Kennt ihr traurige Bücher die so schön sind das man losheulen muss?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Oskar und die Dame in Rosa

Beschreibung:

Die Handlung dreht sich um einen zehnjährigen Jungen, Oskar, der unheilbar an Krebs erkrankt ist. Aufgrund der chemotherapeutischen Behandlung seiner Erkrankung hat Oskar alle Haare verloren und wird daher von allen "Eierkopf" genannt. Er spürt, dass es für ihn keine Heilung geben wird und er nur noch kurze Zeit zu leben hat. Im Gegensatz zu seinen Eltern, von denen sich Oskar verraten und verlassen fühlt, spricht die von Oskar so genannte Dame in Rosa, eine ältere Krankenschwester, mit dem Jungen über seine Krankheit und den Tod. Um mit der schrecklichen Wahrheit zurechtzukommen, fordert sie Oskar auf, Gott seine Gedanken, Gefühle, Ängste und Freuden in Briefen mitzuteilen. Außerdem solle er sich vorstellen, dass jeder noch gelebte Tag zehn Jahre seines Lebens bedeute. Obgleich Oskar Schwierigkeiten hat, an Gott zu glauben, lässt er sich auf das Experiment ein und erlebt so ein ganzes Leben. In 12 Briefen an Gott erzählt er von seiner Pubertät, der ersten Liebe, Ehe, Streit, Midlife-Crisis, Alter und schließlich von der Vorbereitung auf den Tod.

Im Himmel warten Bäume auf dich“ ist die Geschichte eines viel zu kuzen Lebens. Geschrieben wurde dieses autobiographische Buch von Michael Schophaus, der die Lebens- und Leidensgeschichte seines kleinen Sohnes Jakob beschreibt, der im Alter von 3 Jahren an Neuroblastom, also Krebs, gestorben ist. In Rückblicken, Erinnerungen und Tagebucheinträgen schildert er Jakobs Leben nach Entdeckung der Krankheit. Man leidet mit, wenn von Jakobs Behandlung durch Chemotherapie, Radioaktivität usw. erzählt wird, bekommt mit, welche Auswirkungen seine Krankheit auf die Familie hat und wird tief getroffen, wenn man liest, wie glücklich der kleine Jakob trotz der schlimmen Krankheit zwischendurch noch sein konne. Ein Buch, das sehr rührt und zu Herzen geht, bei dem man weint, zum Teil, weil das Kind so leiden muß, zum Teil aus Rührung, mit welcher Kraft dieses kleine Wesen versucht, die Krankheit zu bekämpfen, auch wenn es am Ende doch verliert. Man spürt einen Stich im Herzen, wenn man liest, wie sehr Jakob Bäume geliebt hat, dass sein einziger Wunsch zu Weihnachten ein Tannenbaum war und wenn er an einem verregneten kalten Tag in der einzigen halben Stunde mit Sonnenschein laut bemerkt: Was für ein wunderschöner Tag! Ein Zeugnis von der Kraft eines Vaters, einer Familie, mit dem Sohn zu kämpfen, ihn leiden zu sehen und doch hilflos zu sein und am Ende doch Abschied nehmen zu müssen von einem Kind, dass sterben muß, obwohl es nur so kurz leben durfte... Man spürt die Liebe des Vaters zu Jakob und leidet mit, man kann gar nicht anders. Ein hartes Buch, und in seiner Grausamkeit doch wunderschön, weil so viel Kraft und Liebe in ihm wirken, weil man plötzlich die Augen geöffnet bekommt für den Wert und die Schönheit des Lebens!!! Leseprobe: .....Scheißkrebs! Verfluchte Zellen! Ekelklumpen! Jedes Schimpfwort nutzte ich für diese Wucherungen, gegen die man so verdammt machtlos ist. Mir fielen Kraftausdrücke ein, über deren Existenz ich mich selbst am meisten wunderte, doch alles um sich schlagen half nichts, und Jakob half es schon gar nicht. Er schaute mich oft an, wenn ich fluchte, mit einem Blick der Sanftmut und des Schmerzes, und manchmal schien er mir raten zu wollen, mich einfach nicht mehr gegen das Schicksal zu stemmen. Es anzunehmen und zu respektieren. Ich war wütend, traurig und verstockt, während er mich lehrte, stark zu sein, und dabei hatte er so schrecklich erwachsene Züge angenommen. Als hätte ihn der Krebs älter gemacht, erfahren, überlegen, und als hätte das Leben ihn trotz seiner Krankheit zum Sieger erklärt. Seine Züge zeugten von Stolz und einer beinahe kindlichen Arroganz. Seht her, schien er zu sagen, ich, Jakob, halte das aus! Erinnert euch immer so an mich!“................

Ein Buch, das wirklich zu Herzen geht, dass einem die Augen öffnen kann und das einen weinen macht, wenn man sich darauf einlässt! Ich bewundere Michael Schophaus, dass er so über den Tod seines Sohnes schreiben konnte, dass er nicht daran verzweifelt ist. Und ich bin dankbar, dass wir durch sein Buch teilhaben dürfen!

Du musst unbedingt 'Das Schicksal ist ein mieser Verräter' lesen. Da geht es auch um ein unheilbar krebskrankes Mädchen, dass einen Jungen in einer Selbsthilfegruppe kennenlernt. Absolut empfehlenswert: Mal witzig, mal romantisch und mal zum Heulen schön/traurig. :)) Ach ich weiß gar nicht wie oft ich das Buch schon empfehlen habe, aber es ist nun mal grandios. :D

Vielleicht "Herr aller Dinge", ich fand das Buch total toll, aber auch komisch. Man muss es bis zum Ende lesen, weil es Anfangs etwas langatmig ist. Traurig fand ich das Ende schon und zwischendurch auch, allerings bin ich männlich 15 und hab vielleicht andere Vorstellungen davon als du :)

Ich kenn viele :D leider kann ich nicht alle aufzählen sorry :/ :) Naja auf jeden fall sollte man daa die reihe von "Maja und Domenico" gelesen haben! :) "Skin Deep" ist auch sehr schön Naja ich les halt mehr thriller und so :) naja ;*

ein buch was ich mir holen möchte wenn ich auf den titel wieder komme habe ich bei weltbild gesehen es handelt sich um eine mutter die stirbt und hinterlässt 2 söhne und einen ehemann. die mutter hat wie sie im sterben lag briefe geschrieben und verhaltensweisen für den vater geschrieben. zum beispiel sollen die kinder ineinen verein gehen. und oder eine instrument erlernen. das buch klang sehr ergreifend

Ich habe bei 'Zwischen himmel und Erde geheult' ist aber eher etwas für Pferdefans ;) Ich glaube 'Homer und ich' ist auch zum heulen schön. LG

PS: ich liebe dich ist ein suuuper buch

....und hinter den film ansehen und du kommst aus den weinen nicht mehr raus....

ich fand "über mir der himmel" von jandy nelson ganz toll

Ein wunderschönes Buch ist von John green das leben ist ein mieser Verräter es ist eine krebsgeschichte aber auch eine liebesgeschichte ich habe am Ende nur noch geheilt und danach habe ich es meiner Freundin ausgeliehen und die hat auch nur gehäult

Dazu zu sagen, ich eine nicht oft es ist sehr schwer mich zum weinen zu bringen

P.S. ich liebe Dich ist ein schönes Buch

Was möchtest Du wissen?