Kennt ihr seltsame deutsche Wörter?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Kladderadatsch

Firlefanz

Verballhornung

Brathering (Ich dachte früher immer, das sei ein englisches Wort.)
Lörres (Synonym für Pen*s)

z.B. diese:

sintemal

Hundsfott

hanebüchen

Nachtmahr

Siehe Link v. gerti77....

Sapperlot

Eiderdaus

Schockschwere Not

Hagestolz (Junggeselle)

Backfisch (Teenager)

Gutdünken (Für-gut-halten) =D (Quelle: Duden)


Meinst Du veraltete Wörter?

Kommentar von BatmanZer
05.05.2016, 11:26

Unter anderem auch, ja.

0

"Seltsam" erscheinen alle deutschen Wörter, die schon sehr alt und inzwischen ungebräuchlich geworden sind.

Ein Beispiel dafür sind die Worte

  • "Nietenhose"
  • oder: "Niethose"

So nannte man ab Anno 1955 die ersten Jeans, die es damals in der Bundesrepublik zu kaufen gab, Der Begriff "Nietenhose" oder "Niethose" war noch bis Ende der 1960er Jahre in der Bundesrepublik gebräuchlich. In der früheren DDR gab es den Begriff sogar noch länger.

Heute findet man den Begriff "Nietenhose" zwar noch im Duden. Aber benutzen tut ihn fast niemand mehr.

Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz





gut­do­tiert = Gut bezahlt

Nicht monetär = nicht Wirtschaftlich,

Kompensation = Ausgleichen,

Also, jedenfalls denke Ich, dass das seltsame Wörter in der Deutschen Sprache sind.

"Männin", die weibliche Form von Mann. 

"Verordnung Nr. 1677/88/EWG zur Festsetzung von Qualitätsnormen für Gurken"

"Breschdlengsgsälz"

Was möchtest Du wissen?