Kennt ihr Synästhesie beim Musikhören?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das kenne ich sehr gut. Allerdings sind die Bilder im Kopf oder eben wenn ich die Augen schließe. Dann sehe ich sie auch vor mir. Die Bilder im Kopf sind aber z.T. sehr deutlich, so dass es fast so ist, als ob man es sieht oder richtig spürt. Manche Musiktöne hören sich z.B. an wie ein Blitz, bei anderen sieht man Farben. Wenn ich die Augen schließe und Musik lausche, dann bildet sich eine fröhliche Farbenwelt (meist fröhlich) mit bunten Gebilden etc. Auch Gegenstände und einmal auch eine Landschaft (Das war allerdings bei einem Yogakurs mit der Landschaft) Leider vergesse ich viele der Bilder auch schnell wieder, nur das ein oder andere ist mal im Kopf geblieben.Eine Sache verrate ich auch nicht, weil es so genial war, dass ich dabei bin, ein video zu dem Musikstück dazu zu animieren.Ich sehe auch den Montag grün und bei manchen Namen ist es auch so, dass ich sie verwechsel, weil sie die gleiche/ ähnliche Farbe haben. Melanie und Nadine oder Jens und Sven. Und Dienstag und Samstag.Es gibt Leute, die haben das auch mit anderen Dingen. Wenn die eine Stimme hören, dann denken die an Käsekuchen oder Sahnebonbon und noch andere sehen in Gesichtern Tiere, wie Käfer, Vogelartige Tiere oder Eichhörnchen.Synästhesie ist daher nichts schlimmes. Ich habe es, wie gesagt auch und bin mitlerweile ganz froh darüber. Ich nehme auch keine Drogen und will es auch nicht und bin froh, dass ich diese Gabe habe.

Ich weiß dass sehr viele Menschen, darunter auch ich, mit bestimmten Songs automatisch Gefühle oder Geschehnisse verbinden. Eine konkrete Visualisierung der gehörten Musik ist mir noch nicht untergekommen, ich finde Deinen Erfahrungsbericht aber interessant.

das bedeutet doch nur das du ganz "normal" Phantasie begabt bist, sicher heute bei einigen schon eine Ausnahme, aber nicht erst durch "Schulwissenschaften" erkannt oder entdeckt oder vorhanden dank deren "Eingebung" oder?

Beim Musikhören?

Also, das hatte ich noch nie, finde es aber sehr interessant :)

Ich bin im gewissen Maßen auch eine Synästhetikerin (oder wie das auch heißt...). Ich sehe bestimmte Zahlen in Farben, zum Beispiel ist die 3 rot und die 7 blau. Und auch das Jahr und die Woche und Wochentage haben bei mir bestimmte Formen...sodass zum Beispiel der Donnerstag eine viel länglicherere Form hat als der Mittwoch..

Es muss doch sehr inetressant sein, das auch beim Musikhören zu haben? Also, ich würde mich sehr freuen, wenn ich das auch hätte!

Ich selbst bin Synästhesitin und kann Musik 'sehen'. Es ist eine Begabung, die nur wenige haben. Lerne sie zu schätzen!

Das haben mehr Leute als man denkt, hab das mal in einer Vorlesung über das Gehirn gehört. Eigentlich kennt das jeder, dass er einen bestimmten Song hört und dann an eine bestimmte Szene bzw. ein Ereignis denken muss. Leute wie du haben aber eine besondere Ausprägung davon...Google kann dir sicher noch Einiges erzählen :P

danke, das ist hilfreich. ich dachte früher alle leute hätten das. aber mir ist aufgefallen, dass es freunde von mir nicht haben. Ich meine wirklich ein sichtbarwerden der Töne, weniger eine andere visuelle Assoziation. Aber thx für die Antwort.

0

Ja, allerdings bin ich auch metaphorische S. Mein Freund aber wie du. Man erlebt Sinne zwar getrennt aber trotzdem zusammengehörig. Entweder du hast viel Phantasie (wobei das mit dem vor geistigen Auge....) nach "intensiver" Phantasie gehöre.

Bei viel Lichtspiel hör dir mal Alexander Scriabin´s Prometheus an. Da bemerkt man das zum Teil gut.

Bei viel Farben Arthur Bliss oder Miles Davis.

Wenn du jemandens Stimme mit Blau oder so verbindest. Am besten (wenn es belastet mal ein bildgebendes Verfahren in Betracht ziehen. Tut ja nicht weh.

Bin selbst kein Synästesist aber stelle ich mir sehr interessant vor...;)

Ich kenne das von früher, als ich noch gesünder war als heute.

Visualisierung ist kein einzelfall ... ich kann dich verstehen

man kann musik schmecken / riechen /sehen sogar tasten!

Was möchtest Du wissen?