Kennt ihr Marken die Butter OHNE Gelatine herstellen?

5 Antworten

Hast Du Quellen dafür? Ich meine mir persönlich ist er Vurscht, da ich sowieso vegan lebe und z.B. Alsan Bio Margarine verwende, die ich im Kaufland finde. Aber davon, dass bei Butterherstellung Gelatine verwendet wird, habe ich noch nie was gehört. Dass, die Butter allerdings aus tierischen Bestandteilen besteht, reicht doch schon aus, um sie nicht zu konsumieren. Schließlich musste eine Kuh für die Milch leiden und ihr Kalb wurde auch getötet und zu Kalbfleisch, Leder und Lab verarbeitet, und die Kuh wurde selbst nach 4 Jahren Arbeitszeit getötet. Reicht das nicht, um keine Butter zu konsumieren? Gelatine hin oder her. Jedoch wäre eine Quelle sehr hilfreich.

hier gibt es eine Frage "Ist "butter" ein rein pflanzliches Produkt?" und da behaupten ein paar Menschen, dass es so ist. Und ich hab das keine Sekunde lang nicht geglaubt. Heutzutage ist alles möglich und man wird eh nur noch verkackeiert... . Wieso musste die Kuh für die Milch leiden? Und wieso wurde das Kalb getötet? Etwa damit es keine Milch wegtrinkt? Gibt es denn keine Hersteller die Milch von der Kuh nehmen ohne den Tieren in irgendeiner Form zu schaden? Das muss es doch bestimmt geben im Bioladen oder so.

0
@Meermoewe

Also, wenn irgendjemand etwas behauptet, ist es noch keine Quelle, nä. Und zu den verrückten Veganern, ja, ich lebe vegan und ich habe diesen Quatsch nicht behauptet, allerdings, wenn ich eine nahmhafte Quelle finden sollte, würde ich es natürlich überall angeben, ist doch klar. Hast Du schon mal was von moderner Nutztierhaltung gehört? Über 98% aller Kühe, die in Deutschland zur Zeit leben, sehen wir niemals. Und diese Kühe sehen auch nie das Sonnenlicht und nie frisches Gras. Weil sie, aus Platzspargründen, in engen stickigen und stinkenden Hallen leben müssen. Dort werden sie künstlich mit Sojabohnen, Getreide, Fischmehl, künstlichen Vitaminen, Hormonen, Antibiotika ernährt. Und zu der Milch. Wann gibt eine menschliche Frau Milch? Richtig, wenn sie schwanger ist und das Kind bekommt, was sie mit dieser Milch ernähren will. Und wann hört der Milchfluss bei der Frau auf?...Übertrage das nun auf Kühe. Kühe geben nur dann Milch, wenn sie geschwängert wurden, heute passiert dies durch eine künstliche Besamung. Damit der Milchfluss von bis zu 10.000 Litern pro Jahr erhalten bleibt, muss die Kuh ständig geschwängert werden. Das Kalb wird nach der Geburt gleich von der Mutter getrennt, damit der Mensch die gesamte Milch abbekommt. Beide schreien unsäglich nach einander. Das Kalb, wenn es weiblich ist, wird zu einer neuen Milchkuh herangezogen. Die männlichen Kälber werden nach wenigen Wochen Mästen zu Kalbfleisch, weichem Kalbsleder und Tierlab (Käseproduktion) verarbeitet. Die Milchkuh lebt normaleriwese bis zu 25 Jahren, wird aber in der heutigen Haltungsform, auch in der Bio-Haltung, schon nach 4-5 Jahren geschlachtet, weil der Mlchfluss mit den Schwangerschaften abnimmt!

