die Empfehlungen in der Regel mit einem umgekehrten Börsentrade für sich nutzen.Warum? Konkrete Handlungsempfehlungen werden vor allem von unerfahrenen Börsenneulingen prompt umgesetzt.Diese laufen in eine Bärenfalle oder in eine Kapitalmaßnahme der Gesellschaft.Auch kann der Herausgeber eines Börsenbriefes daran interressiert sein,einen Markt oder einen Wert zu puschen um selbst am Markt tätig werden zu können um damit Geld zu verdienen.Neben dem Verkauf von Börsenbriefen.Heutzutage kann man nur mit intensiven eigenen Recherchen und fundiertem Wirtschaftswissen und vor allem nur kurzfristig an der Böse Geld verdienen.Mit Dax Werten ist das sehr sehr gefährlich geworden.Die starken Titel,die ja so sicher sind und Dividende zahlen,sind durch die Kapitalmaßnahmen der EZB gepuscht und Du weißt nicht,wie der Markt eigentlich wirklich steht,bzw,.wo der Index ohne die Maßnahmen stehen würde.Also,wenn Du investierst,ist Australien,die Schweiz und Rußland eher etwas.Dazu kann man gezielt Scheine einsetzen,einen Put auf VW,das könnte auch in einem Börsenbrief stehen.^^Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bilde mir lieber meine eigene Meiung zu Unternehmen.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man einen Börsenbrief oder ähnlichen Nonsens heranziehen will um seine Handelsentscheidungen zu treffen, dann sollte man das Ganze lieber lassen denke ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?