Kennt ihr zwei Argumente die dafür sprechen und zwei die dagegen sprechen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dafür:
- Nazis unterdrücken Andersdenkende, das ist unanständig. Und wer intelligent ist, weiß das auch.
- Wenn man zu blöd ist, zu erkennen, dass die Nazis unanständige Ziele verfolgen, ist man eben nicht intelligent.
- Wer anständig und intelligent ist, erkennt, dass die Nazis Ziele verfolgen, die man nicht teilt.

Dagegen:
- Anständig ist subjektiv und vom Blickwinkel abhängig. Bei den Nazis gilt es als unanständig, Rücksicht auf andere zu nehmen und dadurch die eigenen Ziele nicht ausreichend heftig zu verfolgen. Daher kann auch ein intelligenter Nazi innerhalb der Wert der Nazis anständig sein. Und was muss sich ein Nazi um fremde Werte kümmern?
- Ein Anständiger, der Nazi ist, kann auch intelligent sein, weil er trotz oder wegen der Intelligenz genügend Verdrängungsmechanismen entwickeln kann, um die Realität nicht wahrzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja aber ich verstehe ja die Frage nicht!

Es handelt sich um eine Aufgabe, nicht um eine Frage. Die Aufgabe lautet:

Finde zwei Argumente, die für diese Aussage sprechen und zwei Argumente, die dagegen sprechen

Eigentlich selbsterklärend. Wenn du es als Frage formuliert haben willst:

  • Welche Argumente sprächen für die Richtigkeit der Aussage?
  • Welche Argumente sprächen gegen die Richtigkeit?

So schwer ist das wirklich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst muss man die Begriffe klären: Was ist Intelligenz? Die zielgerichtete Verarbeitung von Informationen, um das Selbst zu erhalten und zu vergrößern. Was ist Anständigkeit? Jedem Lebewesen mit einem vorauseilenden Wohlwollen zu begegnen, es zu unterstützen und dessen Interessen nur dann zu beschneiden, wenn es die Interessen anderer gefährdet - vorzugsweise die eigenen Interessen - und auch dann die Interessen des fremden Lebewesens nur in einem ausgewogenen Verhältnis beschneiden. Was ist Nationalsozialismus? Die konsequente Bevorzugung der Interessen des eigenen Volkes in Kombination mit starker staatlicher Lenkung der Wirtschaft (Planwirtschaft).

Pro: Es schließen sich bereits Anständigkeit und konsequente Verfolgung der eigenen Interessen (egal ob persönliche eigene Interessen oder die des eigenen Volkes) aus. Wer das nicht einsieht ist unintelligent.  Ob dazu noch die Planwirtschaft kommt oder nicht, ist egal. Kontra: Wer anständig ist, versorgt zuerst sich selbst und dann die nächsten Angehörigen, Verwandten und Freunde. Wer keine Freunde hat und stattdessen seine Fürsorge auf Fremde richtet, hat das Leben nicht verstanden, ist also unintelligent.

Pro: Wäre die Aussage falsch, so müssten sich Menschen finden lassen, die alle drei Eigenschaften in sich vereinnahmen. Gibt es aber nicht. QED. Kontra: Wäre obige Aussage sinnvoll, müssten sich Menschen finden lassen, die intelligent und anständig sind und erklärte Antifaschisten. Gibt es aber nicht ;-)   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar sollst Du das allein lösen - sind schließlich DEINE HA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lianmueller
05.11.2015, 17:31

Ja aber ich verstehe ja die Frage nicht!

0

Was möchtest Du wissen?