Kennt jemand berühmte francophone Menschen, die sich für irgendwas engagieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Léopold Senghor hat den Begriff "négritude" geprägt und sich auch für sie engagiert:

 « La Négritude est la simple reconnaissance du fait d’être noir, et l’acceptation de ce fait, de notre destin de Noir, de notre histoire et de notre culture. »

Hubert Reeves ist ein berühmter Astrophysiker, der zahlreiche Bücher geschrieben hat, um den Kosmos allgemeinverständlicher zu machen. 

Henri Dunant hat das Rote Kreuz gegründet.

Auf je eigene Weise haben sich Félix Leclerc, Édouard Glissant, Dany Laférière, Alain Mabanckou für die Ausstrahlung der französischen Sprache eingesetzt.

"frankophon" habe ich im frz. Sinne verstanden (da Frz-Unterricht), daher habe ich lediglich frankophone Nicht-Franzosen erwähnt.

Wenn du Franzosen meinst, brauchst du uns doch nicht, oder ?

0

Henri Dunant aus der frz. Schweiz: hat die Rotkreuzbewegung "erfunden" und bekam ja auch den Friedensnobelpreis dafür.  

Abbé Pierre hat die Organisation Emmaüs gegründet. Diese setzt sich für Obdachlose ein.

Was möchtest Du wissen?