Kennt ihr Sponsoren für YouTuber?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi, die Anzahl an Abonnenten ist eigentlich nicht so entscheidend wenn es um Sponsoren geht. Es geht da mehr um deine tatsächliche Reichweite, also wie oft werden deine gesamten Videos zB. täglich angeklickt? Unter 5.000 Klicks am Tag (nicht pro Video) würde ich zB. nicht versuchen Sponsoren für mich zu begeistern. 

---

Dazu kommt was genau sind deine Inhalte? Kann sich ein Sponsor damit identifizieren? Machst du zB. Let's Plays könntest du AMD frgaen ob sie dir eine Grafikkarte sponsoren und du dafür ein wenig Werbung für sich machst. Hier muss man aber genau aufpassen denn Google ist nicht blöd. 

Google will auch mitverdienen weil sie schließlich den Webspace und Traffic zahlen. Das heißt von den Sponsoren-Einnahmen geht der gleiche Teil an Google der sonst von den AdSense Einnahmen abgeht (ca. 50%). Es kommt dabei aber darauf an wie die Werbung aussieht. Es gibt Regel an die du dich halten musst! (Google ist dein Freund)

---

Auch ein sehr wichtiger Aspekt sind deine Zuschauer. Wer schaut deine Videos? Sind es Kinder, Jugendliche oder Erwachsene? Woher kommen deine Zuschauer? Kommen sie aus der ganzen Welt, nur Deutschland oder vllt. sogar nur deiner Stadt? Wenn sie zB. vor allem aus deiner Stadt kommen weil du Vlogs aus und über deine Stadt machst, dann kannst du sicher auch Läden vor Ort finden die dich sponsoren können.

Kommen die Zuschauer aus Deutschland dann Unternehmen die hier aktiv sind und weltweit eben weltweit agierende Unternehmen.Es kommt aber wie gesagt stark darauf an wie viel Erfolg du hast. Mal dir nicht zu viel aus und konzentriere dich anfangs erstmal regelmäßig gute Inhalte abzuliefern die die Welt braucht so dass dein Kanal wachsen kann. 

Behalte im Hinterkopf dass Leute die sich stärker kommerziell betätigen seltener abonniert werden. Niemand will mit zu viel Werbung konfrontiert werden.

---

Sponsoren haben übrigens nicht mit Google AdSense zu tun. Du kannst deine Videos immer monetarisieren und Werbung schalten sofern du über 18 bist. Mal dir aber auch da nicht zuviel aus. Du brauchst echt viele Klicks am Tag und dazu auch noch eine verdammt gute "watchtime" um richtig Geld zu verdienen. 

Watchtime ist die zeit die Leute deine Videos angucken. Danach bewertet YouTube die Qualität eines Videos und je besser diese desto besser (teurer) ist die Werbung die gezeigt wird. Ein Let's play zB. kann schonmal auf 20 Cent pro 1000 Klicks sinken während andere mehrere Euro bekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bujin
02.02.2016, 14:12

Ein grober Richtwert für den Anfang sind ca.4 Minuten lange Videos. So lange halten die meisten durch auch wenn das Video nicht absolute mega geil ist. Sind deine Videos kürzer schauen sie zwar mehr zu Ende, dann hast du aber das Problem das jeder Klick nicht genug Watchtime erzeugt. Optimal wäre es natürlich wenn deine Videos 30 Minuten oder länger wären und jeder sie komplett gucken würde. Das ist aber sehr selten der Fall. Du brauchst dazu schon richtig richtig treue Fans und das dauert Jahre. 

0

soweit ich weiß macht der Youtuber an sich garnichts. Erst wenn man selbst von Youtube angeschrieben wird, kann man aktiv werden. Man braucht dazu allerdings eine hohe Klick-Rate der Videos und auch Abos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EXTRAFIRES01
02.02.2016, 13:59

Wie viele Abos und so...? Habe meinen Kanal ja schon montirarisirt

0

die melden sich wenn sie interesse haben. alles mit seiner zeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Youtube meldet sich dann bei dir automatisch, wenn du eine bestimmte Klickrate hast. Bei mir war das bei 100.000 Klicks.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?