0
@Murrmurr

So schließt sich der Kreis, eine Hand wäscht die andere. Daher würde ich nie Vegetarierin sein wollen (ich war es nur sehr sehr kurz, bis ich alles begriff) und Butter konsumieren wollen. Schon alleine aus dem Grund, weil Milch ein tierisches Produkt ist, das von Natur aus Eiter und Blut enthält (Eiter vor allem durch die Haltungsform der Tiere, große herangezüchtete Euter, die auf dem Fikalienboden schleifen). Kuhmilch ist für den Menschen nicht geeignet und daher auch keine Produkte daraus. Dass es bei Bio-Mich anders ist, habe ich noch nirgendwo lesen können. Wenn du allerdings irgendwo den Bauernhof deines Vertrauens kennst, kannst dich ja mal umhören, wie lange ne Kuh dort lebt, was mit den Kälbern passiert. Fakt ist: es ist alles auf Profit ausgelegt. das, was ein Kalb wegtrinkt, ist ein Verlust für dich als Bauer. Wenn du das Kalb lassen solltest, musst du es füttern, besonders im Winter, das kostet Geld, das kostet Platz, das kostet Stromkosten für die Beheizung. Die Kälberanzahl würde explodieren, wenn die alle am Leben bleiben würden. Daher: es gibt keinen Märchenbauernhof, vergiss das.

0
@Murrmurr

Und "Butter-ein rein pflanzliches Produkt"? Wie bitte? Milch ist pflanzlich und wächst auf Bäumen oder was?

0
@Murrmurr

Du schreibst: "Kuhmilch ist für den Menschen nicht geeignet und daher auch keine Produkte daraus." Das glaube ich weniger.Schließlich trägt Milch zu einer gesunden Ernährung bei. Warum sollten wir denn jeden Tag Milchprodukte zu uns nehmen? Na das ist doch auch nichts, wenn alle am Leben bleiben und es zu viele werden. Das wäre doch auch wieder verkehrt oder? Irgendwie muss es doch gehen ...!

0
@Meermoewe

Das schreibe nicht ich, sondern das ist Tatsache. Schalte den Fernseher mit Werbung aus und deinen Kopf ein, dann wirst du auch erkennen, dass KUHmilch für die Kuh ist,also das Kalb und Menschenmilch für das menschliche Baby. Katzenmilch für Kätzchen, Hundemilch für Hundewelpen. Glaubst du alles, was dir die Werbung erzählt? ich nicht. Ich informiere mich aus wissenschaftlichen und ärztlichen Quellen. Google mal nach: Osteoporose, Neurodermitis, Allergien, Diabetes, Prostatatkrebs durch Milch. Da kam auch letztens ein Bericht im TV darüber, gibt als Video bei youtube. http://www.youtube.com/watch?v=lfCzM8p45_o

0

Hab noch nie von Gelatine in Butter gehört. Aber wenn Du sicher sein willst, was drin ist, dann mach sie selbst. Man findet im Internet das Rezept/Anleitung.

ja, ich hab wieder vergessen, dass ich das ja eig. vorhatte :-D hab mir schon ein rezept vorhin ausgedruckt. hast schon mal gemacht?

0
@Meermoewe

Meine 10-jährige Tochter in der Schule. Ich denke, so schwer wirds nicht sein. Selbst hab ich es auch noch nicht versucht.

0

Okay, der Artikel ist ein bisschen alt. Ich habe Light-Butter von Du Darfst gekauft heute. Normalerweise esse ich auch nur Margarine, bin selber Vegetarierin und kenne das Problem mit der Kuh. Hatte aber so viele Dokumentationen über böse Margarine gesehen/gelesen, dass mir der Appetit verging und ich mir ausnahmsweise Mal Butter kaufte. (Margarine ist selber nur in seltenen Fällen pflanzlich, das fand ich auch schmerzhaft heraus). Also schmiere ich mir ein Brot und wundere mich über die harte Konsistenz von Butter. Nachdem ich das Brot gegessen habe, dachte ich ich schaue mal, ob die Butter auch außerhalb des Kühlschranks haltbar ist. Was springt mir als erstes ins Auge??? Zutaten: SPEISEGELATINE. Ich war so wütend und bin es immer noch. Hab aus Wut die Butter sofort weggeworfen, auch wenn es mir leid tut, Lebensmittel wegzuwerfen. Das gehört sich einfach nicht. Ich werde auf jeden Fall keine Butter mehr kaufen. Finde es unglaublich das darin Gelatine ist. Vielleicht liegt es auch nur an diesem dämlichen Light Produkt. Aber trotzdem, oh man. Regt mich auf. Was soll man eigentlich essen? Alles ist ja schlecht und verteufelt mittlerweile.

Was möchtest Du wissen?