Kennt ihr irgendwelche Hausmittel gegen Rückenschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Tatsächlich könnte es sein, dass dein Körper von Natur aus nicht ganz optimal gebaut ist, so dass du deswegen Schmerzen hast. Manche Menschen haben z.B. eine verdrehte Wirbelsäule oder ein Bein, das länger ist als das andere. Obwohl man durch Gymnastik und Physiotherapie viel verbessern kann, werden die angeborenen Körperbeschwerden nie ganz verschwinden. Du kannst mal zum Orthopäden gehen und dich untersuchen lassen, falls du dir da wirklich Sorgen machst.

Allerdings glaube ich eher, dass du dir einfach eine ungesunde Körperhaltung, die dir auf Dauer Schmerzen bereitet, zur Gewohnheit gemacht hast. Das passiert den meisten Menschen. Dinge wie alltäglicher Stress, langes Sitzen auf unpassenden Stühlen, das Tragen von schweren Taschen oder sogar Sport können dazu führen, dass man irgendwann unbewusst eine ungesunde Körperhaltung einnimmt. Viele Leute gehen ins Hohlkreuz, ziehen die Schultern hoch, machen einen Buckel, ziehen den Kopf in den Nacken oder entwickeln einen eigenartigen Gang. Das kann dazu führen, dass die Wirbelsäule irgendwo überdehnt oder verkürzt wird oder aus dem Gleichgewicht gerät – und das tut dann weh. 

Vielleicht musst du deinen Körper also einfach nur mal wieder ins Lot bringen. Lege dich mal auf den Boden (am besten auf eine Decke oder einen Teppich, aber nicht ins Bett) mit einem mitteldicken Buch unter dem Kopf und winkel die Beine an. So ist die Wirbelsäule möglichst waagerecht. Die Arme kannst du platzieren, wie es für dich bequem und am entspanntesten ist. Bleibe einfach mal 15 Minuten lang so liegen (ohne Musik und ohne zu reden) und achte auf deinen Atem und deinen Körper. Versuche vor allem den Kopf-, Nacken- und Schulterbereich zu entspannen. Lass den Kiefer und die Zunge locker und atme frei, damit du Raum in der Brust bekommst. Nicht erschrecken, wenn mal irgendwo etwas zuckt oder kribbelt. Es kann eine Weile dauern, bis die Muskeln sich entspannt und re-organisiert haben. Du kannst dabei die Augen auch zumachen, aber mache kein Nickerchen. Du sollst mit den Gedanken bei deinem Körper sein. Wenn du fertig bist, drehe dich auf die Seite und richte dich dann langsam auf – vom Liegen ins Sitzen und vom Sitzen in den Stand. Streck dich mal vorsichtig und geh deinen alltäglichen Aktivitäten nach, aber versuche, das ausgewogene Gefühl beizubehalten. Nimm dir vielleicht jeden Tag diese 15 Minuten.

Falls das alles nicht hilft, kannst du dich mal nach Alexandertechnik umschauen. Das ist eine Bewegungslehre, die darauf abzielt, ungesunde Gewohnheiten zu beseitigen und die Aufmerksamkeit auf den eigenen Bewegungsapparat zu lenken. Klingt ein wenig esotherisch, aber ist sehr viel hilfeicher und schonender als sich jede Woche für viel Geld beim Orthopäden einrenken zu lassen. Oft behandelt der Arzt nur die Symptome, aber nicht die Ursache. Dafür ist Alexandertechnik oder auch Feldenkreis besser. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bluebmuffin
05.09.2016, 11:24

vielen, vielen Dank! Eine sehr hilfreiche Antwort :)

0

Hallo, 

Also an der Ernährung liegt es nicht. An der Körpchengröße könnte es da schon eher liegen. Lass dich am besten in einem Fachgeschäft bezüglich eines gut sitzenden BHs beraten. DIe meisten Frauen tragen falsche BHs, meinte letzten die Verkäuferin zu mir. Das kann auch zu Verspannungen führen. 

Daneben solltest du deinen Rücken stärken durch gezieltes Muskeltraining. 

Wenn das alles nicht hilft, dann geh mal zu einem Orthopäden. 

Vielleicht hast du auch eine Fehlstellung oder ähnliches. 

Ansonsten wenn du gerade Schmerzen hast, hilft Wärme (Badewanne, Kirschkernkissen, Wärmflasche)! 

Gute Besserung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin männlich und hab zum Glück keinen derartigen Vorbau. Daher weiß ich auch nicht, inwieweit er die Muskulatur beeinflusst.

In der Theorie halte ich es aber zumindest für denkbar, dass er Rückenschmerzen verursacht. Das Gewicht des Busens zieht vor deinem Körper nach unten. Auf der anderen Seite der Wirbelsäule stabilisiert die Rückenmuskulatur den Rumpf und muss permanent entgegenarbeiten. Dadurch wird die Rückenmuskulatur gekräftigt (also m.M.n. das Gegenteil von dem, was lava65 schreibt^^). Und es entsteht ein Ungleichgewicht zwischen starker Rücken- und schwacher Bauchmuskulatur.

Derartige Dsybalancen mit einhergehenden Rückenschmerzen gibt es oft bei Laufsportlern und Fußballern. Hier kann ausgleichendes Bauchmuskeltraining helfen. Ich hab aber keine Erfahrung, ob das auch bei dir Sinn macht.

