Kennt ihr noch so alte Kinderreime, wie z.B:...

2 Antworten

Hast nen Taler gehst auf den Markt, kaufst Dir ne Kuh, Kälbchen dazu, Kälbchen hat ein Schwänzchen, killekille Hänschen!

Eine kleine Mickymaus

zog sich mal die Hosen aus

zog sie wieder an

und Du bist dran

oder

Onkel Otto aus Marokko

steckt den Finger in den Popo

zieht ihn wieder raus

Ei, was sieht er lecker aus! okay, nicht unbedingt jugendfrei

Ratte Einschläfern lassen ja oder nein?

Meine 1 1/2 Jahre alte Ratte kann kaum noch fressen sie bekommt von mir seit kurzem Babybrei. Jetzt geht es ihm aber immer noch nicht besser er wiegt nur noch etwas über 400 Gramm und davor wog er 573. er kann kein Trockenfutter kauen und nur schlecht Nudeln essen. Da ich mein Tierchen aber nicht leiden lassen möchte und ich ihm aber auch irgendwo nicht gehen lassen möchte fällt mir das sehr schwer mich zu entscheiden. Was meint ihr sollte ich ihn lieber gehen lassen oder ihn noch etwas zeit mit seinem Bruder geben ? Noch frisst er und Kot setzt er auch ab nur sein ganzes Fell ist nicht gepflegt und er hat dauerhaft Speichelfluss.

...zur Frage

Wie fordert man jemanden höflich auf, das Schmatzen zu unterlassen? (Hab alles versucht)

Ich habe schon alles versucht, ob höflich oder genervt, ich kann meine eltern einfach nicht dazu bewegen beim mittag mit diesem elendigen schmatzen aufzuhören. Nicht nur der Blick in den Schlund, nein noch viel schlimmer dieser widerliche, flatschende Matschgeräusch, wenn sie wieder ihre Mäuler aufreißen - ich kann dieses Geräusch einfach nicht mehr ertragen. Ständig trichterten sie mir als kleines Kind ein man solle zu Tisch manieren haben, fressen aber selbst wie die schweine. Zumindest dieses Schmatzen treibt mich in den endgültigen wahnsinn, aber egal was ich sage, sie tun es hab, hören nicht auf mich und wenn ich aufstehe und woanders essen will, weil ich das nicht mehr aushalte, dieses abartige gematsche, dann sind sie beleidigt und es gibt streit. Fällt EUCH vielleicht noch irgendwas ein, wie ich sie dazu überreden kann das zu lassen oder wenigstens zu mindern? Es ist SO penetrant und kommt, es ist ja wohl echt einfach mit geschlossenem Mund zu essen!!! Ich bin am verzweifeln!!!

...zur Frage

Kennt jemand gute "Hope-Hoppe-Reiter"-Reime?

Jeder kann sich an seine Kindheit erinnern und wieviel Spaß es gemacht hat, wenn Mama oder Papa einen auf den Schoß genommen haben und Hoppe-Hoppe-Reiter mit einem gespielt haben. Meine Kleinen können überhaupt nicht genug davon bekommen. Leider kenne ich nur einen einzigen Spruch der zu diesem Spiel passt. Der fängt so an: Hoppe Hoppe Reiter, wenn er fällt dann schreit er... Kennt jemand noch andere Sprüche?

...zur Frage

Geschwisterkatzen trennen

Hallo, Meine Familie und ich haben seit 3 Tagen 2 12 Wochen alte Katzenkinder bei uns aufgenommen (1 Katze, 1 Kater). Die Kleinen werden reine Wohnungskatzen, da Freigang an der Hauptstraße unzumutbar wäre. Alle Mitglieder im Haushalt sind berufstätig, das heißt: die katzen wären jeden Tag 5 Stunden alleine. Die beiden haben sich super eingelebt und es macht den Eindruck, als würden sie ihre Mutter überhaupt nicht vermissen. Zum Problem: der Kater wurde den Freund meiner Mutter versprochen und wohnt "eigentlich" nur vorübergehend bei uns, bis der Freund wieder heim fährt. Mir fällt es so unglaublich schwer die beiden zu trennen, da sie zusammen schlafen, sich gegenseitig putzen, zusammen fressen und zusammen raufen.. Man sieht, sie hängen wirklich sehr aneinander. Was meint ihr? Werden die 2 wenn sie alleine sind unglücklich? Oder werden sie sich daran gewöhnen?

...zur Frage

Nachbarskind schreit jede Nacht.

Hallo. Vor ab möchte ich sagen, dass ich es verstehe wenn Kinder mal Lärm machen aber ich weiß langsam nicht mehr wie ich das noch aushalten soll. Ich wohne in einer doppelhaushälfte. Allerdings ist zwischen den beiden Häusern noch viel Luft. Das heißt sie stehen nicht ganz an einander. Die Wände sind ziemlich dick. Es sind beides noch Altbauten. Nun zu der Situation. Vor etwas weniger als einem halben Jahr haben wir neue Nachbarn bekommen. Ein junges paar mit einem kleinen Sohn der jetzt zwischen zwei und drei Jahren alt sein müsste. Direkt am Anfang ist uns aufgefallen dass das Kind Tag und Nacht schreit. Aber richtig laut. Es hört sich jedes mal so an als würde es in unserem Haus sein. Dann geht das Geschrei teilweise in hohes kreischen über. Und das jeden Tag beziehungsweise jede Nacht. Ich kann das ja verstehen wenn es ein paar mal vor kommt aber teilweise werde ich mitten in der Nacht davon wach. Leider weiß ich jetzt nicht was ich machen soll. Ich möchte unseren Nachbarn nicht zu Nahe treten weil es ja normal ist dass ein Kind mal schreit. Andererseits ist es jeden Tag und jede Nacht. Das zerrt schon mal an den Nerven. Ich möchte jetzt nicht, dass das jemand falsch versteht. Immerhin wohnen wir hier nicht in einem Mehrfamilienhaus mit sehr dünnen Wänden bei denen das normal ist. Wir haben das Haus ja auch aus den gründen gekauft. Weil man eben nicht alles von den Nachbarn hören sollte. Kennt vielleicht jemand diese Situation und könnte mir sagen ob und wie ich mit den Nachbarn sprechen könnte ohne diese irgendwie anzugreifen oder ihnen das Gefühl zu geben ich würde sie angreifen? Danke im voraus. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?