Kennt ihr Wörter mit gleicher Bedutung, die so ähnlich klingen wie: iussum (iubere->befehlen), desitum (desinere->aufhören), sublatum (tollere->vernichten)etc.?

2 Antworten

Hallo, hier ein paar weitere Möglichkeiten sich diese Verben einzuprägen:

a) zu tollere, tollo, sustuli, sublatum:

Zurzeit Neros gab es viele Spottgedichte auf dessen oft erschreckend blutrünstiges Vorgehen - so soll er etwa seine Mutter getötet haben. Bei Sueton findet sich folgendes Gedicht, das prima mit dem Doppelsinn (aufheben, emporheben vs beseitigen) dieses Verbs spielt:

Quis negat Aeneae magna de stirpe Neronem (esse) ?

Wer leugnet, dass Nero aus der großen Sippe des Aeneas stammt ?

Sustulit hic (= Nero) matrem, sustulit ille (=Aeneas) patrem.

Dieser hat seine Mutter beseitigt, jener seinen Vater aufgehoben.

(Letzteres ist natürlich ein Hinweis auf die Erzählung, wie Aeneas bei der Flucht aus dem brennenden Troja seinen alten Vater auf seinen Schultern getragen haben soll.)

Außerdem gibt es in einigen Sprachen den Sublativ (vergleiche: Ablativ) als grammatischen Fall. Hierzu ein Zitat aus Wikipedia:

"Der Sublativ ist ein Lokalkasus, der die Bewegung auf ein Bezugsobjekt hin bezeichnet. Der Terminus Sublativ für diesen Lokalkasus wird vor allem in der Grammatik des Ungarischen verwendet, wo der Sublativ durch das Suffix -re/ra markiert wird. Beispiele: hajó-ra "auf das Schiff" (hajó "Schiff"), bokor-ra "auf den Strauch" (bokor "Strauch"). Etymologie: lateinisch sublatus 'hinaufgetragen' (also „Kasus des Hinauftragens“)."

b) zu cognoscere, cognosco, cognovi, cognitum:

abgeleitet vom PPP die Kognition (= Wahrnehmung) und das Adjektiv kognitiv (= die Wahrnehmung betreffend)

c) zu cogere, cogo, coegi, coactum:

cogere ist aus co-agere = zusammen-treiben entstanden, daher: zusammentreiben, versammeln, zwingen (ähnlich wie mit einer Schraubzwinge zwei verleimte Platten "zusammengetrieben" werden, während der Leim trocknet). Im Englischen gibt es das Adjektiv cogent, das "(logisch) zwingend, stichhaltig" bedeutet.

d) zu cadere, cado, cecidi, casum:

Natürlich leitet sich vom PPP das Wort Kasus (der grammatische Fall) ab.

Zu vendere und sumere siehe Volens' Vorschläge.

e) zu iubere, iubeo, iussi, iussum

Wenn du bereits den lateinischen Konjunktiv Präsens im Hauptsatz kennen gelernt hast, könnte dir eine seiner Verwendungsweisen als Iussiv (Jussiv) bekannt sein: Er dient dazu auszudrücken, dass jemand etwas tun soll, also ist er eine Art des indirekten Befehls:

Sustulant manus! - Sie sollen ihre Hände heben!

tollere ist: hochheben, - zerstören nur, wenn z.B. ein Hindernis beseitigt wird (durch Emporheben)

Das Verb ist sehr unregelmäßg, weil auch ferre (fero, tuli, latum) mit hineinreicht. Das lernt man besser ganz ohne Eselsbrücke.

cognoscere                         entfent ähnlich zu know (englisch)
sumere und consumere      nehmen, gebrauchen (Konsum)
cogere = coagere               zum Zusammenhandeln bringen = zwingen
vendere                              Spanienaufenthalt - überall zu sehen: se vende - zu verkaufen
cadere,-,casum                   Kasus, der Fall

Was möchtest Du wissen?