Bei dir könnten BHs helfen, die das Brustgewicht mehr auf die Schultern verteilen und so die Wirbelsäule entlasten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen Muskelverspannungen im Rücken hilft Bewegung, eventuell (kurzfristig) kombiniert mit Schmerzmitteln, wenn es gar nicht anders geht. Aber bei extrem großer Brust (etwa ab Größe DD) kann man Rückenschmerzen bekommen, da hilft oft nur eine Brustverkleinerung. Auf jeden Fall einen gut stützenden BH tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rückenschmerzen tauchen in der Regel nicht auf, nur weil man sich "falsch" ernährt!

Wenn du eine recht große Körbchengröße hast, könnte das schon eher der Grund für deine Beschwerden sein. Oft geht damit nämlich eine schlechte Körperhaltung einher, welche wiederum zu Rückenschmerzen führt.

Mit einer veränderten Ernährung wirst du dagegen allerdings nicht viel tun können, außer du bist stark übergewichtig und hast deswegen eine große Oberweite.

Ich würde dir auf jeden Fall raten BHs zu tragen, die sehr starkt stützen. So wird dein Rücken schonmal ein bisschen entlastet. Wichtig wäre auch, dass du anfängst Krafttraining für den Rücken zu machen, besonders auch für die Nackenpartie. Dazu lässt du dir am besten ein paar Übungen von einem Physiotherapeuten zeigen.

Ansonsten hilft es oft schon, sich für ein paar Minuten am Tag auf ein Heizkissen zu legen. Wärme hilft die Verspannungen zu lösen. Wenn es besonders schlimm ist, gibt es in der Apotheke auch Wärmepflaster, die die betroffenen Stellen den ganzen Tag über warm halte :)

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Alles was Du machst sollte über den Arzt laufen, Du brauchst zunächst eine Diagnose. 

Oft hilft eine gute Rückenschule - manche werden sogar von Krankenkassen unterstützt. 

Professionelle Rückentraining - Gymnastik (Empfohlen von Ärzten und Therapeuten)

youtube.com/watch?v=obIUFdvLIaw

Text dazu und alles Gute. 

Empfohlen aber auch von Krankenkassen z.B. Barmer Krankenkassen. Lieber Zuschauer trainieren Sie ihre Rücken und das jeden Tag und Sie werden sehen welche Veränderungen Sie Spüren und fühlen.Leichter bewegen können, mehr energie, weniger Kopfschmerzen uvm. Jedoch wenn Sie merken es hilft nicht und tut mehr weh bitte lassen Sie es! sofort

Fange vorsichtig an, ist anstrengend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

Es kommt auf die Ursache deiner Rückenschmerzen an. Also wenn du sagst, es könnte an deiner Körpchengröße liegen heißt dass deine Rückenmuskulatur vielleicht zu schwach ist. 

Am besten gehst du mal zu einem Orthopäden und lässt das abklären, vielleicht bekommst du ja auch Physio oder gute Übungen die du zu HAuse machen kannst.

Viele Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass Rückenschmerzen sehr wohl etwas mit Ernährung zu tun haben. Gibt es im Darm etwas, das nicht 'durchgeht', blockiert es an der Stelle und lähmt quasi den ganzen Ablauf. Ich kann es mir bildlich vorstellen: Faszien, Muskeln und Sehnen, mit denen der Darm verbunden ist, verkürzen sich und ziehen an der Muskulatur der Bandscheiben.

Die Oberweite hast du schon seit einer Weile, nehme ich an - damit hast du aber nicht immer Beschwerden. Wenn deine Rückenschmerzen gerade jetzt aufgetreten sind, deutet einiges also auf den Darm hin.

Um den wieder flott zu bekommen und dabei zu bleiben, nehme ich immer eine Mischung von ätherischen Ölen in Öl (z.B. JCH-Öl ), Magnesium, eingeweichte Flohsamen  und/oder eingeweichte Leinsamen (abends). Warme Leberwickel (nach Kneipp) können auch helfen. Und natürlich (!) essen, keine Nahrungsmittelattrappen, die Zusatzmittel und Schadstoffe enthalten!

Ich hoffe, ich konnte Dir mit meiner Erfahrung helfen. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spielwiesen
05.09.2016, 11:47

Danke für die Blumen! Ergänzend möchte ich noch hinweisen auf meine private Anti-Schmerz-Methode: Kupfer! Wenn du einen Anhänger (Schmuck) hast, fixier den mal auf der Stelle, wo der Rücken am meisten schmerzt (bei mir meist die beiden ISGs oder nur eines) - und schau mal, was passiert. Ich habe mal etwas über Kupfer als ganz starkes Antibiotikum gelesen und meine Rückschlüsse gezogen. Es wirken allein schon die Schwingungen über die Haut - mehr darf man auch kaum nehmen, denn in höheren Dosen wirkt es toxisch. Aber die wirken dann auch - bei mir sogar gegen fürchterlich harten hartnäckigen Husten, der ist mit meinem Kupferanhänger weg wie ausgeknipst. Viel Erfolg!

0

Du kannst es mit Johanneskrautöl einreden, das ist sehr gut und du kannst es auch noch mit einem wärme licht unterstützen.

außerdem wie die anderen schon beschrieben haben , bau deine rücken Muskulatur auf das stärkt die Wirbelsäule und entlastet somit deinen Rücken.

Lg Jara;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jarabhm
05.09.2016, 10:14

Eincremen *

0

Sport. Rumpfmuskulatur stärken und so die Wirbelsäule unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein gezieltes Rückentraining macht Sinn. So werden die Rückenmuskeln gestärkt und die entlasten die Wirbelsäule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das Hausmittel Chili. Das brennt zwar ordentlich aber aktiviert die Chemorezeptoren in deiner Haut. So wirkt es warm und der Muskel entspannt sich. Sollte es ein Muskuläres Problem sein. Ansonsten ab zum Chiropraktiker!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest ein warmes Bad nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?