Kennt ihr Lebensmittel die irgendwelche ekligen Inhalte haben?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hier:

mein vater, damals in der Bäcker Lehre, erzählt mir, dass die rumkugeln am ende des tages hergestellt wurden.

Und zwar bestehen rumkugel ja aus den kuchenresten, und den kuchen und broträndern von den blechen.....das ist ja ok. daher sind da manchmal auch so merkwürdige bunte sachen mit drin, halbe kirschen oder so....ist ja ok.....die haben damals aber auch den laden durchgefegt, und das gefegte auch noch in die rumkugeln gegeben.....nen schuss rumgeschmack rein, und einmal durch die schokostreuseln, und ab zum verkauf.....hmmmmm

und die rote farbe (Lebensmittelfarbe E124, das s.g. Cochenillerot) bei bestimmten erdbeer puddings oder yogurt , ist nichts anderes als gestampfte und ausgequetschte gekochte rote lackschildläuse.

wofür auch immer diese info wichtig sein soll, ich denke aufgefegte reste in kuchen verarbeiten, wird wohl heutzutage nicht mehr gemacht, und läuse als färbemittel ist auch nicht schlimm. das ist nicht ungesund, und sehr naturbelassen....

was viel schlimmer ist, sind die geschmacksverstärker, die man so gut wie in allen soßen findet. und in asia nudeln, und überhaupt in asia gerichten. erstens ist das völliger schwachsinn, weil es genauso gut auch ohne geht, und zweitens ist das gesundsheitsschädlich. man bekommt heißhunger auf mehr (was nicht gerade gesund ist), und man bekommt schwindelanfälle, sogar depressionen, ohrensausen, haare fallen aus, und da ist was wahres dran. ich war in china, und da wird das zeugs wie salz benutzt, und die chinesen, auch die frauen, haben alle kaum haare auf dem kopf. ich habe mich richtig erschrocken. also finger weg von geschmacksverstärkern wie mononatriumglutamat (auch E621*)

so ziemlich sämtliche "lebensmittel" die in nicht natürlich gewachsener form verkauft werden, eignen sich wunderbar, um irgendwelche reste oder sonst nicht verkaufbares gelumpe doch noch gewinnbringend loszuschlagen. beispiel: jede art von "NUGGETS" und sog. kochschinken.

in schokolade ist kein rinderblut enthalten, es gab früher einmal einige versuche ein patent dafür zu bekommen, versch. lebensmittel mit blut zu versetzen um den eiweißgehalt zu erhöhen, aber das ist lange her und eine solche schokolade ist nie auf dem markt gewesen.

In modernen Brötchen sind aufgelöste Haare (von Asiatinnen, wobei ich diese an sich sehr süß finde) um diese knuspriger und brauner zu machen (angeblich lassen sich dunkle Brötchen besser verkaufen).

Ich hatte mal bei einer Ochsenschwanzsuppe aus dem Getränkeautomaten einen gerösteten (gekochten oder wie auch immer) Käfer.Ich hoffe aber, das war eine Ausnahme. Seitdem habe ich diese Suppe nie mehr getrunken.

Ich habe das geschrieben, weil Du ja nicht angegeben hast, ob diese Inhalte "serienmäßig" sein sollen oder nicht.

haha^^

0
@Katharina93

Was heißt hier haha? Man kann ja auch denken, diese Käfer sind gemahlen in der Suppe enthalten, den einen haben sie aber aus Versehen ganz gelassen. Ist mir aber leider wirklich passiert. Ich habe sogar draufgebissen. Igitt!

0

Was möchtest Du wissen?